MBP Startdauer

Viper2110

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2011
Beiträge
50
ich muss mal nachfragen

wie lange dauert euer MBP bis es fertig gestartet ist ( richtiges anschalten )

bei mir ca 1 Min

da ich noch nicht lange das Gerät habe, frage ich ob das ok ist

MBP 2.4 i5 4 GB Ram

Im Autostartmenu ist nichts drin ausser Itunes
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Ist doch schei* egal wie lang das Ding zum Starten braucht... :hamma:
Meins braucht im Übrigen 20 Sekunden?

Ist meins jetzt besser als deins? :)
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Die Startdauer ist doch so interessant wie der berühmte Sack Reis.

Zumindest mal, solange es nicht ungewöhnlich lange dauert. :o
 

LeonM

Registriert
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1
Hay Viper 2110,
ich habe das gleich MacBook und meine Startdauer beträgt ca. 25 sek
Gruß, Leon
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Genau genommen hab ich den Sinn des Threads nicht verstanden.

Normal ist gar nix, da das immer von der verbauten Hardware abhängt (RAM und HDD) und von dem Füllstand und der Fragmentierung der HDD, sowieso dem installierten System.
Vergleichbarkeit ist da einfach nicht gegeben.
Aber wenns dich stört, dann bau dir halt eine SATA 3 SSD und nur 1 GB RAM ein und das Ding startet in 5 Sekunden... ;)
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
5.599
Nein, es ist wirklich total egal, wie lange der Rechner braucht um zu starten. Ob jetzt 10 Sek. mehr oder weniger ist total egal. Solange es nicht übermäßig lang ist > 3 Min. brauchst du damit auch nicht deine Zeit und unsere Zeit verschwenden.
 

Viper2110

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2011
Beiträge
50
Nein, es ist wirklich total egal, wie lange der Rechner braucht um zu starten. Ob jetzt 10 Sek. mehr oder weniger ist total egal. Solange es nicht übermäßig lang ist > 3 Min. brauchst du damit auch nicht deine Zeit und unsere Zeit verschwenden.

Oh großer Meister ..verzeih bitte das ich DEINE Zeit verschwendet habe.

kleiner tip..spar dir doch einfach dann Deinen Kommentar :)
Spar Deine Zeit ..und meine auch

Für mich ist es NICHT egal, sonst würde ich dir Frage ja nicht stellen

Danke
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Die Geschwindigkeit eines Rechners macht man nicht an der Bootzeit fest. Das ist nun einmal so. Zum anderen hängt die Zeit, die der Rechner zum Hochfahren benötigt, von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen nämlich schon einmal von der verwendeten Hardware. Eine "übervolle" Festplatte verlängert genauso die Zeit beim Starten, wie z.B. auch die automatisch startenden Anwendungen (Anmeldeobjekte). Dazu gehören auch die vielen kleinen "Helferlein, die sich dann oben in die Menü-Leiste einnisten.
Auch werden Schriften z.B. geladen. Wenn Du also einige tausend installiert hast, dann hat auch das Einfluss auf die Zeit, die der Rechner zum Starten benötigt. Dann gibt es noch schnelle und langsame Festplatten, die ebenfalls Einfluss ausüben.
Zu den o.g. Punkten finde ich rein gar nichts bei Dir als Angabe. Von daher wird Dir niemand sagen können, ob die Zeit, die Dein Rechner zum Starten benötigt, gut oder nicht gut ist.
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
bei mir ca 1 Min

MBP 2.4 i5 4 GB Ram
Das ist für dieses Macbook zu lange. Hatte ich auch gerade als mein "neues" Macbook Pro (Mid 10) mit selben Spezifikationen ankam. Da war Snow Leo neu drauf und es hatte nix in der Autostartliste. Da habe ich dann mal bei Google "Macbook Pro bootet langsam" eingegeben und gleich im ersten Eintrag die Lösung gefunden.

Hier die Kurzfassung:

Systemeinstellungen -> System -> Startvolume -> deine Festplatte einmal anklicken -> und im selben Menü rechts unten Neustart drücken.

Danach startete mein Macbook in 25sek. Lag wohl daran, dass es vorher irgendwie einen Netzwerkstart gemacht hatte bzw. versuchte.

Ich hoffe, dass es bei dir auch klappt.

Nico.
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
Wie willst Du denn das anhand der nicht gelieferten Informationen abschätzen? Siehe dazu mein Beitrag weiter oben.
Entschuldige bitte. Gerade Macs zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine schnelle Bootzeit haben und da ist 1min. für ein Macbook pro, auch wenn die Festplatte voll ist, zu langsam. Er kann ja mal meinen Tipp verfolgen und berichten, ob es, wie bei mir auch, Abhilfe geschaffen hat.

Nico.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Entschuldige bitte. Gerade Macs zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine schnelle Bootzeit haben und da ist 1min. für ein Macbook pro, auch wenn die Festplatte voll ist, zu langsam.
Das ist Quatsch.
Ein Mac bootet weder schneller noch langsamer als ein PC.

Macs sind bezüglich der Bootzeit (auch bei gleicher Hardware) nicht vergleichbar, wie willst du dann einen PC mit einem Mac vergleichen?
 

DBe001

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2011
Beiträge
554
Komisch,
Meins braucht manchmal ne halbe Stunde.
Immer dann, wenn ich mich nicht anmelde.
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Entschuldige bitte. Gerade Macs zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine schnelle Bootzeit haben und da ist 1min. für ein Macbook pro, auch wenn die Festplatte voll ist, zu langsam. Er kann ja mal meinen Tipp verfolgen und berichten, ob es, wie bei mir auch, Abhilfe geschaffen hat.

Nico.
Du hättest meinen Beitrag aufmerksam lesen sollen. Da steht eigentlich alles drin. Es dürfte klar sein, dass ein frisch installiertes OSX auf einem neuen Rechner schnell bootet. Das ist bei dem Fragesteller nicht der Fall.
Ich verstehe auch nicht, warum Viper2110 sich für Deinen Beitrag bedankt. Weil ihr beide dem selben Irrtum unterliegt?
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
Du hättest meinen Beitrag aufmerksam lesen sollen.Es dürfte klar sein, dass ein frisch installiertes OSX auf einem neuen Rechner schnell bootet. Das ist bei dem Fragesteller nicht der Fall.
Darf ich dich gleich mal zitieren? Lies bitte mal meinen ersten Beitrag durch und dann wirst du sehen, dass bei mir auch das frisch installierte System versagte bzw. langsam startete. Das habe ich, wie in meiner Beschreibung steht, schnell behoben. Genau das selbe könnte beim Ersteller auch der Fall sein und vielleicht hilft im meine Antwort.

Nico.
 

kenny2332

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2010
Beiträge
482
35sek (HDD: 24/250GB frei)

(Das finde ich schon langsam... -.- naja)
 
Oben