Mein iMac hat sich komplett abgeschossen...

friederikchen

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2001
Beiträge
1
Seit gestern geht mein Mac gar nicht mehr. Er startet nur noch von
CD. Jetzt wollte ich das alte Betriebssystem löschen, damit ich von
der CD nochmals die 9-er Version draufspielen kann. Momentan habe ich 9.1. auf dem iMac.
Das Problem ist , ich habe den Systemordner auch schon überspielt, doch ich glaube das hat ihn nur noch mehr irritiert...
Was kann ich da jetzt machen - geht es irgendwie, daß ich die Festplatte platt mache und dann alles komplett neu installiere? Hatte bis jetzt wirklich noch nie solche Probleme.
Bei Windose weiß ich wie man Rechner plättet, aber auf dem Mac...
 

ThomasWolf

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
192
hallo friederickchen

kein größeres Problem:

von cd starten

den System-Installer von CD starten

unter Optionen "neuen Systemordner anlegen " ankreutzen

installieren

fertig

Ist doch toll im Vergleich zu Win - komplettes "Plattmachen" unnötig

Macige Grüsse
Thomas Wolf
 

appelknolli

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2001
Beiträge
1.196
hallo friederickchen,

also als erstes solltest du mal das p-ram löschen
gleich beim starten wahl+apfel+p+r gedrückt halten bis ca. 3 mal der startton zu hören war. dann vielleicht im preferences ordner die preferences

system preferences, allgemeine einstellungen daten, appel-menü optionen daten, startvolumen einstellungen, speicher voreinstellungen, finder voreinstellungen

löschen. damit erreichst du eine standart einstellung vom system, mußt aber danach alles neu einstellen. bei mir hatte das bis jetzt immer geholfen und alles war wieder schön.

nur seit ich das system 9.2.2 habe klappt das auch nicht mehr
:(


viele grüße appel :D
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
Jop,

Dann kannst Du die zusätzlichen Systemerweiterungen (die, die nicht von Apple sind), Preferences (natürlich nur die, die nicht Schuld an dem aktuellen Zustand Deiner Platte sind) etc. aus Deinem alten Systemordner in den neuen rüberkopieren, und alles ist, wie es vorher war.

Ist alles wieder gut, und bevor man wieder daran geht, wieder "zu experimentieren", eine Kopie des Systemordners (bei ausgeschaltetem Virtuellen Speicher) und des Ordners Applications (Mac OS 9) auf CD zu brennen.

Davon kann man dann immer starten, und gegebenenfalls einfach wieder drüberkopieren
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
Nachtrag

Hallo Frederickchen aus Burgau;-)

Wenn es Dir tatsächlich nur um das plattmachen gehen sollte, dann:
*Von CD booten
*Im Finder das Laufwerk markieren, auf dem sich Dein System befindet
*Im Menü >Spezial>Laufwerk (Volume) löschen wählen
- Zack, schon ist alles ratzefatze weg!

Noch ein dringender Tipp: Es zahlt sich einfach aus, das Betriebssystem auf einer eigenen Partition liegen zu haben.
Bevor Du also das System neu installierts (die Platte dürfte jetzt sowieso blank wie ein Babypopo sein) in den Ordner "Dienstprogramme" schauen, da "Laufwerke konfigurieren" auswählen.
Festplatte einrichten, und für das System etwa 700 MB anlegen (dürfte dicke langen), Programme und Daten befinden sich dann künftig auf der 2. Partition.
System auf der 1. Partition installieren, fertig.

Künftige grobe Aktionen betreffen dann nur noch die Systempartition (was erheblich weniger Arbeit verursacht:)
 

ThomasWolf

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
192
Das mit dem Partitionieren ist grundsätzlich eine feine Sache. Du kannst auch eine Scratch-Partition für Temporäre Daten (ua vom System "Virtueller Speicher" und beispielsweise für Photoshop, einstellbar unter Voreinstellungen virtuelles Laufwerk)

Pass aber auf dass:
1. Für Druckdateien genug Platz bleibt, dh wenn du druckst, wird ein Teil der Daten auf dem Startvolume "aufbereitet". Hatte da mal bei einer "Systempartition" von 1GB Riesenärger eine große Datei (Benötigter Platz dafür 1,5 GB!) zu drucken. Also an deine Verhältnisse anpassen. (Kann man testen, indem man während des Druckvorgangs das Fenster der Startpartition geöffnet lässt und dort den Eintrag für freien Spericherplatz - oben im Fenster in der Darstellung "als Symbol" sichtbar, beobachtet.

2. Dateien, die du auf den Schreibtisch kopierst (es gibt da viele, die alle Jobs einfach auf den Schreibtisch ziehen), gehören "platzmässig" auch zu deinem Startvolume. Auch das solltest du in die Bestimmung der Startpartitiongrösse mit einbeziehen

Macige Grüsse
ThomasWolf