1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Midi/Audio Interface Empfehlung?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von vinnie colaiuta, 10.03.2005.

  1. vinnie colaiuta

    vinnie colaiuta Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,
    ich bin mir immer noch nicht sicher, für welches Midi/Audio Interface ich mich entscheiden werde in Verbindung mit meinem Powerbook, welches in den nächsten Tagen bei mir eintreffen wird. Was benutzt ihr für ein Interface (Empfehlungen?).
    gruss,
    Ben
     
  2. Was willst du denn damit machen? Wieviele und welche Anschlüsse (Eingänge, Ausgänge) benötigst du? Midi/Audio Interface ist relativ... :p

    MfG, juniorclub.
     
  3. vinnie colaiuta

    vinnie colaiuta Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    17
    Ich möchte auf jeden Fall Mehrspuraufnahmen machen und natürlich
    auch Midi benutzen.
    MfG,
    Ben
     
  4. also nichts für ungut, aber etwas genauer müßte es schon sein.
    zB:
    Wieviel Audiospuren willst Du gleichzeitig aufnehmen?
    Welche kHz-Frequenz schwebt dir dabei vor?
    Brauchst du Phantomspeisung für Condenser-Micros?
    Wieviele MIDI-I/O brauchst Du?

    Würmerausdernasezieh

    Michael
     
  5. mgoewe

    mgoewe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    da hier nach den benutzten Interfaces bzw. den Erfahrungen gefragt wird, hier in Kürze meine:

    Ich habe zwei Interfaces von Edirol, einmal UM-1 und einmal UM-2.

    UM-1: 1 x In 1 x Out
    UM-2: 2 x In 2 x Out

    Beide sind USB-Interfaces und ich habe damit bisher keine Probleme gehabt . Einfach an einen der USB-Ports am Mac oder einen HUB anschliessen und sie erscheinen direkt im Miditool. Zusätzlich gibt es aber auch noch Treiber von Edirol, die auf CD beiliegen.

    Gruß Michael
     
  6. TheMaXim

    TheMaXim MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    15
    Also ich habe mir sagen lassen das das Tascam us-122 das absolut geniale teil sein soll. Sobald Ich mehr Kohle habe hol Ich mir das Teil...

    Gruß Maxim
     
  7. vinnie colaiuta

    vinnie colaiuta Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    17
    Ich habe zur Zeit das MOTU MK 828 II im Visier. Was haltet ihr
    von dem Gerät ? (Pros/Cons)
    Ben
     
  8. Intuitiv

    Intuitiv MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Hi Vinnie. Auch Schlagzeuger?
    Ich habe nur gute Erfahrungen mit dem 828 MKII. Die Wandler klingen Prima, die Treiber für OS X funktionieren problemlos. Ich habe das MotU zu hause an einem Kompositionsarbeitsplatz. Der ist relativ einfach (maximal Kreativität)- also nur Logic 7 mit ein paar Plug-Ins, MotU, ein Line-Mischer und ein DAT fürs Master. Alles läuft prima.
    Als Alternative in dieser Liga kommt jedenfalls das RME-Fireface in betracht, mit dem ich persönlich keine Erfahrungen habe, aber alle Fireface-User die ich kenne sind ganz glücklich über den Sound und es kann 192 KHz. Ist aber auch gleich 400 € teurer und das MotU 828 MKII wird ja immer billiger. In den letzten Thomann Hot Deals gab´s das Ding für 809 €. Also, wenn 192 KHz für Dich nicht so wichtig sind und Du mit zwei XLR Eingängen auf der Frontplatte (das RME hat vier) klarkommst ist es eine gute Idee, dass MotU zu kaufen.
    Wofür brauchst Du das Audio-Interface denn?
     
  9. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    62
    Hi Vinnie,

    die Tascam FW-Reihe hat alles das, ist vielfach für OS X gelobt worden und lässt sich sogar teilw. als Controller verwenden.
    Je nach Größe gibt's mehr Audio Ins/Out ... und je nach Preis.

    Ist ne sehr gute All in One Lösung.

    PS.: Würdest du mehr Angaben zu deinem Rechner und deinem Vorhaben machen, könnte man mit den Antworten auch mehr ins Detail gehen.
     
  10. Intuitiv

    Intuitiv MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Na, dass Ding IST ja auch ein Controller. Ich wäre nur etwas vorsichtig es mit Logic 7 zum Einsatz zu bringen, weil ich niemanden kenne bei dem das schon mal stabil gewesen ist. In Verbindung mit Cubase SX oder Nuendo läuft es vielleicht. Für Logic gibt´s da nur die Mackie-Control.