Mini-DV oder HDV-Camcorder?

  1. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Nach meinem ersten eigenen Schnitt in iMovie 6 will ich mir endlich mal eine Videokamera zulegen. Ich habe schon viel am AVID neben Cuttern gesessen und quasi Regie gemacht. Mein iMovie-Projekt führt mich jetzt auch zu FCE - sobald das als UniBin kommt, bestelle ich es.

    Welche Kamera unter 1000 Euro eignet sich denn gut, vor allem, was Bildqualität betrifft? Fotofunktion ist unwichtig.

    Macht es jetzt schon Sinn, sich HDV anzuschaffen, und wenn ja, welche Cam kommt da preislich etwa in Frage?

    Wenn nichts gegen Mini-DV spricht, gibt es dann auch sehr gute und günstige Geräte?

    Mein Fernseher kann noch kein HDTV. Und bis das wirklich gefragt ist, habe ich die Cam vielleicht schon wieder gegen eine höherwertige ersetzt. Es sei denn, es ist jetzt schon ein Muss.

    Bitte versucht, wo es geht, auf mein verplantes und unqualifiziertes Posting einzugehen. Ich mag solche Postings normal selber nicht, aber ich weiß noch nicht, wohin es gehen soll. Danke!
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
  3. windzug

    windzug MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ne HDV unter 1000 gibt es net. Würde mich wundern wenn jemand das Gegenteil behaupten könnte.

    Sony HC1 gibts für knapp 1500 bei den vertrauenswürdigen Händlern.
     
  4. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Gibt es denn gute bis sehr gute Mini-DV-Cams um 500 Euro? Die kann ich ja dann wieder abstoßen, wenn HDV unter 1000 Euro rutscht. Dann kommen auch die entsprechenden Brenner, um das Material wieder zu sichern... Hoffentlich .-)
     
  5. windzug

    windzug MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
  6. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Tipp! Die hat anscheinend aber keinen DV-in, was doch aber sehr wichtig sein soll, oder?

    Was ich gut finde, ist, dass sie nur 10-fachen Zoom hat. Wenn man das mit der D-SLR vergleicht, bedeutet das eine größere Tiefenunschärfe: also nicht immer alles scharf, je größer der Chip ist. Kann man das so sagen?

    Welche Cams sind da gut? In puncto brauchbare Schärfentiefe (also variable ST).
     
  7. simon.weber

    simon.weber MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    1
    Ich schwoere auf die XM2 von Canon. Mit etwas Glueck bekommst du eine fuer 1000-1200 Euro.

    Simon
     
  8. ScapegoatXX

    ScapegoatXX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    4
    Die HC Serie von Sony finde ich persönlich top. Ich selbst nutze die Sony HC 18 und habe vor einem Jahr 400€ dafür bezahlt. Klein, handlich und ein super Bild.
     
  9. windzug

    windzug MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Egal was für eine du dir kaufst, das allerwichtigste ist, dass sie 3 Chips haben. Und da ist Panasonic was das Preis-Leistungsverhältnis anbelangt nachwievor das Beste.

    Meine Empfehlung wäre dennoch die 1C Sony HC-1, aber die gibt es eben nicht für den Preis. Drum fand ich's für dich auch sinnvoll, erstmal ein günstiges Modell zu kaufen und dann in 1-2 Jahren umzusteigen. Oder hast du schon HDV taugliche Schnittsoftware? Wenn ja, dann doch die HC 1.

    Panasonic, 3-Chip, mit DV Eingang:
    NV-GS120EG-S

    Gruss
     
  10. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
    Variable Schärfentiefe hat mit dem Zoombereich nichts zu tun. Dasss du bei DSLR diese Möglichkeit hast liegt an der Grösse der Chips. Je kleiner der Chip, desto grösser der scharfe Bereich. Dafür müsstest du auf die Chipgrösse achten.

    ww
     
Die Seite wird geladen...