1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MBpro Retina 15" Mitte 2014 mit grösserer SSD aufrüsten

Diskutiere das Thema MBpro Retina 15" Mitte 2014 mit grösserer SSD aufrüsten im Forum MacBook.

  1. BalthasarBux

    BalthasarBux Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    115
    Mitglied seit:
    07.01.2020
    Öhm, ich will nicht zu OT werden, aber ich las gerade, dass man die originale SSD aufheben sollte?
    Ich hab zwischen den Jahren mein 2015er auf 1TB upgegraded, mit einer schweineteuren OWC, und wollte diesen Einkaufspreis mit dem Verkauf der originalen SSD etwas abfedern. Aber man sollte das nicht machen?
     
  2. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    938
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Jupp, wegen eventuellen Bootrom Updates falls die notwendig sind.
     
  3. volmatic

    volmatic Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    25.12.2006
    Sollte auch mit dem OWC- SSD's funktionieren.
     
  4. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    938
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Ja, OWCs scheint das nicht zu betreffen.
     
  5. BalthasarBux

    BalthasarBux Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    115
    Mitglied seit:
    07.01.2020
    Ah, gut. Dann lass ich sie nicht im Regal verstauben :)
     
  6. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Bei mir ging das Firmware-Update mit OWC-SSD nicht – bin auch nicht der Einzige.
     
  7. macstore24

    macstore24 Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    16.01.2020
    Wenn die Firmware des BootRom ein Mal geupdated wurde, so dass das Gerät NVMe SSDs lesen kann, können alle weitere Updates des BootRoms ebenfalls über jede NVMe erfolgen. Man muss nicht mehr auf Apple SSDs zurückrüsten. Das ist nur eine der Mac Mythen die sich irgendwie im Netz halten...
     
  8. macstore24

    macstore24 Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    16.01.2020
    Die Firmware muss vor dem Einbauen einer NVMe SSD ein Mal upgedatet werden (über die Apple SSD), so dass das Gerät NVMe SSDs lesen kann. Ist das ein Mal gemacht, gehen auch die Updates über NVMe SSDs. Das Problem beim ersten Mal ist dass der BootRom die NVMe SSD nicht erkennt, als kann er auch keine Firmware von der NVMe SSD lesen.
     
  9. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Bei mir nicht zutreffend: Gerät war mit der OWC-(NVMe)-SSD voll funktionsfähig, hatte aber einen nicht behebbaren Firmware-Rückstand. Erst nach Rückbau der Apple-SSD korrigierbar.
    EDIT: Möglich allerdings, dass andere Faktoren zu dieser Situation geführt haben könnten, ich hatte noch eine permanent gemountete Transcend-SD in Verdacht.
     
  10. macstore24

    macstore24 Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    16.01.2020
    Funktioniert das BootRom Update jetzt mit der OWC, bzw. hast du mal auf Catalina geupdatet? Es kann schon sein, dass OWC genau wie Apple eine Funktion (eine Art Bootloader) für die alte BootRom Firmware hat, dass das Booten zuvor auch funktioniert hat. Ohne das BootRom Update sollte der Bootvorgang aber etwas länger gedauert haben.
     
  11. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Das BootRomUpdate habe ich mit der AppleSSD durchgeführt, die OWC-SSD brauche ich für nichts mehr, da ich sie durch eine Samsung ersetzt habe: schlechtestes Stück Technik, das ich je gekauft habe (OWC).
    Du bringst da was durcheinander. Es gab eine alte BootRom-Version, die gar nicht NVMe-bootfähig war, diese hatte ich aber schon nicht mehr, als die OWC zum Einsatz kam. Mit der OWC konnte aber nicht auf die jetzt aktuelle Version upgedatet werden. Dafür musste die Apple-SSD wieder eingebaut werden. Ob die Samsung das nächste Update erlauben würde, kann ich noch nicht wissen, ich hoffe es.
     
  12. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    110
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Wenn ich das richtig verstehe, kann man den RECHNER (das BootROM) nur updaten mit einer original SSD. Also muss man im Falle dieses updates (woher weiss ich, wenn Eines da ist???) die Apple SSD wieder anstöpseln, updaten, dann kann man wieder zurück?
     
  13. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    10.11.2004
  14. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Jaa – Volltreffer.
    Eben gecheckt: mit dem letzten Mojave-Sicherheitsupdate von gestern hat Apple wieder ein Firmware-Update ausgeliefert, für das MBP11,1 ist das Version 158.0.0.0.0.
    Leider ist sie nicht installiert worden (weiterhin 156.0.0.0.0). Also wieder ein Rückbau, und ein Rückbau vom Rückbau (AppleSSD).
     
  15. rolinn

    rolinn Mitglied

    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Also ich habe in meinem 2015 MBP eine 480 GB OWC Aura Pro X2 mit dem neusten Catalina laufen. Laut Silent Knight sollte die Boot Rom 189 sein. Wurde also bei den letzten Updates nicht mitinstalliert. Da aber alles läuft, werde ich es erstmal so lassen und dann irgendwann mal die Originale rein packen und alle Updates ziehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...