Mellel+Bookends treiben mich in den Wahnsinn

Diskutiere das Thema Mellel+Bookends treiben mich in den Wahnsinn. Liebe Mac-User, ich habe mich schon vor einer Weile entschieden, meine Diss mit Mellel plus...

MacN

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2013
Beiträge
2
Liebe Mac-User,

ich habe mich schon vor einer Weile entschieden, meine Diss mit Mellel plus Bookends zur Literaturverwaltung zu schreiben. Seit einigen Tagen arbeite ich an einem kleinen Übungstext, aber irgendwie klappt es nicht.

Die Fakten:
- Ich arbeite mit Bookends v11.3.6 und Mellel v3.1.3b1
- Ich habe erfolgreich per Copy eines vorhandenen Referenzformates eine für mein linguistisches Fach angepasstes Referenzformat angeleget
- Wenn ich Literaturverweise per Drag&Drop in den Textkörper bewege, erscheint ein korrekter temporärer Verweis

1. Das Hauptproblem
Wenn ich das Dokument scanne, fügt Mellel (oder Bookends?) automatisch ein %vor die temporären Verweise ein, so dass nie der Autorenname erscheint, obwohl ich bei Citation Option "Autor-Date" angegeben habe. Wie kommt das und was kann ich dagegen tun???

2. Literaturangaben im Textkörper
Sind mehr als ein Autor an einem Artikel oder so beteiligt, gibt mir Mellel nach dem Scanning im Fließtext immer nur den ersten an.

3. Zwei Bibliographien in Bookends, zwei Literaturverzeichnisse in Mellel?
Ich arbeite mir einem Textkorpus aus dem ich auch Bsp. zeige. Es handelt sich um Bilderbücher. Ich hätte deswegen am Ende gerne ZWEI Literaturverzeichnisse - einen für die Texte und einen für die Fachliteratur. Geht das überhaupt und wenn ja, wie???

4. Einfacherer Ausdruck der ganzen Bibliographie
Um einen Überblick über die gelesene Literatur zu behalten und auch meinem Promotionsbetreuer was vorlegen zu können, möchte ich gerne alle Referenzen aus Bookends mal ausdrucken. Aber die werden dann total krude formatiert (ohne Absätze z.B.) und außerdem nicht richtig alphabetische. Wo kann man das einstellen.

Ich bin für jede Hilfe dankbar. Denn trotz allen Anfangsschwierigkeiten - mit WinWord möchte ich meine Diss eigentlich nicht schreiben!

Beste Grüße vom Schreibtisch
 

peterg

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.846
Hallo,

zu 1) und 2) wäre es am besten, wenn Du mir das Format zusenden könntest, mit dem Du arbeitest. Du findest das als Datei unter ~/Library/Application Support/Bookends/Custom Formats. Wenn Du den Ordner Library in Deinem Benuzterverzeichnis nicht findest (ist bei den neueren Versionen von Mac OS X ausgeblendet), dann findest Du den im Finder unter Gehe zu -> Gehe zum Ordner… und dort "~/Library" (ohne Anführungszeichen) eingeben.

Zu 3) Spontan würde ich sagen: das kann Bookends leider nicht.

Zu 4) Wenn Du über die Druckfunktion von Bookends gehst (File -> Print References…) kannst Du a) die markierten Datensätze, alle Treffer oder alle Datensätze drucken. Für das Aussehen wählst Du Dir ein passendes Format aus... Wie das aussieht, hängt also vom Format ab.

Übrigens: Bookends hat die Formate vor zwei oder drei Versionen grundlegend geändert. Jedes Format enthält nun vollständige Anweisungen sowohl für das Literaturverzeichnis wie für die Angaben im Text (z.B. in Fußnoten). Letzteres gab es früher so nicht und entsprechende ältere Formate haben dort keine Definitionen. Im Ergebnis sind die Angaben im Text oder in Fußnoten sehr unvollständig.

Peter
 

MacN

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2013
Beiträge
2
Lieber Peter,

vielen Dank für deinen Beitrag und deine Unterstützung.
Anbei die gewünschte Datei.

Die Formatierung im Endformat des Literaturverzeichnisses sieht schon ganz gut aus, bis auf die Probleme, das mehrere Autoren nicht mit ";" getrennt sind und bei den Editoren das "und" ohne Leerzeichen direkt am ersten Autor klebt.

Das Scanning-Problem im Textkörper mit den % habe ich immer noch.

Wenn du eine Lösung findest, wärst du mein Held der Woche!

Ok - ähm Neues Problem: Bei mir steht obwohl ich auf "Antworten" geklickt habe, dass ich keine Bereichtigung habe, Anhänge hochzuladen... Hmm?
 
Oben