Migrationsassistent Intel MBP -> M1 Pro MBP

jonny-devo

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.05.2005
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr.





Ich habe gestern meinen 16" MBP erhalten und vor lauter Freude, dass es endlich da ist, habe ich auch gleich meine Daten (alles) von meinem IMBP 15" mit Intel (2015) über den Migrationsassistenten migriert. Allerdings gab es dabei ein gravierendes Problem.

Nach dem die Migration erfolgreich abgeschlossen war, war das M1 Pro MBP in einer Bootschleife gefangen. (Ladebalken lief bis ca. 3/4 voll, dann wurde neu gestartet und dann wieder) Erst ein Formatieren der kompletten Festplatte und Neuinstallatiion von Monterey haben das Problem behoben.

Ich habe jetzt zwei Vermutungen, was der Fehler sein könnte:

1.) Ich musste beim ersten mal den Migrationsvorgang abbrechen, weil ich auf dem alten Macbook etwas nachgeschauen musste, was ich zuvor vergessen habe. Das ist im nachhinein etwas blöd, aber ich hab mir gedacht, beim Neuansetzen des Mirgrationsprozessesda wird einfach alles überschrieben und gut ist, könnte im Nachhinein doch eine Fehlerquelle sein.
2.) Da Intel und M1 MBPs sich von der Hardware unterscheiden, könnte es zu Konflikten kommrn, vor allem wenn Systemdateien mit kopiert werden, mit denen der M1 Pro nix anfangen kann.

Meine Frage ist, um den Vorfall bei meinen nächsten Versuch zu vermeiden: Welche der beiden Vermutungen könnte zutreffen und wenn 2 zutrifft, welche Daten dürfen auf einen M1 auf keinen Fall kopiert werden?


Ich freue mich auf Eure Anregungen, Tipps und Hilfe.

Viele Grüße
Jonas
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.494
Punkte Reaktionen
2.673
Ich habe gestern meinen 16" MBP erhalten und vor lauter Freude, dass es endlich da ist, habe ich auch gleich meine Daten (alles) von meinem IMBP 15" mit Intel (2015) über den Migrationsassistenten migriert. Allerdings gab es dabei ein gravierendes Problem.

Hat ja lang gehalten ..


1.) Ich musste beim ersten mal den Migrationsvorgang abbrechen, weil ich auf dem alten Macbook etwas nachgeschauen musste, was ich zuvor vergessen habe. Das ist im nachhinein etwas blöd, aber ich hab mir gedacht, beim Neuansetzen des Mirgrationsprozessesda wird einfach alles überschrieben und gut ist, könnte im Nachhinein doch eine Fehlerquelle sein.

Das macht man unter keinen Umständen und meistens auch nur einmal..

2.) Da Intel und M1 MBPs sich von der Hardware unterscheiden, könnte es zu Konflikten kommrn, vor allem wenn Systemdateien mit kopiert werden, mit denen der M1 Pro nix anfangen kann.

Meine Frage ist, um den Vorfall bei meinen nächsten Versuch zu vermeiden: Welche der beiden Vermutungen könnte zutreffen und wenn 2 zutrifft, welche Daten dürfen auf einen M1 auf keinen Fall kopiert werden?

Du kannst auch auf den Migrations-Assi verzichten.
Da alles transferiert wird werden auch für den M1 unnötig Dateien und Systemeinstellungen übernommen.

Seine Daten vom alten Mac lassen sich auch per Freigabe oder externen Datenträger übertragen.
Programme und Systemeinstellungen sollten (müssen) so oder so neu installiert und konfiguriert werden es Apple gerne hätte
das keine älteren 32-Bit-Programme auf dem Gerät laufen / landen.

Besteht eine Sicherung vom alten Mac von Time Machine, ist es möglich hier nur seine Daten, Fotos, Musik oder sonst was zu übertragen.
 
Oben Unten