Mehrere Filme (z.B. vonEyeTV) auf eine DVD - habe noch keine SoftwLösung gefunden

Fantast11

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.05.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Wissenden da draußen,

ich mache mich als ehemaliger Windowsuser seit Februar diesen Jahres mit dem Mac und seinen vielen Möglich-/aber auch Eigenheiten vertraut.

Habe mir einen 27Zoll IMac und EyeTV-Stick angeschafft um ihn auch als Festplattenrekorder zu nutzen.

Nun suche ich verzweifelt nach günstigen Programmen welche mir einfach ermöglichen einige dieser EyeTV-Aufnahmen auf eine DVD zu brennen (so wie das mit einem DVD-Festplattenrekorder ja auch funktioniert).

Habe mit MPEG-Streamclip, Moviegate, VideoMonkey, Toast, IDVD, IMovie experiementiert ohne es geschafft zu haben solch eine DVD zu brennen.

Habe mit MPEG-Streamclip alle Filme in unterschiedlichste Formate (DIVX, MPEG2, MPEG4, AVI, DV) konvertiert und möchte sie dann in ein Programm wie z.B. Toast packen, ein einfaches Menü basteln, damit leben das die Qualität mehrerer Filme auf einer DVD natürlich deutlich sinken muß, und das ganze brennen.

Die Programme zeigen dann auch wieviel Platz zur Verfügung steht und weisen darauf hin wenn zu viele Filme versucht werden auf einer DVD zu brennen. Wenn man den Platz dann Regelkonform ausgeschöpft hat und auf Brennen klickt fangen die Programme fröhlich zu konvertieren an um die DVD-Struktur zu erstellen, brechen dann aber z.B. nach 99% ab um mitzuteilen das nicht genügend Platzt auf dem Rohling ist oder das sonst ein Fehler eingetreten ist der die DVD eben nicht brennen lässt.

Nach dem Beschreibungsschwall meine Frage: gibt es einen mustergültigen Ablauf wie man mit den oben beschriebenen Programmen zum erhofften Ziel gelangen kann oder gibt es Programme die das vielleicht besser realisieren können?

Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Reaktionen.

Fantast11
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.892
Punkte Reaktionen
13.064
also eigentlich brauchst du nur toast dafür...
einfach die gewünschten filme mit dem toast knopf zu toast schicken und dann erstmal als image sichern.
danach kannst du z.b. das image dazu nutzen das ganze in kopie/dvd-kompression noch mal für einen single layer rohling klein rechnen zu lassen vor dem brennen...

wie viele filme du auf einmal drauf kriegst (ohne viel qualitätsverlust), kannst du schon mit der größe das aufnahme abschätzen. der transport stream hat aber einiges an müll mit drin, da kannst du also noch etliche MB abziehen bei jeder aufnahme.
 

Fantast11

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.05.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Danke für die prompte Antwort!!!

Habe schon viel mit Toast experementiert, vielleicht bin ich auch (noch?) zu blöd, bleibe aber dran und würde mich auch über andere Ideen freuen.
 
R

robert_mucde

Auch wenn Toast für die Ernährung sicherlich nicht besonders gut ist, eignet es sich zum brennen aus EyeTV heraus hervorragend. Zudem geht es viel schneller, als das langwierige umkodieren mit Programm X und dem brennen mit Programm Z.

EyeTV besitzt eine eigene Schnittstelle zu Toast. Irgendwie versteckt sich darin ein Geschwindigkeitsvorteil. Hat hier jemand schon mal vor langer langer Zeit erklärt, ich habe es aber vergessen :confused:
 

Fantast11

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.05.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
es funktioniert bei mir nur wenn ichmit EyeTV die Filme in ein entsprechendes Format bringe (ich nutze DIVX), dann zu Toast schicken, dann Image-Datei und dann daraus eine DVD machen - ziemlich umständlich...und leider schneidet mir das DIVX-Format einige Bildinformationen (Ränder) weg...auch blöd. Danke trotzdem für die Infos
 
Oben Unten