Mellel kaufen

  1. Lattenknaller

    Lattenknaller Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    7
    Hallo!

    Ich will Mellel kaufen von der Website, zu der man vom Programm selbst hingeschickt wird.
    Offenbar aber ist man da nicht mit meiner web.de Emailaddresse zufrieden und akzeptiert die nicht.

    "Ihrer Kreditkarte wurde nicht belastet, weil Sie eine anonyme E-Mail-Adresse verwendet haben. Wenn Sie ein anonymes E-Mail-Konto verwenden (z.B. Yahoo oder Hotmail) könnte es beim Abschließen der Bestellung zu Problemen kommen (insbesondere wenn Sie außerhalb der Vereinigten Staaten wohnen). Wenn es irgendwie möglich ist verwenden Sie bitte immer ein normales E-Mail-Konto. Wenn Sie in den Vereinigten Staaten wohnen und eine anonyme E-Mail-Adresse verwenden wollen geben Sie bitte die Rechnungsanschrift Ihrer Kreditkarte an. Die Zahlung wird nur autorisiert wenn die angegebene Adresse mit der Adresse übereinstimmt, die dem Kartenausgeber bekannt ist."

    Das schreiben die da. :(

    Hat jemand einen guten Vorschlag?
     
    Lattenknaller, 15.08.2006
    #1
  2. Luke1

    Luke1 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    37
    Soweit ich mich erinnere wird das durch Kagi vertrieben. Schreib doch da mal hin und frag nach, was das bedeuten soll. Kagi hat eigentlich einen sehr guten Service.

    Gruß,
    Luke1
     
    Luke1, 15.08.2006
    #2
  3. mores

    mores MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    3.557
    Zustimmungen:
    106
    nachdem man sich bei yahoo und hotmail mit max mustermann in musterhausen registrieren kann, nehm ich an dass sie da sichergehen wollen, dass es sich um keinen betrüger handelt.

    du kannst ja über die email eines freundes kaufen.
    oder richte dir eine .MAC adresse ein und kauf über die.
    ist 60 tage gratis.
    musst halt nur nach dem kauf in deinen registriereinstellungen den wechsel der email adresse bekanntgeben, denk ich mir.
     
    mores, 15.08.2006
    #3
  4. Lattenknaller

    Lattenknaller Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    7
    Danke für eure Hilfe.

    Ich hab mich bei .MAC registriert und so hats funktioniert. :)
     
    Lattenknaller, 15.08.2006
    #4
  5. Lattenknaller

    Lattenknaller Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    7
    Jetzt hab ich noch ein anderes Problem: Mellel öffnet ein vorher mit Pages erstelltes Dokument nicht, obwohl es schon mit Mellel assoziiert ist.

    Jemand eine Idee?
     
    Lattenknaller, 15.08.2006
    #5
  6. LaVeguero

    LaVeguero MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Mellel hat ja in diesem Sinne nichts mir Pages zu tun, erst Recht nicht mit dessen Dateiformat. Exportiere aus Pages ins rtf oder doc, dann sollte es klappen.
     
    LaVeguero, 15.08.2006
    #6
  7. Lattenknaller

    Lattenknaller Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    7
    Dazu brauche ich Pages, oder?
    Davon ist jedenfalls die Probeversionszeit abgelaufen...
     
    Lattenknaller, 15.08.2006
    #7
  8. LaVeguero

    LaVeguero MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Ja, dazu brauchst Du Pages. Mal von vorne: Verschiedene Programme speichern auch in verschiedenen Dateiformaten ab, die untereinander nur sehr selten kompatibel sind. Programm A sichert von mir aus die Datei Text als text.a, Programm B als text.b! Bei Pages ist das text.pages, bei Mellel text.mell. Darüber hinaus gibt es wenige Formate, die soweit verbreitet sind, dass andere programme die Möglichkeit eines Im- oder Exportes bieten. Etwa das doc Format von Microsoft Word oder der offene Standard rtf. Das klappt bei einfachen Dokumenten auch ganz gut. bei Tabellen oder nicht normalem Layout klappt das hingegen nie richtig. Also besser ein Programm suchen, bei dem man dann auch bleibt. ;)
     
    LaVeguero, 15.08.2006
    #8
  9. Lattenknaller

    Lattenknaller Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    7
    Danke, ist etwas doof gelaufen, aber ich bleib jetzt bei Mellel. :)
     
    Lattenknaller, 15.08.2006
    #9
  10. Luke1

    Luke1 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    37
    Mellel ist ein sehr gutes Programm. Der Im- und Export über RTF klappt auch recht gut, soweit du nicht ständig mit MS-Word Dokumenten arbeiten musst, auf deren Formatvorlagen es ankommt. Wenn Du nur für Dich selbst ein gutes Schreibprogramm suchst, ist Mellel meines Erachtens eine gute Wahl.

    Zu Deinem Problem mit Pages: Falls Dein Mac noch ganz neue ist und Du daher ohnehin noch nicht allzu viele Dateien und Programme hast, könntest Du darüber nachdenken, alle Deine Dokumente und persönlichen Einstellungen (am besten deinen gesamten Benutzerorder) zu sichern (CD, DVD oder externe Festplatte/anderer Mac) und einfach den ganzen Rechner nochmal neu zu installieren. Dann solltest Du nochmals eine Testphase für Pages haben und kannst die Dokumente als RTF exportieren, was Mellel lesen kann. Aber dabei beachten, dass Layouts und besondere Formatierungen dabei häufig nicht erhalten bleiben.

    Gruß,
    Luke1
     
    Luke1, 16.08.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mellel kaufen
  1. TMacMini
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.536
    Kaito
    09.01.2017
  2. Schandor
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.101
    Schandor
    16.04.2014
  3. Schandor
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    340
    Schandor
    22.01.2014
  4. MacN
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    544
    MacN
    19.03.2013
  5. msultan
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    606
    msultan
    05.12.2012