Mikrofon für Klaviervorspielstunden

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Activision20, 03.12.2006.

  1. Activision20

    Activision20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Eine Freundin von mir studiert an der Musikhochschule in Wien und sie würde gerne ihrer Vorspielstunden aufnehmen. Das würde für sie jemand im Publikum vornehmen. Sie hat einen iPod Photo 30GB und ein iBook G4. Sie würde dann gerne die Audiofiles auf ihrem iBook mit iTunes verwalten. Ich hab mich schon umgeschaut, kann aber keine passendes Mikrofon für den iPod Photo finden. Weiß da jemand von euch weiter?
    Sie könnte sich auch vorstellen einen MiniDisk Recoder zu kaufen. Aber wie kriegt sie das ganze in einer guten Qualität auf das iBook?

    Danke schon mal im Voraus!
     
  2. moranibus

    moranibus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    183
    MacUser seit:
    28.02.2006
    Hi,
    wie wär's mit iTalk Pro? Kann man auch externe Mikros anschliessen, die eingebauten werden wohl in erster Linie für Sprache sein.
    LG
     
  3. LiteraDur

    LiteraDur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    19.05.2005
    Wenn Deine Freundin Musik studiert, lohnt sich vielleicht ein etwas besseres Aufnahmegerät. MiniDisc-Recorder sind nicht mehr so ganz aktuell. Und sie zeichnen im ATRAC-Format auf, dass nur von Sony unterstützt wird. Vielleicht ist der Microtrack von M-Audio eine Alternative (www.maudio.de - Produkte - Mobiles Recording - MicroTrack 24/96). Der wird mit einem kleinen Stereo-Kondensatormikro ausgeliefert, aber Du kannst professionelle Mikrofone mit symmetrischen Ausgang anschließen. Z.B. das MKE 44 P von Sennheiser. Dann hast Du eine gute semiprofessionelle Ausstattung, die sehr schnell und unauffällig einsetzbar ist.
    Die Dateien ziehst Du über USB vom MicroTrack auf das iBook und konvertierst sie – wenn Du willst – in itunes in MP3- oder AAC-Dateien.
    Ich habe früher viele Aufnahmen mit einem DAT-Recorder gemacht, inzwischen benutze ich gerne den MicroTrack. Ist ziemlich genial, dass Du gleich MP3- oder WAV-Dateien hast, die Du dann auf den Computer rüberziehen kannst.
    Gruß LiteraDur
     
  4. Activision20

    Activision20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Danke für die schnellen Antworten!

    Soweit ich das sehen konnte gibt es den iTalk Pro nur für den iPod Video und den Nano 2nd Generation.
    Die MAudio Lösung klingt interessant, ich weiß aber nicht wieviel sie dafür ausgeben möchte (kostet bei dem günstigesten Händler in Österreich 370 Euro)
     
  5. moranibus

    moranibus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    183
    MacUser seit:
    28.02.2006
    Ja, da hast du recht, sorry. Es gab mal so'n kleines Stereomikrofon, was man auf die älteren iPods oben draufklemmen konnte. Aber bei Griffin habe ich das nicht mehr gefunden, bzw. bin ich mir nicht sicher, ob es überhaupt von Griffin ist. Musst mal auf verschiedenen iPod Seiten nach Zubehör suchen...
    LG
     
  6. Die MD-Lösung ist wirklich denkbar umständlich und dazu noch teuer.

    Hier was zu mp3 Payer mit Aufnahmefunktion:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=134456&highlight=iriver

    Ist eine super günstige Lösung. Der iFP benutzt Standard AA-Batterien (halten ewig) und passt mitsamt des externen Micros in jede Jackentasche.

    Es gibt aber sicher noch andere Fabrikate die einen Line-In oder Mic-In haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen