Mobile Time Machine Backup

pmau

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
6.058
Ich wollte nur mal kurz einen Umstand beschreiben.
Gerade wird mein MacBook Pro unglaublich lahm und die Platte (leider kein SSD) steht unter Vollast.
Erst dachte ich, dass das swap ist und irgendwas Amok läuft.

Nee:

Code:
[23:26 mau@macpro] sudo fs_usage
23:22:21  listxattr         .noindex/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/tarballs    0.000010   mtmd        
23:22:21  listxattr         .noindex/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/tarballs    0.000014   mtmd        
23:22:21  getxattr          .noindex/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/tarballs    0.000009   mtmd        
23:22:21  getxattr          .noindex/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/tarballs    0.000009   mtmd        
23:22:21  getxattr          .noindex/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/tarballs    0.000009   mtmd        
23:22:21  mkdir             .noindex/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/tarballs    0.000006   mtmd        

...
...

(man page)

NAME
     mtmd -- Mobile Time Machine snapshot daemon

SYNOPSIS
     mtmd

DESCRIPTION
     mtmd is the Mobile Time Machine snapshot daemon. It is responsible for creating local snapshots of
     files in real time. It obeys the same exclusion configuration as external Time Machine backups.
Was ich sagen wollte. Das Ding KOPIERT alle modifizierten Dateien nochmal lokal, nur um später alles diese Kopien
auf eine eventuell verfügbare TimeMachine zu übertragen.

Aber nicht irgendwie intelligent auf Blockebene mit Filesystem Journal und so.
Nein, richtig altmodisch mit kompletter Kopie. Das ist ganz toll.

Sollte also jemand drei byte an einer 200MB Datei ändern, hat er eine Komplettkopie wenn
local snapshots an sind.

Das meine ich mit Apple und Technologie anstatt Marketing ...
Nee nee, da haben sie sich früher mehr Mühe gemacht.
 
Oben