Benutzerdefinierte Suche

Mein erstes Chromanator Video tutorial

  1. redab

    redab Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ihr koennt auf http://www.bendali.com mein erstes Chromanator video Tutorial besichtigen.

    Nette Gruesse aus luxembourg
    Reda Borchardt
     
    redab, 04.04.2005
  2. Sonic

    SonicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    5
    Hi redab,

    Gratulation, ein sehr schönes Tutorial ! Dürfte ich zwei Punkte anmerken:

    1. Das File ist relativ groß (was bei der Bildqualität nicht weiter
    verwunderlich ist). Was hältst Du von der Idee, das Video in einem
    Progressive Download Format anzubieten ? Somit kann der Zuseher
    bereits einen Teil des Videos betrachten während der Rest noch geladen
    wird.

    2. Ich würde das fertige Tutorialvideo nachträglich bearbeiten um z.B. die
    Renderpausen zu entfernen (ein Fade kann da schon Wunder wirken ;) ).

    Ansonsten kann ich nur nochmals sagen: Ein sehr gelungenes Tutorial !
    Das Video kann es durchaus mit den Clips von z.B. Lynda.com aufnehmen.

    Keep up the good work ! clap
     
    Sonic, 04.04.2005
  3. redab

    redab Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank fuer das positive Feedback. Ich werde das naechste Tutorial etwas mehr aufbereiten. Das war eher so ein Test zum warm werden.
     
    redab, 04.04.2005
  4. Sonic

    SonicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    5
    Na dann bin ich schon auf den nächsten Teil gespannt. :)
     
    Sonic, 04.04.2005
  5. elastico

    elasticoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    Ist ja eine witzige Idee - aber diese Verdoppelung klappt nur dann, wenn man, wie im Beispiel zu sehen, einfach eine Hälfte in einem Layer wegschneiden kann.
    Sowas sollte übrigens mit Tiger in Echtzeit möglich sein. Mich wundert es, dass er doch relativ lange rendern musste.

    Ich würde für spätere Tutorials längere Pausen ruhig rausschneiden (eine kleine Blende in Form einer Uhr oder so) ... obwohl - vielleicht singst Du im nächsten Tutorial ja wirklich mal :D

    ich würde ja gerne mal folgende Dinge sehen:
    - verdoppelung von Darstellern die dann aber kreuz und Quer durch das Bild laufen und so vor- und hintereinander stehen/gehen können
    - partielles Einfärben von Videos (auch in Bewegungen) um bestimmte Stimmungen hinzubekommen (typischer Western, Mystische Nachstimmung, ...) ähnlich wie es in Filmen wie "Herr der Ringe" gemacht wurde
     
    elastico, 05.04.2005
Die Seite wird geladen...