Mediengestalter (Bild und Ton?)

maccoX

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.02.2005
Beiträge
12.942
Hallo,

ich wollte eigentlich einfach Mediengestalter für Digital und Printmedien werden (Ausbildung), also da wo es die 4 Verzweigungen dann gibt (Mediendesign, ....).

Jetzt kann ich aber eventuell eine Ausbildung als Mediengestalter für Bild und Ton machen.

Was mich jetzt interessiert:

- Wie viel anders ist meine Ausbildung schulisch gesehen (klar Videoschnittprogramme eher statt Photoshop)?

- Kann ich dann falls ich nach der Ausbildung einen Job suchen muss auch als Mediengestalter für Digital und Printmedien arbeiten oder wie ist das dann so und wie sehen es die Chefs solcher Firmen?

Weil als Mediengestalter für Bild und Ton glaub ich gibt es ja nicht so viele Möglichkeiten was zu finden wie im Digital und Printbereich.

Spass würde mir Beides machen.

Was haltet Ihr davon?
 

!42

Aktives Mitglied
Registriert
23.10.2005
Beiträge
1.372
Im Grunde sinds zwei völlig unterschiedliche Sachen. Du wirst auch auf eine eigene Berufsschule kommen und mit den Digital- und Printmediengestaltern nicht viel am Hut haben. Da wird dann was gelehrt wie Schriftenlehre, Design, Schriftsetzerei. Beim Tongestalter machst du dann Videoschnitt, Tonabmischung. Wiki sagt folgendes:

Mediengestalter Bild und Ton ist ein Ausbildungsberuf mit den Schwerpunkten Audio- und Videotechnik. Eine entsprechende Ausbildung qualifiziert dazu, Bild- und Tonaufzeichnungen anzufertigen und zu bearbeiten sowie bei Live-Übertragungen Bild- und Tonmischungen vorzunehmen.

Ich denke nicht das du viel Ähnlichkeiten mit den anderen Mediengestaltern haben wirst.

Zur zweiten Frage: Klar kann er dich Einstellen, aber er wird es nicht. Der Arbeitsmarkt ist sehr hart umkämpft in dem Bereich, warum sollte der Chef einen einstellen, der aus einem komplett anderen Tätigkeitsbereich kommt? Kommt halt auf die Firma an. Ein Schriftsetzerbetrieb wird keinen Tonmediengestalter einstellen
 
Oben