MBR in eine Datei speichern mit dd

Diskutiere das Thema MBR in eine Datei speichern mit dd im Forum Mac OS - Unix & Terminal.

  1. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Ich kenne den Disk Dump-Befehl von Linux her und weiß, dass ich mir dort den MBR im ersten physikalischen Sektor mit

    in eine Datei (hier /tmp/sda.mbr) sichern kann.

    Wie lautet denn der entsprechende Disk Dump-Befehl unter Mac OS ?
     
  2. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    1.088
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    dd :kopfkratz:

    Alex
     
  3. detto

    detto Mitglied

    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    263
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    Was genau willst du denn dumpen, den MBR von einem Macsystem? Oder die Partitionstabelle?
    ETwas mehr Infos wären gerade zu solch einem Thema gar nicht mal so übel.
     
  4. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Die gesamten 512 Byte des Protective MBR; d.h., die Entsprechung für den Linux-Befehl.
     
  5. detto

    detto Mitglied

    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    263
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    Der MBR bei einem GUID-Partitionsschema - welches bei Intelmacs den Einsatz findet - befindet sich in den ersten 512 Bytes der Festplatte. Also im ersten Sektor. dd kann ohne Angabe des Parameters "bs=512" aufgerufen werden, "bs=512" ist der Standard bei dd.
    Mehr dazu hier: http://en.wikipedia.org/wiki/GUID_Partition_Table
     
  6. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.234
    Zustimmungen:
    5.080
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    wie below schon andeutete: die syntax ist gleich, du musst nur die richtige device nehmen...

    und? welche ist denn die /dev die du brauchst? ;)
     
  7. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    @detto

    Ich hätte mir eigentlich den Befehl gewünscht, nicht einen Link zur GUID.
     
  8. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    1.088
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    So, Du hättest Deine Frage leicht präzisieren können. Es macht mich schon ein bischen ärgerlich, dass man es Dir aus der Nase ziehen muss.
    Code:
    dd if=/dev/sda of=/tmp/sda.mbr bs=512 count=1
    dd: [b]/dev/sda: No such file or directory[/b]
    bsd (und damit Darwin/OS X) zählen ihre Devices nicht nach Buchstaben, sondern Nummern durch. Also statt sda, sdb .. ist es hier disk0, disk1, ...

    Dann noch ein sudo davor, und es sollte prima gehen.

    Mit allem nötigen Respekt, die Art der Fragestellung und die Tatsache, dass Du offensichtlich weder gegoogled hast, noch einmal im /dev Verzeichnis nachgesehen hast, was da so rumliegt lässt mich vermuten, dass Du evtl. nicht genau weisst, was Du da tust.

    Wenn dem so sein sollte: Lass um Himmels willen die Finger davon! :Oldno:
    Sonst haben wir bald einen Thread "Ich kann meinem Mac nicht mehr booten ..."

    Alex
     
  9. detto

    detto Mitglied

    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    263
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    Du gibst keinerlei Infos zu dem (oder deN) System(en) an die du nutzt, wie soll man dir bitte helfen?

    - was für einen Mac (vll ja sogar noch PPC) ?
    - wurde mal Bootcamp benutzt und hast du somit ein heterogenes Partitionsschema?
    - wie viele Partitionen?

    Bei dem System hier würde folgender Befehl funktionieren:
    dd if=/dev/disk0 of=/tmp/disk0.mbr count=1

    Angabe ohne Gewähr, dass der bei dir funktioniere, schließlich hab ich 0 Plan von betroffenem System. :confused:
     
  10. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.234
    Zustimmungen:
    5.080
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    ich glaub er will ein wenig mit gptsync rum spielen und hat angst um seinen MBR ;)
     
  11. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    @below

    Ich denke, meine Frage ist sehr präzise und eindeutig formuliert. Aber ich vermute mal, dass du nicht in der Lage warst, sie richtig zu verstehen.Letztendlich ja dann doch noch; aber manche Leute haben halt eine etwas lange Leitung.

    Es hätte völlig gereicht zu posten :

    dd if=/dev/diskX of=/tmp/xyz.mbr bs=512 count=1

    wobei X für das Laufwerk steht.

    Schon erstaunlich, wie man eine einfache Sache verkomplizieren kann.
     
  12. detto

    detto Mitglied

    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    263
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    So was unhöfliches und undankbares hab ich schon lang nicht mehr erlebt.
    Oh mann, schönes Wochenende noch.
     
  13. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Nein, ich werde mir, nachdem ich mein Vista SP 1 jetzt habe, das mit Bootcamp installieren; und da dabei der Protective MBR überschreiben wird (siehe unsere Diskussion in dem anderen Thread), möchte ich bezüglich der beiden MBRs einen Vorher-Nachher-Vergleich machen, weil mich interessiert, wie der Protective MBR aufgebaut ist.
     
  14. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Nein, das hat nichts mit unhöflich zu tun. Mich ärgert es nur, wenn man völlig unsinnige Nachfragen stellt bezüglich des Systems. Wenn ich mit dd die ersten 512 Byte extrahieren möchte, ist das System völlig gleichgültig.
    Durch mein Linux-dd-Beispiel in dem Eingangsposting war völlig klar, um was es ging. Da konnte es auch nicht das geringste Missverständnis geben.
     
  15. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    1.088
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Ich fand Deine Antwort auch extrem unhöflich.

    Du wirst Dich auch nicht wieder über Antworten von mir ärgern müssen.

    Ich bin doch nicht Dein kostenloser Supporthansel!

    Alex
     
  16. mcfeir

    mcfeir Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Diese Art von "Support" ist auch ziemlich wertlos. Kann man gut drauf verzichten.
     
  17. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    1.088
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Ich glaube, der entscheidene Hinweis stand in meiner Antwort.

    Oder seh ich das falsch?

    Alex
     
  18. detto

    detto Mitglied

    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    263
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    Doch, denn...
    ... das stimmt eben nicht. *(s.u.)
    Scheinbar nicht.
    Scheinbar schon.



    * --> Je nachdem was du für einen Mac hast (Intel oder PPC) hast du ein anderes Partitionsschema, GUID oder das sog. Apple-Partitions-Schema. Des weiteren ist es von Bedeutung ob man Bootcamp im Einsatz hatte oder nicht, da durch Bootcamp das Schema signifikant verändert wird. Es hätte auch sein können, dass NUR Linux auf dem Mac hast, gibt es auch. Dann hättest du im Normalfall ein MBR-Schema. Weiterhin könnte auch die Angabe der Festplatte nicht schaden (intern, extern ; disk0, disk1). Dass man dir lediglich eine präzise hilfreiche Antwort geben wollte die auch das erlangt was du eigentlich willst, scheint die entgangen zu sein, so wie uns hier die benötigten Informationen. Aber scheinbar hast du ja gekriegt was du wolltest. Wie gesagt, schönes Wochenende noch.
     
  19. maceis

    maceis Mitglied

    Beiträge:
    16.801
    Zustimmungen:
    608
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Klick
     
  20. xentric

    xentric Mitglied

    Beiträge:
    3.845
    Zustimmungen:
    666
    Mitglied seit:
    11.05.2007
    nun hört doch auf auf dem armen Jungen einzuschlagen ;)

    Immerhin hat der früh genug gesagt, dass er den protective MBR auslesen will, und wissen wie sein "linux dd" in "mac os x" heißt.
    Wenn dann noch fragen kommen, ob er einen PPC hat,... Da kann man ihn schon verstehen. Und gaanz doofe hat er sich ja nicht angestellt.

    Mach dir keine Sorgen, nächste mal schauste einfach bei google, geht eh schneller!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...