Mobile Stromversorgung !WICHTIG!

SonicCochino

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
942
Ich muss in ein paar Wochen in die Staaten nach Seattle, was seit langem mein absolut längster Trip wird. Über 10h Flugzeit, das is schon ne menge Holz.

Da mich erfahrungsgemäß schon 3-4h Flüge zu tode langweilen, und ich immer ne Beschäftigung brauch, werd ich mein iPhone mit allen möglichen Spielereien, Musik, Filmen, usw... vollpacken, um mir die Zeit auf dem Flug zu vertreiben.

Einziges Problem: 10h + hält der Akku nie und nimmer, wenn ich das Phone unter Vollast betreibe.

Ich brauch jetzt also dringend ne Lösung um mein iPhone im Flugzeug mit Strom zu versorgen, und zwar so, dass die Laufzeit von mind. 10h unter absoluter Vollast zu 100% gewährleistet ist.

Für die Macbooks gibts ja so Airline adapter - wirds dann sicher auch fürs iPhone geben, aber sowas will ich eher nicht, denn das kauf ich, und brauch ich dann alle Jubeljahre mal, und sonst liegts in der Ecke...

Ich dachte eher an irgendwelche Powerpacks/Zusatzakkus. Was könnt ihr mir denn da empfehlen?

Vielleicht irgendwas, dass normale Batterien schluckt, denn da könnte ich dann ein paar mit ins Handgepäck nehmen...
Oder von Revolt gibts ein Akkupack, dass ne Solarzelle drin hat... Ein Zusatzakku also, der sich im Licht selbst aufläd. Hat damit schon jemand erfahrungen?

Empfehlt mir mal was!
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Ich empfehle auf Langstreckenflügen dann eher 1 harten Drink und 5 Schlaftabletten. :D

Wenn es denn sein muss mit dem Zusatz-Akku und Du Mitreisende in den Wahnsinn treiben willst:
http://www.lifetrons.ch/EN/Products/ROTM/Products-LT025E1.htm

Das mit den Airline-Adaptern kannst Du zu 99,9% vergessen - die Steckdosen gibt es fast nur in der Business-Class. Bis sich das flächendeckend durchgesetzt hat, wird es noch ewig dauern.
 

SonicCochino

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
942
Ich fliege Buisness ;)

Aber warum denn Mitreisende in den Wahnsinn treiben? Ohrstöpsel und ein iPhone Game ist doch ne ruhige Sache...

Schlafen kann und will ich nicht. Ich kann ja nichtmal zuhause in meinem Bett pennen, dann schaff ich das im Flugzeug erst recht nicht.

EDIT:
Leider sind die Rezessionen (Amazon und Konsorten) veherend, was den Varta Solarcharger angeht...

Bitte empfehlt hier nur Geräte, von denen ihr aus persönlicher Erfahrung sicher wisst, dass sie das halten was sie versprechen, und meinen Anforderungen sicher genügen.
 
Zuletzt bearbeitet:

obermuh

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2010
Beiträge
413
Hast du noch ein Notebook (bzw. Mac) mit dabei? Wenn ja, einfach das Notebook im Standby belassen und das iPhone am USB-Kabel vom Akku des Notebooks zehren lassen. Wenn ich mal von einem MBP ausgehe sollte der Akku mehr als ausreichend viel Strom speichern um das iPhone 10h+ durchhalten zu lassen.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Aber warum denn Mitreisende in den Wahnsinn treiben? Ohrstöpsel und ein iPhone Game ist doch ne ruhige Sache...

Schlafen kann und will ich nicht. Ich kann ja nichtmal zuhause in meinem Bett pennen, dann schaff ich das im Flugzeug erst recht nicht.
Mich treibt es in den Wahnsinn wenn der Mensch auf dem Sitz nebenan ständig rumzappelt. Besonders nervig sind die, die mit Ohrstöpsel Musik hören und laut mitsingen.
Schlafen kann ich _eigentlich_ auch nicht im Flieger (und Asien dauert noch länger...) - daher mein Tip mit dem Drink und den Schlaftabletten. Mit etwas Verhandlungsgeschick beim Arzt gibt es für Langstreckenflüge auch etwas Härteres, dann schrumpft die Strecke FRA-BKK auf gefühlte 2 Stunden. :D
 

SonicCochino

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
942
Ich muss dazu sagen, dass ich ne krankhafte Schlafstörung hab, und sowieso schon mit Schlafmitteln behandelt werde... Ich nehme deinen Tip schon ernst, bin mir aber ziemlich sicher, dass es bei mir so nicht klappen wird.

Rumzappeln hab ich nicht vor, wobei ich das bisschen gewische auf dem Bildschirm auch nicht als Zappeln bezeichnen würde... ...und mitsingen kann ich nicht, denn meine Mukke hat keinen Text :p

Ein Netbook kommt wahrscheinlich mit Handgepäck. Das wäre natürlich auch ne Lösung was den Strom angeht... Lieber wäre mir trotzdem eben eine kleiner Zusatzsstromversorgung, die ich auch so mal gebrauchen kann... Irgendein Zusatzakku, oder ein Batterypack, dass ich immer irgendwo eingestöpselt lassen kann (Bzw einafch mit irgendwelchen Batterien füttern kann), und dann im Notfall hernehme, wenn ich mal wieder vergessen habe das iPhone einzustöpseln...
 

sendinel

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2010
Beiträge
109
Moin, ob schlafstorung hin oder her ist doch egal, du brauchst dich doch nicht zu rechtfertigen. Lass dich nicht necken, wenn du sowas brauchst dann brauchst du das halt.

bin auf einer ähnlichen Suche und bin dabei auf ein akkupack von justmobile gum gestoßen. Das ding passt optisch ganz gut in die apple design linie und kann dein iphone mehrere male voll laden, liegt aber bei saftigen 70€.

Da ich selbst noch ein ipad habe, kommt für mich allerdings nach näherer betrachtung ein akkupack von ZNEX in frage, da man hiermit auch das iPad ebenfalls laden kann. Vielleicht solltest du das mal anschauen und in deine Überlegung mit einbeziehen. das ZNEX gibt es in 2 leistungsstufen, habs bei eBay für ca 50€ gefunden.

Persönliche Erfahrung habe ich damit allerdings noch nicht gemacht, finde aber aus platzgründen und handlingvorteilen den Vorschlag von hansolo ganz gut...
 
Zuletzt bearbeitet:

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Ich selber habe das hier im Gebrauch: http://www.pearl.de/a-PX5143-4025.shtml

Vorteil ist, das Adapter für etliche Geräte dabei sind. Man kann also nicht nur das iPhone aufladen, sondern auch die PSP, alles was Mini oder Micro USB hat und noch viele mehr.

Das Teil hat genug Saft, um das Handy 2-3 mal aufzuladen, bzw. länger im Betrieb zu halten. Und aufladen kann man das Teil selber an jedem USB Anschluß, bzw. mit dem beiligenden Netzteil.

Ich persönlich will das Teil nicht mehr missen.
 
Oben