iPod Touch Meine Ipods gehen ständig kaputt?

Diskutiere das Thema Meine Ipods gehen ständig kaputt? im Forum iPod. Hallo Liebe Apple Anhänger! Ich möchte hier ein Problem thematisieren und hoffe auf eure Hilfe. Ich habe früher...

V

Verzweiflungpur

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2014
Beiträge
0
Hallo Liebe Apple Anhänger!

Ich möchte hier ein Problem thematisieren und hoffe auf eure Hilfe. Ich habe früher noch vor der Ehra Smartphone, MPS player genutzt zum Musik hören. Die Ipods der ersten Generation hatte ich, diese dicken eckigen, dann die Nanos , noch ein nano und 2 Touches. Alle sind mir bisher kaputt gegangen. Jez darf man natürlich sagen jedes Gerät welches Akku besitz hat ein Verfallsdatum , aber bitte das darf doch nicht sein dann man innerhalb 10 Jahren 5 Geräte wegschmeissen darf jenseits der 100 euro Grenze????


Wie ich zu diesem Thema geht, nun ich wollte demnächst auf Urlaub fahren und wollte statt meinem Handy mein Ipod Touch der 2Gen mitnehmen. Das gerät wurde insgesamt vl 30 h benutz und lag seitdem in der Orginalverpackung im Schrank. Also ich packte es aus und der Akku war leer, nun gut angesteckt, lies er sich nicht laden. Also nur das Rote Batterie zeichen. Hab dann ewig hin und her gewechselt zwischen steckdose und Pc nichts ging voran. Der Ipod lies sich einfach nicht einschalten also nur der Apfel war zu sehen und sonst nichts. Habe dann Stunden im Internet nach Lösungen gesucht, alles mögliche Ausprobiert, vom Recovery Modus bis hin zum DFU modus, über itunes neustes Update draufgetan aber nichts geht, er startet zwar nach dem fertigem update neu aber blinkt dann immer auf und an beim ....... Apfellogo. Der Ipod wurde nie gejailbreakt oder sonstiges war wie gesagt nach den ersten 30h immer gut behütet im trockenen staubfreiem Schrank gewesen. Wie kann das bitte sein dass das ding so kaputt geht? ich meine der akku kann es ja nicht sein, weil wenn ich ihn am Pc anstecke ja 10 h lang das Apfel logo gezeigt wird? Bitte wenn irgendwer einen Tipp hat ich wäre sehr sehr dankbar.
 
P

pmau

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.917
Ganz einfach. Akku tiefenentladen ist nie eine gute Idee.
Immer alle paar Wochen laden, sonst ist der Akku ganz schnell hinüber.
 
trixi1979

trixi1979

Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Der erste Tipp wäre mal, irgendwie präziser und in verständlichem Deutsch zu schreiben
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jacboy
S

schlagi1979

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
443
Hallo Liebe Apple Anhänger!
Es geht mir gewaltig auf den Senkel, wenn hier geschrieben wird, als ginge es um eine Religion, Sekte oder ähnlichen Kult. Verdammt noch mal, hier finden sich Käufer und Nutzer von Geräten eines Herstellers! Auch wenn hier einige den Schuß nicht gehört haben und zwanghaft neurotische Beziehungen zu dem Kram entwickeln bzw. ihn zur Kompensation nutzen, bitte bitte hört auf, in diesen schwachsinnigen religiösen Begrifflichkeit zu schreiben. TE, sorry, Du bist hier nur Anlass nicht Grund, aber das musste ich mal sagen.

Ich möchte hier ein Problem thematisieren und hoffe auf eure Hilfe. Ich habe früher noch vor der Ehra Smartphone, MPS player genutzt zum Musik hören. Die Ipods der ersten Generation hatte ich, diese dicken eckigen, dann die Nanos , noch ein nano und 2 Touches. Alle sind mir bisher kaputt gegangen. Jez darf man natürlich sagen jedes Gerät welches Akku besitz hat ein Verfallsdatum , aber bitte das darf doch nicht sein dann man innerhalb 10 Jahren 5 Geräte wegschmeissen darf jenseits der 100 euro Grenze????
Das ist ärgerlich, aber ohne Kenntnis des Nutzungsverhaltens kann man dazu nichts sagen.


...Der Ipod wurde nie gejailbreakt oder sonstiges war wie gesagt nach den ersten 30h immer gut behütet im trockenen staubfreiem Schrank gewesen. Wie kann das bitte sein dass das ding so kaputt geht? ich meine der akku kann es ja nicht sein, weil wenn ich ihn am Pc anstecke ja 10 h lang das Apfel logo gezeigt wird? Bitte wenn irgendwer einen Tipp hat ich wäre sehr sehr dankbar.
Wie pmau sagte, tiefstentladen und jahrelanges liegeblassen ist die beste Möglichkeit, einen Akku hinzurichten. Von daher nur der Rat, Nutzungsverhalten ändern und die Geräte hin und wieder mal aufladen. Das Tiefentladen ist nämlich bei weitem schädlicher als der - bei neueren Akkus fast beseitigte - Memory-Effekt, sprich die Verringerung der Kapazität bei Aufladen nach nur teilweiser Entladung.
 
P

Pea Counter

unregistriert
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
535
Es geht mir gewaltig auf den Senkel, wenn hier geschrieben wird, als ginge es um eine Religion, Sekte oder ähnlichen Kult. Verdammt noch mal, hier finden sich Käufer und Nutzer von Geräten eines Herstellers ...
... und angebliche User deren 12 Apple-Geräte schlagartig defekt sind und die sich deshalb nur zum Motzen hier anmelden.
 
V

Verzweiflungpur

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2014
Beiträge
0
Hallo

Vielen Dank für eure Ratschläge, wollte euch nicht zu nahe treten!

Ich habe etwas interressantes vorher beim Autofahren entdeckt, ich hab ihn einfach per usb in einen Stinknormalen Zigarretten slot eingesteckt und er hat tatsächlich geladen, leider bin ich nicht soviel gefahren und konnte deshalb nur bis ca zur Hälfte geladen werden. Interressant war auch dabei dass sich plötzlich der Slide Buttom zum Ausschalten bewegen ließ den hab ich mal ausprobiert und nacher beim einschalten wieder dasselbe Bild, zwar zeigt er mir an nun ohne angesteckt zu sein das Apple Logo aber nichts geht mehr voran (vorher noch beim Ausschalt Slide war kurzeitig das Itunes Verbinden Bild noch drauf). Das wäre doch ein Indiz dafür dass der akku nicht tot ist oder? Ich werde ihn mal eine Zeitlang im Auto angesteckt lassen, ich hoffe der saugt mir nicht die Batterie leer :). Falls noch jemand irgendwelche Tipps hat wäre ich sehr dankbar!
 
K

kermitd

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
5.527
Es geht mir gewaltig auf den Senkel, wenn hier geschrieben wird, als ginge es um eine Religion, Sekte oder ähnlichen Kult. [...] bitte bitte hört auf, in diesen schwachsinnigen religiösen Begrifflichkeit zu schreiben.
Den religiösen Kontext hast Du jetzt aber da reininterpretiert...

Anhänger, der |Ạnhänger|
der Anhänger; Genitiv: des Anhängers, Plural: die Anhänger
1 jemand, der entschieden, überzeugt für jemanden, eine bestimmte Sache, politische Richtung, Partei o. Ä. eintritt
ein leidenschaftlicher, glühender, überzeugter Anhänger des Liberalismus, seiner Partei sein |ein Anhänger des Rechtsstaates | seine Lehre hatte viele Anhänger

 
V

Verzweiflungpur

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2014
Beiträge
0
ENDLICH,

ich habe es geschafft, habe es nacher noch ca 2 h im Auto gelassen, dannach war wieder das selbe phänomen wie vorher dass ich den ausschaltschieber betätigen konnte. Bin dann schnell rauf und am Pc angesteckt, irgendwas tat sich und er funktioniert wieder und !!lädt auf am pc wieder. Wieso er das vorher nicht gemacht hat , sowohl auf der Steckdose als auch auf einem Usbanschluss bleibt mir ein Rätsel.

Vielen dank für eure Mühe, hier kann geschlossenen werden, einen schönen Sommer wünsche ich euch!
 
S

schlagi1979

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
443
Den religiösen Kontext hast Du jetzt aber da reininterpretiert...
Ok, ich habe mich auf eine der möglichen Interpretationen begrenzt. Wobei ich es nicht weniger unsinnig finde, Apple mit einer politischen Richtung, Partei oder "bestimmten Sache" (was in dem von Dir zitierten Auszug ja auch nicht als "körperlicher Gegenstand" gemeint ist) gleichzusetzen.

Ich finde nur die Überhöhung, die manchmal betrieben wird, störend. Und wie gesagt, der TE ist nur ein Auslöser, an ihn richtet sich dieser Kommentar letztlich nur am Rande. Von daher, bitte, @Verzweiflungpur, nichts für ungut.
 
snowhite

snowhite

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2014
Beiträge
66
Mir ist das anfangs auch öfters passiert, bis mich meine im Ausland lebende Schwester darauf aufmerksam gemacht. Gott sei Dank hatte ich damals nicht das Geld um gleich einen neuen iPod zu kaufen zu wollen :d , und ich bin froh, dass ich hinter dem Akku-Problem gekommen bin. Damals ist es vielleicht noch nicht auf der Homepage gestanden.
 
Oben