Mit 32 GB RAM: Teures Parallels 16 pro oder kostenfreies VMWare Fusion 12?

klaus-hof

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
6
Hallo in die Runde,

ich habe die Suche bedient und auch sonst viel gegoogelt. Zum Vergleich Parallels 16 vs. VMWare Fusion 12 finde ich viele Hinweise. Ich stelle eine relativ klare Präferenz für Parallels 16 fest, weil es deutliche Performance-Vorteile gegenüber VMWare haben soll und vielleicht auch "einfacher" für weniger versierte MAC-User ist. Das hörte sich für mich zunächst überzeugend an. Doch lese ich, dass die Standardsversion von Parallels 16 lediglich 8 GB RAM unterstützt, die sogar kostenlose (da nicht kommerzielle) VMWare allerdings 32 GB RAM. Nun stehe ich also vor der Frage: Nutze ich ein kostenloses VMWare Fusion 12, das meinen Speicher dann natürlich wesentlich besser nutzen kann und in der Windows-Performance einer 8GB-Version von Parallels überlegen sein sollte. Oder sehe ich das falsch? Mein Hauptanwendungszweck unter Windows wäre die Nutzung sämtlicher Office-Anwendungen, eventuell auch Paint.net als Bildbearbeitung und ggf. noch die eine oder andere Software aus der Windowswelt, die ich "halt noch habe", die kostenpflichtig war und wirklich gut ist. Dagegen stünde die Anschaffung eines Abos von Parallels Desktop 16 Pro, die dann auch 32 GB unterstützt. Allerdings sehe ich mich deutlich gegen die immer weiter zunehmenden "Abo-Fallen" für Mac-User an und bin eigentlich nicht bereit, jedes Jahr 100 EUR auf den Tisch zu legen, wenn es mir in der Praxis kaum etwas bringt.
Was empfehlen mir die Experten? Für eure Tipps bin ich wirklich dankbar, weil mich diese Frage gerade beschäftigt, die Antwort überfordert und ich dazu auch nichts Passendes finde. Herzlichen Dank vorab für eure Ratschläge.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.120
Und wozu willst du als Heimanwender mit simpelsten Anforderungen einer VM mehr als 8GB Arbeitsspeicher zuweisen?
Ich hoffe dir ist klar dass die RAM Limitierungen für die virtuellen Maschinen gilt und nicht deinem Rechner.
 

klaus-hof

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
6
Für die von mir genannten Anforderungen reichen also 8 GB zugewiesener Arbeitsspeicher vollkommen aus, richtig? Sprich: Erst bei Videobearbeitung oder ähnlich aufwändigen Anwendungen macht es Sinn, über mehr Arbeitsspeicher nachzudenken?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Für die genannten Anwendungen reichen 8GB in einer VM gut hin.
Vmware ist nur bei Privater Nutzung Kostenfrei.

vmware ist in meinen Augen etwa Professioneller aufgestellt. Die Virtuellen Maschinen können einfacher auf andere Hosts Portiert werden.
Parallel ist etwas schneller was 3D-Beschleunigung angeht.
Aber mit jeder neuen Version kann sich das zusammenspiel der Treiber Ändern. Mal Liegt der eine, mal der andere Vorne.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Du kannst eh nicht den ganzen RAM der VM geben, sonst geht gar nichts mehr, weil das Hostsystem sich tot swapt.

Nimm VMWare.
 

klaus-hof

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
6
Kurze Ergänzung, @hutzi20: Dann wäre Parallels die empfehlenswertere Variante? Also die Standard-Version?
 

klaus-hof

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
6
Oh, ihr seid fixer mit den Antworten als ich tippen kann. Danke für die ersten Einschätzungen zu Parallels vs. VMWare.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.120
Richtig. Videobearbeitung würde ich sowieso nicht auf einer VM machen.
Das Office Paket würde ich mir an deiner Stelle auf direkt auf macOS installieren.

Ich persönlich nutze schon seit Jahren VMware.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Ich würde sagen beide sind in etwa gleich.
Nimm was du willst.

Bei Parallels würde die Standard-Version ausreichen.

Weiterhin reicht es im Normalfall auch, nur alle drei Jahre eine neue Parallels Version zu kaufen. Also man kann meist zwei Versionen auslassen...
 

klaus-hof

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
6
Okay, die Frage nach dem passenden Office gehört hier jetzt vermutlich nicht in den gleichen Thread. Ich hörte nur, dass die Windows-Versionen von Office angeblich besser sind. Vielleicht nur kurz nachgehakt, kann ich sonst gerne erst mal hier im Forum suchen: Unterstützen die Office-Anwendungen für den MAC auch Makro-Programmierung? Damit arbeite ich tatsächlich gelegentlich - wenn auch nicht professionell (Makroaufzeichnung plus die eine oder anderen Schleife oder ähnliches).
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
526
Wenn Du selber Makros schreibst, bleib bei den Windows Anwendungen!
Und da kostenlos vom Preis nicht wirklich zu toppen ist, solltest Du einfach mit der VMware Fusion Player 12 starten. Wenn Dir das reicht, ist doch alles gut.
Wenn Dir was fehlt, kannst Du immer noch überlegen zu wechseln.
 

klaus-hof

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
6
Besten Dank für die Tipps. Ich probiere es erst mal mit VMWare Fusion.
 

DeKaWe

Mitglied
Registriert
22.11.2008
Beiträge
184
Hallo!

Das Lizenzmodell von VMWare ist mir sympathischer.
Ich nutzte immer die Pro Version und die kann man auf 3 Mac's benutzten.
Bei Parallels Desktop ist es nur ein Mac und Mietsoftware für ein Jahr.

In der eBucht findet man preiswerte Lizenzschlüssel.
Ob die Angebote legal sind, ist wieder ein anderes Thema.

Ciao Kai
 
Oben