MIDI- Masterkeyboard - Empfehlungen

Diskutiere das Thema MIDI- Masterkeyboard - Empfehlungen im Forum Musik, Audio, Podcasting.

  1. Krizzo

    Krizzo Thread Starter

    Tach Leute. Ich bin auf der Suche nach einem Keyboard ab 61 Tasten aufwärts, weniger nicht.

    Hatte zuerst die M-Audio Keystation 88Es (oder so ähnlich :D ) im Blickfeld, hab aber dann hier öfter gelesen, dass M-Audio mehr schlecht als Recht ist.

    Jedenfalls sollte das Keyboard Anschlagsdynamik haben und bitte MIDI- Anschlüsse, kann mit dem USB-Kram nix anfangen (hab sowieso keien mehr frei und mein Audio- Interface hätt ich mir sonst sparen können, weil ich extra aud MIDI- in geachtet hab). Preislich bis 250 Euro.

    Habt ihr paar Vorschläge? Bzw. warum hat M-Audio einen nicht so guten Ruf? Oder kann man die Keystation Serie doch empfehlen?
     
  2. Electropapa

    Electropapa Thread Starter

    Abraten kann ich zumindest von Roland/ Edirol.

    Man sollte meinen, dass die in der Lage sind Keyboards zu bauen.

    Bei meinem PCR-M30 gingen bereits nach wenigen Monaten ein Drehregler, ein Fader und eine Taste (Gott sei dank die Höchste) nicht mehr.

    Vielleicht isses auch nur ein Montagsmodell. Ansonsten bin ich recht zufrieden mit dem Teil.

    Gibts auch noch mit mehr Tasten.

    Gruß E-pa

    Edit: Äh- 61 Tasten für unter 200€ bei annehmbarer Qualität? Hm.
     
  3. JohnP

    JohnP Mitglied

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    12.10.2004
    M- Audio ist nicht schlecht. Ich persönlich habe aber ein Synthesizer, Yamaha s80.
    Mit dem kann ich live spielen aber auch über MIDI am Computer arbeiten.
     
  4. Krizzo

    Krizzo Thread Starter

    Zu unrealistisch? Also bei M- Audio kostet es um den Dreh so viel, dachte das ist ein schon etwas profesionellerer Hersteller.

    Nagut, sagen wir maximal 250, aber die dürften den Braten auch nicht fett machen :D

    Ach ja, Einsatzgebiet hab ich vergessen; ist auschließlich am Computer.
     
  5. Electropapa

    Electropapa Thread Starter

    Gibt dann halt natürlich kein Döpfer. :D

    Gruß E-pa
     
  6. Krizzo

    Krizzo Thread Starter

    nee, das lmk2 wär dann doch etwas über meiner Preisvorstellung :D

    Anyone else?
     
  7. straightforward

    straightforward Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.05.2007
    http://www.doepfer.de/presse/d3_black_02.jpg :hehehe:

    ne, im Ernst. Ich kenne mich nur mit Synthesizern von den "Großen" aus aber tendenziell würde ich zu einer etablierteren Marke wie Korg, Yamaha, Roland, Clavia, Access etc. greifen; da bekommt man normalerweise das, was man für das Geld erwartet.

    Mit M-Audio habe ich noch keine Erfahrungen gemacht aber in dem von dir angepeilten Preissegment muss man höllisch aufpassen. Am besten fährst du mal zum nächstgelegenen Musikgeschäft (mit großer Auswahl) à la Musicstore, Musik-Produktiv, Beyer Music, Thomann, usw. und guckst dir die Teile an, spielst sie an und lässt dich beraten.
     
  8. machine

    machine Thread Starter

    Ich rate mal von den billigen M-Audio Controllern ab... sowas wie die Radium-Serie taugt nix.

    Ich finde Keyboards der Remote von Novation super. Kostet allerdings das dreifache :o

    Die Frage ist: bist Du Einsteiger? Dann weißt Du ja noch nicht was eine gute Tastatur ist und was nicht – das lernst Du im Laufe der Jahre und die Ansprüche steigen.

    Richtig, richtig gut: Roland RD700, Clavia NordElectro und im unteren Preissegment Casio Privia.
     
  9. Krizzo

    Krizzo Thread Starter

    Ich bin Einsteiger, ja

    wichtig sind mit 61 Tasten oder mehr, Modwheel wär nichtr schlecht und am Wichtigsten ist mir die Anschlagsdynamik (also leicht drücken -> leiser Ton, fest und schnell anschlagen -> lauter Ton)

    Ich wüsste sowieso nicht, wie sich die Dinger unterscheiden, im Endeffekt senden sie alle MIDI Signale und darum gehts doch, oder? :D
     
  10. drums

    drums Mitglied

    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    01.05.2006
    Ich rate mal von Masterkeyboards ab und dazu richtige Musik zu machen :o
     
  11. machine

    machine Thread Starter

  12. HaSchuk

    HaSchuk Mitglied

    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    146
    Mitglied seit:
    02.01.2007
    Sorry, Du willst ein anderes Masterkeyboard, weil Du GELESEN hast, dass M-Audio schlecht ist (hast Du es jemals angespielt?) und erwartest, dass Du für das gleiche oder weniger Geld etwas besseres bekommst?
     
  13. HaSchuk

    HaSchuk Mitglied

    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    146
    Mitglied seit:
    02.01.2007
    Sorry, aber die UFx-Serie ist eine Todgeburt, schlechte Treiberuntersützung (ncht class compliant), keine vernüftige Device-Programming-Software, Mainboard-Probleme beim UF5, UF6 und UF8 => GANZ KLARES ABRATEN!!!!!!

    Von CME kann man aktuell nur zur neuen UFx0-Serie (UF50, UF60, UF80) oder zur VX-Serie raten.
     
  14. HaSchuk

    HaSchuk Mitglied

    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    146
    Mitglied seit:
    02.01.2007
    Naja, NI B4 II Sim und ein Masterkeyboard IST richtige Musik. Nicht jeder kann sich z.B. ne Hammond B3 oder ein Fender Rhodes leisten. Von daher finde ich Deine Bemerkung ziemlich daneben, solange Du nicht weisst, wofür das Teil genutzt werden soll.:eek:
     
  15. machine

    machine Thread Starter

    Autsch :o
    Kann sehr gut sein, hab bisher nur gutes gehört, aber nie selbst eines besessen.

    Natürlich sind Masterkeyboards keine richtigen Instrumente ;)
     
  16. Krizzo

    Krizzo Thread Starter

    ich hab leider nicht genug Arme um ein Streichorchester zu simulieren :eek:


    EDIT: Und was heißt ausprobieren...ich bin Azubi, ich hab nicht viel Geld, im Laden ausprobieren sit auc ganz was Anderes als zu Hause zu sitzen und was einzuspielen ;)

    Ich wollte nur die Unterschiede wissen, wie sich die Billigkeyboards von den teuren unterscheiden, weil sie eben alle im Endeffekt "nur" MIDI Signale senden. Bis jetzt weiß ich den Unterschied immer noch nicht, außer vlt. dass das Eine schneller kaputt geht als das Andere.

    Und HaSchuck, nein ich will kein Anderes, ich will nur Erfahrungswerte, noch hab ich mich überhaupt nicht entschieden. Wie viel man in einem Forum falsch machen kann, wenn man bloß eine Frage stellt...

    Das UF6 sieht interessant aus, hat auch ein paar DAW- Regler.
     
  17. machine

    machine Thread Starter

    Hauptunterschied ist das Spielgefühl. Die Billigkeyboards haben meistens zu leichtgängige Plastiktasten mit Anschlagdynamik, die aber zu grob aufgelöst ist.
     
  18. G4Wallstreet

    G4Wallstreet Mitglied

    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Ein echtes Master ist ein Döpfer -

    oder KAWAI MP 5 - oder MP 8 II.

    ***

    KAWAI wird als Referenz von nahmhaften Firmen genannt.

    Ggf. mal hier suchen:

    http://www.musiker-board.de/vb/f77-keys/

    bzw. eher hier:

    http://www.musiker-board.de/vb/f62-synths-midi/

    ***

    Es handelt sich um Anschlagdynamik und gradet Hammertastatur.

    Es gibt aber auch gute Geräte von Yamaha unter 1000 €.

    ***

    Also, ein Rennferd kann sich auch keiner für Lauh leisten - wenns was taugen soll.
     
  19. Krizzo

    Krizzo Thread Starter

    Wie soll ich bitte an ein Doepfer drankommen, ich bin Azubi :D
    Ich weiß auch schon gut genug, welche Marken die besten sind, nur kann ich sie mir nicht leisten. Und da man im niedrigen Preissegment meist Shrott angedreht bekommt frag ich mich hier um. Hätte ich Geld für ein Doepfer wär mir alles Andere scheiß egal und ich würde mir einfach eins kaufen :D
    Also bitte nur ernst gemeinte Antworten
     
  20. Leachim

    Leachim Thread Starter

    Kannst du überhaupt einen Klavier-ähnlichen Anschlag gebrauchen (vgl. doepfer) ?
    Ich habe ein LMKII und ein Novation Remote 61 SL. Für Synth-sounds ist mir das Novation lieber. Der Anschlag (besonders Aftertouch) ist wesentlich weicher als bei Doepfer.

    Bei Billigheimern wie M-Audio etc. kannst du allerdings davon ausgehen, dass sich schnell erste Disfunktionen einstellen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...