Mörder A3 Farblaser für Grafiker gesucht

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von netmikesch, 06.09.2006.

  1. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    28.08.2003
    Hallo,

    ich suche einen A3+ Farblaser für mein Grafikbüro und wäre über neue Hinweise/Erfahrungsberichte versteckte oder offensichtliche macken usw. dankbar.

    Budget liegt bei 4000-8000 euro. idealer weise nicht mehr als 6000 euro.
    betrieben wird er an einzelarbeitsplatz G5 mit Mac OS Tiger.

    in erster linie soll der drucker mir selbst als kontrolle für eigene entwürfe und layouts dienen, zur produktion eigener werbematerialien benutzt werden und falls es sich ergibt, bin ich natürlich auch nicht abgeneigt die ein oder andere kleinauflage für meine kunden damit durch zu ziehen.

    qualität (insb. farbdarstellung) ist mir wichtiger als speed und druckkosten.

    im fokus sind bislang folgende modell:
    xerox 7750 und 7760
    konica minolta 7450
    und vor allem oki 9600 (evtl. 9800) inkl. flat rate

    für jegliche tipps zu einem der obigen modelle oder bisher übersehene modelle bedanke ich mich im voraus.
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Ja, OKI könnte ich auch empfehlen, wir haben einen C9500 schon seit 3 Jahren, und noch nie mußte der Service ran.

    Sämtliche Teile, die irgendwann mal zu tauschen sind, kann man aufgrund des modularen Systems selbst tauschen.

    Mit einer richtigen Farbkalibrierung sollte der an deine Wünsche herankommen.

    Wir drucken damit auch Kleinauflagen.

    MfG
    MrFX
     
  3. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    28.08.2003
    das klingt sehr beruhigend, da ich auf druckerchannel gelesen habe, dass "die 9600er reihe große probleme mit den bildtrommeln hat". in einem macuser thread wird außerdem berichtet, dass jemand den oki 9600 2x hat austauschen lassen müssen, bis er ein ordentliches gerät bekommen hat.

    kannst du mal berichten, worin du die stärken und eventuell schwachpunkte des oki siehst? welches modell hast du genau (duplex, festplatte?)
     
  4. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    28.08.2003
    hatte heute einen demo termin beim druckerhändler:
    qualitativ war mir der 9600er eine spur zu mau - bin jetzt hin und her gerissen zwischen xerox 7760 und oki 9800 - wobei der xerox leider limitiert in sachen papierformat ist..ein echtes A3 im anschnitt kann man aus dessen prints jedenfalls nicht ausschneiden. schade, denn vom druckbild her fand ich den xerox in schwierigen verläufen homogener als den oki.
    ...
    wäre weiterhin für praxiserfahrungen dankbar, die mir bei der entscheidung den letzten schub geben!
     
  5. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Das ist wieder so 'ne Sache... es gibt so viele Einstellungen, die man machen kann und die die Druckqualität verändern...

    Hab leider keine Vergleichsmöglichkeit.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen