Mein MBP nahm eine Bierdusche. Was nun?

  1. mac_newbie

    mac_newbie Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    ich bin seit etwa einer Woche stolzer Besitzer eines MBP, und konnte mich von meinem kleinen Schatz kaum noch trennen. So passierte heute Abend was nicht passieren darf und uns fiel eine Bierflasche in der Nähe des MBP um, was dazu führte das es eine nicht genau deffinierbare Menge an Bier abbekam. *schluchzt*

    Ich habe es so schnell es ging ausgeschaltet und trocken gelegt, nach kurzer Inbetriebnahme (wollte den Hardwaretest starten) gingen aber einige Tasten nichtmehr oder es wurden Funktionen aktiviert mit der die Tasten nicht belegt sind.

    Ich fürchte nun das schlimmste und bin am Boden zerstört, weiss absolut nicht was ich tun kann / soll.

    Das MBP ist erst kurz bei mir und ich habe es im Apple-Store gekauft. Kann man es trotz eines solchen Dummen Missgeschick als Garantiefall einreichen? Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir Empfehlungen aussprechen? Sollte ich es bei einem lokalen Händler zur Reperatur einreichen? (unser Gravis laden scheint leider nicht der freundlichste bzw. kulanteste zu sein, wie ich es bei anderen Kunden mitbekam)

    Für jeden Hinweis und Tipp wäre ich riesig dankbar, ich werde das MBP nun erst einmal längere Zeit ruhen lassen, vom Strom ist es getrennt.

    *total Verzweifelt*
    ein
    Mac_Newbie

    PS: Entschuldigt den Titel des Threads, ich hatte ihn nichtmehr vor dem abspeichern editiert, evtl. mag/kann ja einer der Moderatoren einen vollständigen hinzufügen, ist in der Eile und der Verzweiflung untergegangen *dickes Sorry*
     
    mac_newbie, 07.06.2006
  2. emmy6331

    emmy6331MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    82
    Mein Beileid - ich hoffe das MBP "erholt" sich wieder!

    Ein Garantiefall dürfte das wohl kaum sein. Wer hat denn das Bier umgeworfen? Eventuell könnte es bei einer haushaltsfremden Person ein Haftpflichtschaden sein, sofern diese Person versichert ist. Wenn man es allerdings selbst war, ist man leider auch selbst für den Schaden verantwortlich. :(

    Aber wie gesagt, vielleicht erholt es sich durch die Trockenphase ja wieder - ich drücke jedenfalls die Daumen!! ;)
     
    emmy6331, 07.06.2006
  3. mac_newbie

    mac_newbie Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe auch sehr stark das es sich wieder erholt, zumal ich hochzufrieden gewesen bin (kein fiepen etc.)

    Was heisst in dem Zusammenhang Haushaltsfremd? Ich habe es nicht über das MBP gekippt.
     
    mac_newbie, 07.06.2006
  4. der_daniel

    der_danielMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    4
    alter, da ist echt krass. also zu gravis würde ich nicht gehen. hab da auch mein mbp her, aber wirklich freundlich waren die da nicht (bis auf ein einziger mitarbeiter, der sich wirklich die zeit nahm und mich vernünftig beriet).
    aber auf jeden fall drücken wir (ich und mein kumpel) dir ordentlich die daumen.

    comment vom kumpel: man ist das ist 'ne scheiße...

    wenn alle stricke reißen muss halt der schlurie bezhalen, der das mbp verhunzt hat, oder net?!

    gib auf jeden fall mal ne rückmeldung.

    bless
     
    der_daniel, 07.06.2006
  5. mac_newbie

    mac_newbie Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    *so langsam sich beruhigt*

    Danke für die aufmunternden Worte!

    ich sag mir nun, dran ändern kannst Du eh nichts mehr und leider muss nun der PC wieder herhalten, sollte sich morgen keine Besserung einstellen werden ich den Fall der Haftplichversicherung des "Verschütters" (in diesem Fall war es meine Freundin) melden. Ich bin mir nur nicht sicher wie es dann weitergeht, ob es dann zur Reperatur geht und quasi die Rechnung von der Haftpflicht übernommen wird... aber hoffen wir mal das es soweit nicht kommen muss und das MBP nach dem austrocknen hoffentlich wieder seine Dienste tut.

    Danke für Euer Mitgefühl *schnüff*

    *schlaflos*
    Mac_newbie
     
    mac_newbie, 07.06.2006
  6. roesti

    roestiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenns die Haftpflicht übernimmt, bekommst du Geld, mit dem du es entweder reparieren lassen kannst, oder du dir eben ein neues kaufst, falls sie es denn komplett übernehmen ;)
     
    roesti, 07.06.2006
  7. mac_newbie

    mac_newbie Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Nach einer recht unruhigen Nacht überlege ich nun wie lange ich das Gerät vor dem nächsten Anschalten trocknen lassen sollte. Es ist unheimlich schwierig sich zurückzuhalten :(

    Bezüglich der Übernahme durch die Haftpflichtversicherung, hat da jemand Erfahrung mit. Gibt es irgendwas zu beachten, sollte so ein Fall durch die Haftpflicht gedeckt werden?
     
    mac_newbie, 07.06.2006
  8. BaSt!

    BaSt!MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ach und es gibt 3 Möglichkeiten:
    - Sie bezahlen die Reperatur
    - Sie bazheln nicht
    - Sie bezahlen die Wert des Gegenstandes was er zu dem Zeitpunkt noch wert gewesen wäre, sofern eine Reperatur den Zeitwert übersteigt..
     
    BaSt!, 07.06.2006
  9. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Wenn hier noch einmal Hinweise zur Assekuranzenprellung kommen, ist der Thread in der Tonne!

    Ein Posting von BaSt! habe ich schon gelöscht (Tipp: Vielleicht solltest Du den Thread vor dem Posten komplett durchlesen, das mit der "Person des Vertrauens" war nämlich völlig überflüssig...

    Frank
     
  10. BaSt!

    BaSt!MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, ich hab eigentlich nur von meiner Erfahrung mit einem wirklichen Haftpflichtfall berichten und ja wohl auch darauf hingewiesen, dass es in diesem Falle ein Betrug wäre.. viel deutlicher kann ich das ja wohl nicht mehr schreiben.. aber was solls.. ich halt ja schon die Klappe!
     
    BaSt!, 07.06.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mein MBP nahm
  1. TuxOpa
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    169
    Impcaligula
    14.04.2017
  2. Alexxxx
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    580
    Alexxxx
    26.03.2015
  3. nordmond
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.417
    PiaggioX8
    14.01.2015
  4. Torge
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    4.009
  5. DirtyWorld
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    336