mbp verweigert akkutbetrieb

  1. kaypel

    kaypel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    seit einigen minuten verweigert mir das mbp den betrieb im mobilen modus - sozusagen.
    es ging einfach aus. als ich es erneut starten wollte gab die festplatte ein kurzen PFIEP von sich ... das wars dann auch schon. kurzzeit drehte dann beim zweiten versuch der luefter auf hochtouren ... dann das PFIEP und aus.
    vor lauter schreck wusste ich mir nicht anders zu helfen, als den netzadapter anzuschließen und es erneut zu versuchen; funktioniert ohne probleme.
    daraufhin habe ich das festplattendienstprogramm geoeffnet um die festplatte zu ueberpruefen - alles in ordnung.
    also habe ich das kabel wieder abgezogen um das ding nochmal im akkubetrieb zu testen. die gleichen symptome.
    habt ihr aehnliche erfahrungen? wass soll ich tun? morgen werde ich mal die telefonseelsorge in betracht ziehen.
     
    kaypel, 09.05.2006
  2. FFM_Heini

    FFM_HeiniMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.05.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Es werden zur Zeit MBP-Akkus zurückgerufen - schau da mal nach
     
    FFM_Heini, 09.05.2006
  3. kaypel

    kaypel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    haste zufaellig n link?
     
    kaypel, 09.05.2006
  4. kaypel

    kaypel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    kaypel, 09.05.2006
  5. kaypel

    kaypel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    hab n bissl frust, hier mal die mail, die ich an apple geschickt habe. ich denke in ihr wird das martyrium deutlich. als ich sie geschrieben habe war ich etwas in rage - bin ich noch immer.

    hallo,

    ich habe heute die einen ihrer service-mitarbeiter kontaktiert, da der akku meines macbook pro defekt ist. da er einen hardware-fehler am telefon nicht ausschließen konnte bat er mich einen serviceprovider aufzusuchen. dies tat ich (card services). dieser stellte fest, dass tatsaechlich nur der akku schadhaft ist.
    nun kontaktierte ich erneut einen ihrer service-mitarbeiter um das ergebnis der untersuchung mitzuteilen und den umtausch einzuleiten. dieser jedoch gab mir folgende alternative vor:
    entweder gebe ich kreditkarteninformationen preis, die ich nicht besitze, oder ich wende mich erneut an den serviceprovider.
    mein problem stellt sich als folgendes dar:
    der fahrweg betraegt fuer mich insgesamt ueber zwei stunden. zudem bin ich berufstaetig und zu den oeffnungszeiten des serviceproviders leider nicht in der lage ihn aufzusuchen.
    abgesehen von den kosten fuer das telefonat - ich habe eine halbe stunde in der warteschleife gehangen - wuerden dann noch die fahrtkosten zum serviceprovider dazu kommen. von diesem geld koennte ich mir ja schon fast einen neuen akku bestellen.
    das ist kein service.
    uebrigens wurde mir beim ersten gespraech angeboten, dass der akku direkt an der haustuer mit dem kurier getauscht wird. wieso ist diese option nun nicht mehr offen. im zweiten gespraech wurde mir offeriert - sofern ich kreditkarteninformationen angeben koennte - den fehlerhaften akku innerhalb von zehn tagen, nach erhalt des ersatzteils, eigenstaendig zurueckzuschicken. woher kommt diese uneinigkeit?
     
    kaypel, 12.05.2006
  6. Apfelkopf100

    Apfelkopf100MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2006
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    3
    Ist doch klar schickst du den Akku nicht zurück , buchen Sie den Preis von deinem Kreditkartenkonto ab ...
     
    Apfelkopf100, 13.05.2006
  7. mucfloh

    mucflohMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    42
    hallo kaypel,

    das ist aergerlich - und absolut nicht der service, den man von einem "premium-hersteller" erwartet. ich hatte auch aerger mit meinem nagelneuen ibook-akku und musst emit der hotline gleich eine halbe stunde verhandeln, bis mir der akku in einen neuen getauscht wurde (mein akku fiel nicht unter die betroffenen seriennummern einer defekten serie, war aber trotzdem im eimer).

    letztendlich hat die hotline sich aber auch den "tausch vor der tuere" eingelassen - und darauf wuerde ich pochen. erklaere ihnen freundlich, aber bestimmt, dass

    - du keine zwei stunden zum naechsten haendler fahren wirst, weil du keine arbeitszeit dafuer opfern kannst
    - du keine kreditkarte hast

    zwar wird sich der mensch an der hotline dann mehrfach mit seinem vorgesetzten rueckversichern muessen, aber es sollte kein problem sein, wenn du den menschen an der hotline deine nachvollziehbare sachlage erklaerst.

    nicht, dass die hotline ein tuerkischer bazar waere, aber gewissen verhandlungsspielraum haben die leute dort schon - und gerade in deinem falle sollten sie dir entgegenkommen.

    ich druecke die daumen - gruessles

    mucfloh
     
    mucfloh, 13.05.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mbp verweigert akkutbetrieb
  1. Cinober
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    84
  2. madmarian
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    58
  3. Sephiroth0
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    123
    Sephiroth0
    10.07.2017
  4. fringedivision
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    429
    MPMutsch
    08.07.2017
  5. shauser
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    342