Meine DVDs auf Festplatte sichern

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von jonasroe, 19.09.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jonasroe

    jonasroe Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich möchte meine DVDs in einer möglichst guten Qualität mit nicht allzu viel Platz auf meine externe HD sichern.
    Nun welches ist jetzt das beste Format von folgenden?
    Kann man auch bei allen mehrere Tonspuren benutzen?

    MPEG4, MPEG2, Divx 6. Oder ist sonst etwas anderes zu empfehlen?

    Bei welchem Format könnte ich dann das ganze wieder so bearbeiten, dass ich es auf eine DVD brenne kann und auf dem DVD-Player am Fernseher anschauen kann?
     
  2. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    naja, dann wäre der DivX-Codec die einzg sinnvolle Option.
    Viele DVD-Player können mittlerweile DivX-Movies lesen, auch von DVD (wenn Du z.B. 3 Filme auf einer hast).

    Unter reiner Nutzung auf dem Mac wähle ich H264-Codec (Quicktime/Mpeg4).
    Herrlich dann mit FrontRow zu spielen & zu bedienen ;)
     
  3. lemmi-g

    lemmi-g MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    10
    Oh, das würde mich auch interessieren!
    ICH möchte die Files nur auf meinem Mac abspielen.
    Da habe ich gestern mal aus einem DivX mit "ffmpeg" ein H264 gemacht...
    Doch der Film läuft jetzt in 16:9 (gequetscht) sehr schnell ab - außerdem läuft der Ton versetzt zu den Bildern:-(

    Mein Ziel:
    Ich möchte meine DVD's möglichst platzsparend auf meine Festplatte bringen.
    Mir ist Dolby und DVD Qualität jetzt nicht so wichtig - die VHS waren ja schließlich auch jahrelang gut genug...
    Ich möchte aber schon ab und an mal ein Film auf unserem Ferseher sehen können (per Video Adapter).

    Ja, wie "jonasroe" schon geschrieben hat - was eignet sich da am besten?

    Kann Frontrow kein DivX ?
     
  4. hanselars

    hanselars MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    21
    Ich nehme ***** und codiere H.264 mit zwei 5:1 Tonspuren. Je nach Bitrate kommte ein 100-Minuten Film dann auf 1 - 1,5 GB.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.09.2006
  5. CubaMAN

    CubaMAN MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    17
    Welchen AudioCodec verwendest du? War mir bisher nicht möglich 5.1Aacs zu erstellen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.09.2006
  6. CubaMAN

    CubaMAN MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    17
    ffmpegx scheint da noch einige Macken zu haben. Ich selbst finde dass z.B auch der Deinterlace Filter wesentlich schlechter ist als den den ich von Virtual Dub gewohnt bin.

    FrontRow kann natürlich auch DivX abspielen sofern du den Codec drauf hast =) Denk mal dass du das schon hast sonst könntest ja nirgendwo Divx anschauen.

    Am besten gegeignet halt ich H.264 mit 5.1AAC, die könnte man dann auch bequem mit iTunes archiviren und werden super in FrontRow eingebunden.

    Eine andere Möglichkeit wäre DivX und AC3 (original). So hab ichs bei einigen gemacht. Werd aber früher oder später auf H.264 umsteigen =)

    Grüße
     
  7. SM74

    SM74 Banned

    MacUser seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    10
    Klingt interessant.

    Zur Zeit verwedene ich GRIP und TRANSCODE unter Linux. Ich behalte grundsätzliche die DE 5.1 Tonspur und verändere auch das Bild nicht. Mit XVID nutze ich den AVI Kontainer mit max 2GB voll aus und die Ergebnisse sind excellent.

    Da ich von Linux auf Mac wechseln möchte, suche ich natürlich neben dem Audio (werde Apple Lossless verwenden) auch eine Möglichkeit die Filme auf dem Server zu archivieren. Im Grunde spielt es für mich keine Rolle was verwendet wird, NUR die Qualität soll so gut wie möglich sein, pro Film allerdings keine 2GB überschreiten.

    FrontRow finde ich genial und wenn das iTV kommt, dürften auch die Quicktime H.264 Videos am Fernseher laufen. AAC 5.1 wird für den AC3/DTS Receiver sicher ein Problem sein, es sei denn das iTV wandelt es direkt wieder in AC3 5.1 in Realtime.

    Vermutlich ist H.264 besser als das bis Dato von mir verwendete XVID, allerdings hat XVID 2pass bei mir wirklich erstklassige Qualität.
     
  8. CubaMAN

    CubaMAN MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    17
    Ich werds morgen testen ob mein DolbyDigital Receiver was mit dem 5.1 AAC anfangen kann. Sag dann bescheid.
     
  9. SM74

    SM74 Banned

    MacUser seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    10
    Super nett von Dir!

    Gruß
    SM74
     
  10. laukel

    laukel MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    27.11.2004
    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    3
    Ich finde DVDs ja ganz praktisch. Man muss sie nicht konvertieren und kann sie am Mac und am TV abspielen. :jaja:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen