Mein Einstieg in die Mac-Welt

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Servus und Hallo alle zusammen !

Ich habe lange überlegt ob ich auch mal ein Bein in die Mac-Welt setze und mich nun entschieden, dass ich diesen Schritt wagen möchte.
Und zwar mit einem I-Pod Touch 2g 8GB und einem weissen Macbook 2,1 Ghz.

Ich habe vor, das Macbook für Office, minimals Bildbearbeitung, iTunes/Musik Verwaltung, Kommunikation, Surfen zu benutzen.

Beides zusammen wird mich 1097€ kosten. Dazu kommen nochmal 40€ für 4GB RAM.
Ich denke das ist ein fairer Preis für ein Macbook und einen I-Pod Touch.


Mir stellen sich noch ein paar Fragen, die folgende wären...

1. Lohnt sich eine größerere Festplatte??
Das Macbook hat eine 120GB Festplatte. Denkt ihr, sie reicht aus für meine Bedürfnisse?
Meine Musiksammlung beträgt KOMPLETT gerade mal 20GB.
Fotos um die 15GB.
Dokumente sind minimal und zu vernachlässigen denke ich.

2. Würdet ihr das Macbook + I-Pod finanzieren? (gibt ja im Moment die 0% Finanzierung) ?


Ich hoffe, ihr könnte mir helfen.


Danke und Gruß
daliman
 

kevinp

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2008
Beiträge
220
Hallo!

Naja, das mit dem Finanzieren sollte man nie wirklich empfehlen. Ich sag immer: "Wer weiß, was in einem Jahr mal ist...".

Zur Festplatte, kurz und knapp: Die reicht voll und ganz aus. Habe auch eine 120er im MacBook, da hab ich auch an die 20 GB Fotos drauf. Meine Musik hab ich auf einer externen Festplatte, dafür jedoch mein Logic Studio auf meiner internen. Dann noch jede Menge an Videos und Programmen. Und ich hab sogar noch 20 GB meiner internen Platte für BootCamp abgezwackt ;)
Sind immernoch 20 GB frei.

Falls du merkst, dass deine Festplatte zu klein ist, kannst du ja im Nachhinein immernoch upgraden. Dafür kannst du dir eine externe Festplatte von jemandem leihen, dein Backup mit Time Machine darauf machen (ist kostenlos bei jedem Mac mit Leopard dabei) und dann mit der neuen Platte drin wieder installieren.

Liebe Grüße aus Koblenz und willkommen!
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Das ging ja schnell.
Danke für die Antwort. Das mit Time Machine klingt gut. Also belasse ich es erstmal bei der 120GB Platte.
Die Laufzeit der Finanzierung beträgt ja nur 10 Monate und nächstes Jahr bin ich immer noch in der Ausbildung :)
Deshalb kam ich auf die Idee.
 

kevinp

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2008
Beiträge
220
Hmm, wenn du auch wirklich in der Ausbildung (und nicht noch in der Probezeit ^^) bist, ist die Frage wirklich berechtigt. Grundsätzlich würde ich sagen, wenn du es dir leisten kannst, kauf es so.
 

xoxox

Mitglied
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
515
Ob 120GB reichen, kannst nur du beantworten.

Ich hab jetzt nicht den Aufpreis für ne 250er im Kopf, aber auf lange Sicht würde ich eher eine größere Festplatte nehmen, weil du mit der 120er schon recht nah am Limit bist.

Finanzierung ist immer so ne Sache. Bei 0% kriegt man ja quasi einen Rabatt, wenn man den Betrag vorher komplett auf z.B. ein Tagesgeldkonto legt.

Hast du das Geld nicht komplett, leih dir das Geld lieber zinslos innerhalb der Familie.
Wer weiss was nächstes Jahr ist (ja, ich hasse es Schulden zu machen). Fällt dann mal ne Zahlung aus, landest du nicht gleich in der Schufa. Besonders in jungen Jahren kann man sich damit viel verbauen.
 

Bricolage

Mitglied
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
325
Hallo Daliman

Guter Entscheid, dein Mac wird dir sicher viel Freude bereiten ;)

Das Macbook reicht bestens für deine Anwendungen. Als Speicher würde ich dir aber über kurz oder lang sowieso eine externe Festplatte empfehlen. Falls die interne mal ausfallen sollte, ist ein Backup auf einer externen Platte einfach Gold wert. Backups auf der internen Platte machen da nur sehr begrenzt Sinn.

Externe Festplatten kannst du eigentlich problemlos für Macs formatieren, von daher kannst du sogar bei einem günstigen Angebot von einem Discounter zuschlagen. Externe Platten werden einem ja regelrecht nachgeworfen. Kommt halt höchstens drauf an, wie leise und wie leistungsfähig die externe Platte sein soll :D

Bei der Bestellung der Macbooks kann ich dir raten mal telefonisch(!!!) ein Angebot beim Apple Store einzuholen. Gerade wenn du gleichzeitig noch einen iPod oder andere Produkte kaufen willst, haben die Verkäufer da einen gewissen Verhandlungsspielraum. So kannst du dir evtl Rabate auf den Listenpreis herausschlagen, die ein anderer Händler gar nicht in dieser Höhe geben kann.

Versuchs einfach mal, anrufen kostet (fast) nichts. Mit etwas Druck auf die Tränendrüse habe ich da bei meinem letzten Einkauf viel Geld gespart :D

Achtung: RAM ist bei Apple selber meistens überteuert. Den würde ich auf jeden Fall von einem anderen Anbieter kaufen und selber einbauen. Technisch ist das selbst von Laien problemlos selber zu machen.

Viel Spass mit deinem Mac :cake:
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Hach, wunderbar :)

Ich werd die Finanzierung wohl vergessen. Geld hab ich genug da.
Evtl. noch ne Frage zum Bestellen per Telefon-Hotline. Meint ihr, es ist möglich per Telefonbestellung genau so günstig wegzukommen wie über unimall.de ?
 

Bricolage

Mitglied
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
325
Fragen kostet wie gesagt nichts. Du kannst ruhig mal anrufen und nach dem letzten Preis mit Studentenrabatt und allen möglichen "Sozialabzügen" fragen - evtl sogar mit Hinweis auf den günstigen Preis bei unimall. Sollte der Verkäufer das unterbieten können, lässt du dir seine direkte Telefonnummer geben.

Danach kannst du dir die Sache in Ruhe überlegen. Wenn du dich dafür entscheidest, kannst du ihn einfach wieder anrufen und dich auf seine Offerte beziehen.

LG, Bricolage
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Ja, hast Recht. Werde dort mal anrufen.

Habe schon wieder eine Frage zur Bestellung. Man soll am Ende eine BIBIT Referenznummer als Verwendungszweck eingeben. Soweit so gut. Die erhalte ich ja von Apple.
Meine Frage bezieht sich auf die Angabe auf der Überweisung.


Beispiel:
Verwendungszweck: " xxxxxxxxxxxxxx "
Verwendungszweck: "BIBIT Nr : xxxxxxxxxxxx"

xxxx steht jeweils für die Nummer :)


Wie sollte es auf der Überweisung stehen oder wird das der BIBIT egal sein?
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Zur Festplatte: Die kann man imho auch später noch tauschen. In einem Jahr bekommt man sicherlich für 50 Euro schon eine 500GB (vermutlich noch größer). Wenn man dann merkt, das einem die interne nicht mehr reicht, dürfte es sich viel eher lohnen, als jetzt für sehr viel Geld eine nicht wirklich große von Apple verbauen lassen.

Oder bietet UniMall es etwas günstiger an?

Gruß
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Abend

Nein, Unimall bietet leider fast die gleichen wuchernden Preise für eine größerere Festplatte an wie Apple.

Kann evtl. jemand meine Frage zur Überweisung beantworten?
 
K

Krizzo

Hallo!

Naja, das mit dem Finanzieren sollte man nie wirklich empfehlen. Ich sag immer: "Wer weiß, was in einem Jahr mal ist...".

Außerdem ist ein Schufa Eintrag nie gut...

des Weiteren machen die das auf gut Glück mit der Finanzierung...bei mir gings auch nicht, obwohl ich ein reines Alibi hab. Da wird man ja befragt wie ein Gangster...
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Hallo!

Naja, das mit dem Finanzieren sollte man nie wirklich empfehlen. Ich sag immer: "Wer weiß, was in einem Jahr mal ist...".
Ich würde einen Computer nie schon nach einem Jahr wieder verkaufen. Wobei das auch hier theoretisch möglich sein sollte (hab den Thread darüber letztens nicht mitverfolgt). Bei einer 0% Finanzierung zahlt man nicht mehr als bei Direktzahlung, hat aber nicht gleich ein riesiges Loch im Portemonnaie sondern zahlt in kleineren, leichter verdaulichen Stücken ab. Ich sehe da keinen Nachteil und würde es definitiv in Betracht ziehen.
 

Prambanan

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.11.2008
Beiträge
32
Außerdem ist ein Schufa Eintrag nie gut...
das stimmt so nicht...
der eintrag "kredit aufgenommen und ordentlich abbezahlt" ist besser als kein eintrag.

gruesse
guenter
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Kann evtl. jemand meine Frage zur Überweisung beantworten?
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
6.995
Hallo,

lass Dir einfach die für die Zahlung notwendigen Angaben per E-Mail mitteilen.

Willkommen im Mac- Universum.


KaiAmMac
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Ja, die Angaben werde ich ja per E-Mail bekommen. Nur ist die Frage, wie die Referenznummer einzutragen ist.
Aber trotzdem Danke :)
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
6.995
Hallo,

ich hatte die Referenznummer in das Überweisungsformular am Bankterminal eingetragen.

Auf dem Kontoauszug sieht es so aus

Bibit Internet Payments
Konto xxxx BLZ xxxx ( wie von Apple vorgegeben )
Referenznr. xxxxx

Vielleicht hilft Dir ja ein freundlicher Bankmitarbeiter.

Viel Spass mit dem Mac - Du wirst es nicht bereuen.

KaiAmMac
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
Wunderbar, dann wird morgen abend sehr wahrscheinlich bestellt.
Ja, ich denke auch dass ich es nicht bereuen werden.
Danke nochmals an alle, die mir hier meine lästigen Fragen beantwortet haben.
Ich melde mich, sobald es Neuigkeiten gibt.
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2008
Beiträge
535
So Leute, da bin ich wieder :)
Habe mein Macbook nun bestellt.
Habe auch die Auftragseingansbestätigung von Apple per E-Mail bekommen.


Nun kann ich also Überweisen?
Name des Empfängers: BIBIT B.V. ?



Gruß
daliman
 
Oben