Mehrwertsteuer auf Versandkosten?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von ynos, 05.01.2004.

  1. ynos

    ynos Thread Starter

    HI!

    Ich dachte eben, ich trau meinen Augen nicht. Wie der Titel schonsagt:

    Ich wollte einen Adapter im Apple-Web-Shop bestellen. Da berechnen die die MwSt. doch tatsächlich auch auf die Versandkosten. Ist das normal???

    motz motz
     
  2. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich, denn die Lage verhält sich so:

    Zwar sind Briefmarken ohne Mehrwertsteuer erhältlich, da die Post das Monopol auf Briefbeförderung hat und der Staat (als alleiniger Aktieninhaber der Deutschen Post AG) keine Steuern an sich selbst zahlt, aber viele andere Dienstleistungen sind auch bei der Post zuzüglich MwSt., z.B. Postwurfsendung. Genau so verhält es sich bei den privaten Paketdiensten, wie UPS oder DPD usw. In allen ihren Leistungen ist die MwSt. enthalten, da diese Unternehmen voll umsatzsteuerpflichtig sind.

    Da das Porto jedoch eine Nebenleistung ist, ist der Mehrwertsteuersatz unterschiedlich, getreu dem Grundsatz: "Die Nebenleistung teilt das Schicksal der Hauptleistung". Das bedeuted, bei verminderter Besteuerung, wie z.B. bei Büchern, kommen auf das Porto 7% MwSt., bei normaler Besteuerung 16%.
     
  3. Elenion

    Elenion MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du Dinge aus dem Ausland einführst zahlst du eine Einfuhrgebühr, die quasi die Mehrwertsteuer ersetzt. Diese Gebühr wird auf den Gesamtpreis inkl. Versandkosten angerechnet... Soweit ich weiss verschickt Apple doch zentral aus Irland, könnte es also damit zusammen hängen?
    Normalerweise sind ja alle Steuern, etc in den Versandkosten enthalten...
     
  4. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    162
     

    Das ist so nicht korrekt: Bei Privatpersonen werden die Versandkosten bei der Berechnung von Einfuhrumsatzsteuer und Zoll ausgeschlossen.

    Quelle: Zollamt München

    Bozol
     
  5. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    463
    Falsch. Ich mußte als Privatperson Einfuhrzoll zahlen auf einen Betrag von 52 Dollar welcher sich zusammengesetzt hat aus 42 Dollar Warenwert und 10 Dollar Porto/Verpackung. Ich hab bei unserem örtlichen Zollamt angerufen, die haben mir dann noch ne andere Nummer gegeben und alle haben dasselbe erzählt.
     
  6. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    162
    Nicht falsch. Ich habe vor ein paar Tagen eine Sendung aus Japan erhalten und der Zollbeamte machte mich bei einem Gespräch u. a. darauf aufmerksam, das bei Sendungen an Privatpersonen auf die Versandkosten keine EUSt bzw. Zoll zu zahlen sind.

    Früher hatte ich immer den Fehler gemacht und mir die Sendung zur Firma schicken lassen, d.h. der Beamte las nur die Firmenanschrift und schon zahlte ich für Versandkosten mit.

    Diesmal war es bei annähernd gleichem Betrag deutlich billiger :D

    Bozol
     
  7. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    463
    Und wieder einmal die Willkür der Beamten, bzw. der Beweis daß sie selber keinen Plan haben von dem was sie machen und somit machen können was sie wollen.

    Ich hatte übrigens meine Privat-adresse angegeben.

    0911/971186555 war die Nummer die mir gegeben wurde. Is irgend ne Info-Hotline. Da kann man gerne mal nachfragen. Vielleicht bekommt man jetzt ne andere Antwort als am Freitag. :mad:
     
  8. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    162
    Tut mir leid für Dich:(

    Schau mal hier vorbei...

    Hast Du Sendung selbst abgeholt oder kam sie per Post/Kurier?
    Ich denke das sich diese Unternehmen nicht so den Kopf darüber machen was richtig ist und was nicht, so müssen es ja nicht begleichen.

    Ich bestelle auch öfters in den VSA und wenn ich's recht bedenke zahle ich, da ja die Post die Sache befördert und für mich den Zoll auslegt, für die Versandkosten immer mit :(
    Da muss ich mal bei der nächsten Sendung aufpassen, vorher wusste ich es ja nicht :mad:


    Bozol
     
  9. Buddha

    Buddha MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    @Godzilla

    Die Höhe der Mehrwertsteuer beträgt auf jede Versandleistung eines privat Unternehmens außer der Post(diese ist nur auf dem Papier eine private AG geworden,genießt aber bestimmte Privillegien) immer 16% egal was das Unternehmen liefert.Dies ist nicht zu verwechseln mit der Mehrwertsteuer auf den Artikeln die man erwirbt diese werden mit 2 verschiedenen Steuersätzen belegt .

    MfG
    Buddha
     
  10. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    @ Buddah

    Dann hat mich wohl das Finanzamt Garmisch-Partenkirchen angeschwindelt, denn genau zu diesem Problem habe ich dort angefragt. Konkret ging es um Büchersendungen, wobei das Buch ja mit 7% besteuert ist und somit die Versandkosten auch. Ich hab das sogar noch irgendwo schriftlich vorliegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen