Mein Mac stirbt langsam ab!?

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Ich habe hier einen alten Power Mac G4 Windtunnel mit 1Ghz stehen. Leider scheint jedes Mal, wenn ich ihn einschalte, weniger zu funktionieren:

Zuerst bootete er nicht mehr und zeigte nur ein weißes Bild ohne Apfel an. Dann habe ich die Festplatte entfernt und er zeigte zumindest an, dass sie nicht vorhanden sei. Weil ich den AHT von dem Mac nicht mehr habe, habe ich einfach mal den von meinem neuen Macbook eingelegt. Ich dachte mir, vielleicht funktioniert es ja. Stattdessen bekam ich auf dem Bildschirm aber nur bunte Muster und eine Kernel Panic zu sehen.

Wenn ich den Mac jetzt einschalte, lärmt er zuerst auf der üblichen Lautstärke und dreht die Lüfter dann nach 2, 3 Sekunden auf die maximale Umdrehungszahl hoch, was sich dann wie eine Flugzeugturbine anhört. Das Bild bleibt schwarz.

Ist da noch was zu retten? Beim Googlen habe ich nichts gefunden! :(
 

johndoe1

Mitglied
Mitglied seit
12.04.2004
Beiträge
551
hi,

apple hardware tests gibts hier zum download.

jage den erstmal durch und melde dich dann wieder.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Angel

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Hm..normalerweise deutet der SpinUp der Lüfter auf einen Defekt der CPU /Board...

Wie wärs mit PMU Reset/PRAM?

Wookie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Angel

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Achja, das DVD-Laufwerk lässt sich nicht mehr öffnen. Schlechtes Zeichen? :o
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Haste PRAM-Reset/PMU_reset gemacht?
 

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Ja, ich habe CMD + Option + P + R beim Starten gedrückt gehalten, aber es ist gar nichts passiert. Allerdings hatte ich den Gong damals mit einer Software unterdrückt, ich weiß also nicht, ob da jetzt ein Ton hätte erscheinen müssen. Vom Verhalten des Mac hat sich jedenfalls nichts verändert. :(
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
PMU-Reset hilft sicher...Neben der Batterie hats n kleinen Knopf in schwarz, denn 5 Sekunden gedrückt halten.

Oder mal Netzstecker ziehen, Batterie raus, Stecker rein starten, dann wieder Bat. rein
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Angel

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Den Schalter habe ich auf dem Mainboard nicht gefunden, aber ich habe die Batterie rausgenommen, den Mac wieder an den Strom gehängt und gestartet und sie danach wieder reingesteckt. Hat aber nichts geholfen! :(
 

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Ich habe jetzt noch mal alle Kabel und Stecker überprüft und auch darauf geachtet, dass der RAM richtig drin steckt. Mir ist aber nichts aufgefallen.

Was passiert genau: nach dem Einschalten hört man zwei–drei Sekunden lang relativ leise den Lüfter, dann dreht er auf Hochtouren auf. Am VGA-Ausgang scheint kein Signal anzuliegen, auf Tastatureingaben (z.B. CD-Auswurf) reagiert er nicht. Da muss also die Open Firmware beschädigt sein, würde ich mal vermuten. Doch wodurch kann sowas passieren? Und gibt es eine Möglichkeiten, wie ich die wieder patchen kann? Oder ist der Mac jetzt endgültig Sondermüll? :(
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Ist n Knopf neben der Batterie der kann echt helfen, sonst siehts nicht gut aus... :(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Angel

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Da ist nirgendwo ein Knopf! Könnte der vll unter der Airport-Karte sein? Die ist direkt neben der Batterie festgeschraubt.
 
K

Krizzo

der Knopf ist beim MDD nicht neben der Batterie, tzzztzzz Wookie, ich dachte du liebst die MDDs :D



Da. Wenn er da nicht ist, dann verbinde die Kontakte mit ner Stecknadel oder sowas. (ACHTUNG DA MUSS ABER PMU RESET STEHN SONST MACHST DU WAS KAPUTT WENN DU IRGENDWAS VERBINDEST!!!!!)
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Ne nebed der Batterie hats ein schwarzes Knöpfchen, Dort wo das Laufwerk angeschlossen ist.

Steht sogar PMU neben dran.

EDIT:

@Krizzo ja habe *betonung auf habe* die mal geliebt :D, aber mein MDD wollte nie richtig :(:(


Wookie
 

johndoe1

Mitglied
Mitglied seit
12.04.2004
Beiträge
551
der "knopp" ist links vom netzteilanschluß beim ata 66 abgang.

silbernes 4eck mit rundem knopf in der mitte....
 

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Muss der Netzstecker beim Drücken des Knopfs (hab ihn gefunden) drin sein oder nicht? Ich habe jetzt 5 Sekunden lang mit abgezogenen Kabeln gedrückt, aber davon gab es keine Besserung. Kanns ja morgen mal mit Netzkabel versuchen, wobei ich nicht weiß ob das richtig ist, weil der Computer ja nicht für den offenen Betrieb konzipiert wurde (Lüfter).

@PornoTim: Nein, ich habe noch die alte Pro-Tastatur. CMD ist halt kürzer als Command auszuschreiben. ;)
 

Angel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Also das hat alles nichts geholfen. An der Batterie kann es nicht liegen, oder?

Ich glaube es rührt sich nichts mehr, seit ich eine Festplatte an den zweiten IDE-Kanal angeschlossen habe. Es war eine Notebook-Festplatte (hatte keine andere zur Verfügung) mit so einem komischen Adapter. Jetzt hängt sie nicht mehr dran. Aber das hätte doch höchstens den IDE-Controller beschädigen können und nicht das ganze Logic-Board, oder?
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Sollte eigentlich gar nichts anstellen...
 
Oben