Mehrere Desktops

hatty

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
285
hi folks,
was ich am meisten bei Mac OS X vermisse sind virtuelle Desktops, die es in fast allen UNIX-Derivaten gibt, die ich kenne (AIX, IRIX, Linux, Solaris). Kennt jemand eine Freeware, die das vernünftig umsetzt?
Ausprobiert habe ich bisher CodeTek VirtualDesktop, Space.App 0.8 und Virtual Desktops 1.1, wobei nur Space.app Freeware ist.
 

Keule

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Ich kenne keine Multi-Desktop-Apps.

Wie sind denn Deine bisherigen Testerfahrungen mit den genanten Programmen?
 

Arnie

Mitglied
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
173
Vor meiner Mac-Zeit hatte ich BeOS, dieses war auch mit Multidesktopfähigkeit ausgestattet. Mir gefiel das sehr gut, man konnte seine Anwendungen sehr schön auf verschiedene Desktops verteilen und schnell zwischen den Desktops umschalten. Damit hat man dann nicht das Problem, daß man einen Desktop "vollgestopft" hatte oder ständig die Anwendungen ins Dock legen und wieder herausholen muß.
Mit Panther soll ja etwas ähnliches fürs MacOS kommen. Zufriedenstellend ist das für mich aber nicht.

Arnie
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Hi,

ich verwende Space.app. bzw ich habe es installiert. Die Verwaltung der Desktops ist aber nicht ganz so dass was ich mit wünsche, daher kommt es eher selten zum Einsatz.

BTW. gibt es meier Meinung nach auch bei den WMs für X11 nur zwei die die Virtuellen Desktops einigermaßen gut umsetzen:
Windowmaker
E16

Das ganze kompliziert die Fensterverwaltung häufig nur unnötig.

Apfel+Alt+"Click aufs Dock Icon" bringt da mehr Übersicht

Um erhlich zu sein, ich verspreche mir auch nicht allzuviel von der neuen Resumee Funktion in Panther. Mag ja funktionieren wenn man 10 - 15 Fenster offen hat. Bei mir sind es aber meist so 30 - 40. Naja , mal gucken. Meiner bescheidenen Meinung nach ist OSX in Bezug auf Fenster Verwaltung ganz gut.

Rupa
 

hatty

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
285
hi folks,
danke für die Antworten.
@Keule: CodeTek ist eigentlich recht brauchbar, wird weiterentwickelt , aber kostet. Außerdem ist die Steuerung meiner Meinung nach zu umständlich. Einfache Buttons im Dock mit denen man umschalten kann - das wäre es. Space.app bringt nur rudimentäre Funktionalität (kein Drag&Drop um ein Fenster einem anderen Desktop zu zuordnen). Virtual Desktops versagte schon bei der Installation, habe ich dann nicht mehr angerührt.
@Arnie: Kenne zwar BeOS nicht, bin aber ansonsten ganz deiner Meinung.
@rupa108: Die Benutzung anderer WM unter X11 ist mir zu Ressourcenfressend (Pismo mit 256MB). Apfel-Alt-Klick ist ja eigentlich ja auch nur eine Krücke. Die virtuellen Konsolen von Linux kann das nicht wirklich ersetzen, oder?!? :confused:
Also bisher noch keine befriedigende Lösung. :(