Microsoft Outlook App für Mac OS

Arjen2013

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.04.2013
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
27
Hallo liebe Gemeinde :)

Ich nutze einen Gmail Account. Wenn ich die Outlook App Version 16.44 auf das neue Design/Version (Schieberegler) "Neues Outlook" umstelle, dann habe ich das Problem, dass nicht alle Ordnerinhalte im Mail Account angezeigt werden. Nutze ich Apple Mail, Spark oder die Standard Outlook App funktioniert alles einwandfrei. Hat jemand einen Tipp?

Vielen Dank :)
 

Mel Linus

Mitglied
Dabei seit
17.11.2009
Beiträge
251
Punkte Reaktionen
145
Ich hab gerade kein Outlook für Mac zur Hand, aber unter Windows kannst du im Nachrichtenfenster zwischen "Relevanten" und "allen Mails" umschalten.
 

Arjen2013

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.04.2013
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
27
Das ist sehr schade, die gefällt mir nämlich sehr gut!
 

Arjen2013

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.04.2013
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
27
Wenn man bei Spark das Gruppieren der E-Mails deaktivieren könnte, dann wäre das für mich die optimale App.
 

Felyxorez

Mitglied
Dabei seit
17.10.2011
Beiträge
298
Punkte Reaktionen
107
Das neue Design hat noch nicht alle Funktionen. Wurde auch so angekündigt.
Laut der Roadmap werden im Februar viele neue essentielle Features released. Für Grossunternehmen ist Outlook unverzichtbar, und ich freue mich darauf die neue Version auf dem Mac verwenden zu können. Aktuell muss ich noch auf die Browser Version um z.B. die Kalender meiner Kollegen abrufen zu können, der Rest funktioniert super.

https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/roadmap?filters=Outlook%2CMac

Privat würde ich es nicht nutzen - aber sonst bin ich wirklich froh drum die Wahl zu haben. Es ist das, oder der gemanagte Lenovo. Da ist mir das neue Outlook deutlich lieber.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.08.2004
Beiträge
8.204
Punkte Reaktionen
1.265
Naja, eher ein Fall von Platzhirsch und "haben wir immer so gemacht".

Was ist denn eine gute Alternative mit vernünftigem halbwegs bedienbarem Desktopclient?
Den IBM Notes Client kann man völlig knicken, wenn auch die Features des Backends auch heute noch Exchange deutlich überlegen sind (insbesondere die Kalenderfunktionen).
 

Felyxorez

Mitglied
Dabei seit
17.10.2011
Beiträge
298
Punkte Reaktionen
107
Naja, eher ein Fall von Platzhirsch und "haben wir immer so gemacht".
Sorry, aber so einfach finde ich das nicht. Mein Arbeitgeber macht nahezu alles über Office 365, Sharepoints, Teams etc. pp. mit etwas SAP, Citrix und was halt nötig ist. Outlook ist als Mail Client am besten in das Office 365 Ökosystem eingebettet. Outlook kann auf jedem Rechner installiert werden, man loggt sich mit dem MS Konto ein, zwei Stufen Authentifizierung und fertig. Alles ist konfiguriert und integriert.

Vielleicht gibt es noch einen besseren Client mit voller Office 365 Integration, ich weiss es nicht - über Empfehlungen freue ich mich sehr.

Trotzdem bin ich zufrieden, dass mein AG mit mehr als 40'000 Mitarbeitern mit gestattet, meinen privaten Rechner vollumfänglich zu nutzen, wenn ich diesen gegenüber dem Corporate PC bevorzuge, und für solches empfiehlt sich O365 und Outlook, und da kommt das neue GUI wirklich recht, ich empfinde es als wirklichen Fortschritt, sowohl gegenüber der aktuellen Mac als auch der Windows Version.
 
Oben Unten