Meinung gefragt !!!

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Mellow, 17.02.2004.

  1. Mellow

    Mellow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    CPU Speed ändern!!!

    Hi Leutz,

    ich hab da mal irgendwann was über die Einstellungen der CPU Clock eines iMac
    G3 gefunden. Da ich mir bald einen neuen Mac holen werde kam mir der Gedanke das
    jetzt mal auszuprobieren. Ich wollte euch nur die Anleitung einmal posten, denn
    evtl hat ja jemand von euch da schon mit Erfahrung und kann mir dazu/bzw. davon abraten....
    Mein Versuch wird dahingehend sein aus meinem "alten" iMac 400 DV einen "schnelleren" zu machen....

    Da ich hier nüschts upgeloadet bekomme ist es hier einzusehen =>

    http://home.arcor.de/macmellow/


    Feedback erwünscht!! Ich werde noch ne Woche warten dann teste ich das mal und werd euch informieren was draus geworden ist....

    MƒG Mellow
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. Hairfeti

    Hairfeti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.11.2003
    Kurz und knapp dazu ...

    Solche Sachen haben nicht wirklich Sinn und Zweck. Man kann wenn man will, eine getestete Prozessor-Upgrade-Karte erwerben. Die kostet zwar etwas, man kann aber davon ausgehen daß eine Erhöhung der Performance eines Prozessors damit auf eine gesunde Art und Weise einen Vorteil erhält. Wenn dieser Nutzen für jemanden ausreichend ist, könnte man so den Kauf eines neuen Rechners vermeiden. Im Normalfall sind die Vorteile die dabei entstehen aber nicht der Rede wert und unwirtschaftlich.

    Noch unwirtschaftlicher ist es jedoch, einen noch intakten Prozessor manuell so zu patchen, daß man das Risiko eines Nirvana riskiert. Dazu wäre mir jedes Rechner-Modell zu schade und sei es noch so langsam. Einen Zweck und Nutzen kann man jedem Gerät zuordnen, man muß es nicht zu Testzwecken mißbrauchen.

    Da lobe ich mir meinen iMac DV G3 mit 400 MHz. Der ist WebServer, FTP-Server, Mail-Server und spielt dann noch nebenbei Musik mit iTunes, ruft E-Mails ab und man kann dann noch gleichzeitig im Internet serven. Und das reicht doch für so ein Gerät, oder?
    Wirklich mehr erreicht man auch nicht mit einem Prozessor-Patch der die Taktrate vermutlich um 50 MHz auf eine ungesunde Art und Weise erhöht.
     
  3. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Der iMac G3 DV hat eine fest eingelötete CPU die keinerlei Kühlung hat. Also sollte man das Übertakten dringend unterlassen.
     
  4. Hairfeti

    Hairfeti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.11.2003
    ... das kommt noch erschwerend hinzu was natürlich auch nicht außer acht gelassen werden sollte.

    Aber auch wenn ein Ventilator vorhanden wäre, würde ich diese Methode nie unterstützen.

    Denn man tut nichts anderes damit, als daß man vom Hersteller vielfach getestete Taktraten-Standards in Frage stellt. Glaubt mir, wenn es wirklich Zweck hätte, würde Apple nicht so ohne weiteres auf versteckte Kräfte ihrer Produkte verzichten wollen. Warum etwas als quantitativ unvollkommen verkaufen wenn man viel mehr herausholen könnte?

    Eine Höchstgeschwindigkeit ist hier nicht vorgegeben und eine Drosselklappe nicht erforderlich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen