Mit Server verbinden wie Windows Explorer?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von mac.intosh, 02.04.2008.

  1. mac.intosh

    mac.intosh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    Hallo Leute!
    Mein Problem: Ich möchte mich mit einem Windows-Server verbinden. Unser Netzwerkadministrator hat mir gesagt ich muss über den Explorer einen Pfad eingeben um auf meine Daten zuzugreifen.
    z.B. \\192.168.1.4\...\... etc

    So, jetzt hab ich natürlich in Mac OS X keinen Explorer. Also hab ich den Pfad in Safari eingegeben, doch dieser gibt mir immer ein http:// vor. Natürlich kommt eine Fehlermeldung.
    Gut, dann mit Firefox probiert, genau das gleiche.

    Hab dann nach einiger Zeit im Finder den Eintrag "Mit Server verbinden" gefunden. Dort hab ich das gleiche gemacht --> Verbindungsfehler, konnte nicht gefunden werden. VPN war aktiviert (ohne dem hab ich keinen Zugriff drauf).

    Meine Frage ist jetzt, ob es eine Anwendung fürn Mac gibt, die sich so wie der Windows Explorer mit Servern verbindet oder ob ich bei Safari, Firefox und im Finder etwas anderes einstellen bzw. anders vorgehen muss.

    Über den Remote-Desktop-Client von Microsoft komm ich rein. Nur eben der Datenaustausch gelingt mir mit keinem Programm. :(

    Hoffe ihr könnt mir helfen!
    mit freundlichen Grüßen
    mac.intosh
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.715
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Apfel-K im Finder:
    smb://192.168.1.4/.../.../
     
  3. mac.intosh

    mac.intosh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    Danke. Gut, jetzt hat er den Server gefunden.
    Nur will der Finder mich nicht reinlassen...

    Also nach der Eingabe des Pfads smb://192.168.1.4/.../.../ usw. kommt ein Fenster mit der Identifizierung (unter dem Windows Explorer nicht).
    Gut, dann geb ich halt meinen Namen und mein Kennwort auf dem Server ein...doch nach korrekter Eingabe der Workgroup (war schon vorgegeben, stimmt), des Namens (war vorgegeben, aber falsch, denn ich log mich nicht mit diesen Namen in den Server ein) und des Kennworts kommt eine Fehlermeldung, der Name oder das Kennwort wäre falsch. Ist es aber nicht.
    Hab ich halt noch ein bisschen rumprobiert, doch nix ging.
    Schnell mal den Explorer aufgemacht und geschaut ob das vlt ein Serverproblem ist, aber nein, mit dem gings ohne Probleme. Es kam kein Anmeldungsfenster nix. (weil ja VPN aktiviert ist)

    Ich stell jetzt mal n paar Screenshots rein, vlt hilfts ja :(

    [​IMG]

    edit: unter leo is es so..

    [​IMG]

    hab einen Kollegen angerufen, der sich mit Leopard verbunden hat und da gings ohne Probleme.. da kommt auch nicht so ein Fenster mit Workgroup sondern nur der Name bzw. die Kennworteingabe.
     

    Anhänge:

  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.715
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    VPN und die Anmeldung auf dem Windows Server sind zwei völlig unterschiedliche dinge, die nichts miteinander zu tun haben.
    Vermutlich hast Du unter Windows den selben Benutzernamen auf dem Server und auf dem Client oder Dein Windwos Benutzer ist in der Domain des Servers registriert.
    Dass Du nicht auf den Server kommst könnte u.U. auch daran liegen, dass Dein Computer noch kein Konto in der Domain des Servers hat oder dass der Server nur verschlüsselte Übertragung des Passwortes zulässt. Das sind alles Dinge, die man aus der Ferne nicht prüfen kann.
    Welches System läuft denn überhaupt auf dem Windows Server?
     
  5. mac.intosh

    mac.intosh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    Ich weiß, dass die Anmeldung auf einen Windows-Server was anderes ist, als VPN. Habs nur dazugeschrieben, damit keiner fragt ob ich eine VPN bräuchte, um mich dort anzumelden (brauch ich ja, damit das Dialogfenster z.B. in RDC kommt oder über den Explorer und eben über den Finder auch).

    Also im Dialogfenster, das ja immer kommt, gebe ich meinen Namen ein, so wie ich mich normalerweise am Server anmelde. Das Passwort ist auch gleich und die Domain ist auch beim normalen Anmelden WENZGASSE (wurde automatisch vorgegeben).

    Auf dem Server läuft Windows Server 2003, wenn mich nicht alles täuscht.

    Mein Computer soll ein Konto in der Domain des Servers haben?
    Ich glaub nicht. Wozu bräuchte ich das?
    Beim Dialogfenster in Leopard muss man anscheinend gar keine Arbeitsgruppe oder Domain angeben. Ich hab auch mal die Domain weggelassen, da gehts aber auch nicht (offensichtlich).

    Ob der Server nur verschlüsselte Übertragung des Passworts zulässt?
    Keine Ahnung. Ist das über den Windows Explorer auch verschlüsselt? Oder über den Finder im Leo?

    Mich wundert ja, dass eben der Kollege reinkommt und ich nicht.
    Im Prinzip mach ich ja nichts falsch.. muss ich vielleicht etwas in den Systemeinstellungen umstellen?
     
  6. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18.398
    Zustimmungen:
    1.295
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Ein Grundprinzip des Client/Server-Verhältnisses eben.
     
  7. mac.intosh

    mac.intosh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    äh, ja ich kenn mich da zu wenig aus.
    Es ist nur so, dass ich auf meinem Computer über den Explorer (Windows) reinkomme (also hat mein Mac schon ein Konto in der Domain?), aber über den Finder nicht.
    Das ist das Problem. Unter Leopard scheint es aber zu funktionieren.
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.715
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Nein, eigentlich nicht wirklich.
    Es kann aber sein, dass es sich um Ein Active Directory Netzwerk handelt und da ist üblicherweise für jeden Rechner ein Rechnerkonto (nicht mit dem Benutzerkonto verwechseln) erforderlich, dass man sich überhaupt damit im netzwerk anmelden darf. Damit soll vermieden werden, dass Netzwerkbenutzer sich z.B. mit privaten Rechnern (z.B. Laptop) anmelden können und beispielsweise Viren einschleppen oder Firmendaten entwenden können.
     
  9. mac.intosh

    mac.intosh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    So, hab das Problem noch immer nicht gelöst. Es kommt immer wieder die gleiche Fehlermeldung.
    Hab mich schon mit dem Netzwerkadministrator unterhalten und der sagt meine Anmeldung kommt nicht einmal beim Server an. (also versteh ich nicht warum mein Kennwort bzw. Passwort falsch sein soll?)
    Also hat mich der Server nicht abgewiesen, sondern mein eigenes System? :confused:

    Auf jedem Fall hat er auch keine Ahnung warum ich da nicht reinkomme. Alle Daten sind richtig, ich bin berechtigt auf den Server zuzugreifen und es funktioniert ja eig... eben nur unter 10.5 und Win XP :(

    Hat wirklich niemand eine Ahnung was da sein könnte?
    Es wär halt sehr praktisch die Daten so auszutauschen...

    mac.intosh
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.715
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Wenn Du das noch weiter untersuchen möchtest, müsstest Du mal einen Netzwerksniffer anschmeißen und sehen, was bei einem Anmeldeversuch über's Netz ausgetauscht wird. Übers Terminal geht das mit tcpdump:
    Code:
    sudo tcpdump -s0 -A host [I]IP_Adresse_des_Servers[/I]
    Vielleich bringt das etwas mehr Klarheit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen