MBP oder MB + iMac?

  1. minmusmaximus

    minmusmaximus Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebe Leute,
    ich bin am überlegen zu switchen, weiß jetzt aber nicht, ob ein MBP oder ein MB + iMac geschickter wäre?
    Ich tendiere zum MBP, weil ich ein bequemer Mensch bin und Daten hin- und herschieben hasse, allerdings ists wiederum auch praktisch auf dem heimischen Tisch einen Rechner "ready to go" stehen zu haben und das Notebook nach Herzenslust einzupacken ohne tausend Stecker zu ziehen.

    Wie seht ihr das?

    Grüße und Danke, Philip

    PS: Saublöd, dass es kein Docking-Station für das MBP gibt :( .
     
    minmusmaximus, 28.10.2006
  2. Elportato

    ElportatoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.12.2004
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    36
    Wenn du die Kohle hast, würde ich ein MB und einen iMac nehmen! Meine Meinung!

    Ein MB oder ein MBP ist schon was feines, da Du halt mobil bist aber zu Hause arbeite ich lieber an einem Desktop somit wäre für mich die Lösung am besten und Du hast gleich 2 Macs! Einer bleibt daheim und der andere geht mit auf Reisen!! ;)
     
    Elportato, 28.10.2006
  3. BirdOfPrey

    BirdOfPreyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    10.463
    Zustimmungen:
    465
    Ich würde MB+iMac vorziehen.
    Der iMac sieht auf dem Schreibtisch einfach nur obergeil aus. Und Du hast einen sehr guten 20" TFT und eine entsprechende Auflösung.
    Ein MBP finde ich sieht immer etwas unaufgeräumt aus. Zumindest wenn man noch externen TFT sowie Maus+Tastatur dran hängen hat.

    Für unterwegs reicht ein MB allemal.
     
    BirdOfPrey, 28.10.2006
  4. AcidDemon

    AcidDemonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    3
    Stehe vor selbigem "Problem". Momentan besitze ich ein MBP 15,4" und finde dieses für unterwegs einfach zu unportabel.
    Ausserdem nervt, wie du es schon erwähnt hast, das Stecker ziehen usw. zu Hause doch ziemlich.
    Die Vorteile des MB für unterwegs liegen auf der Hand: Kleiner und somit portabler und längere Akkulaufzeit. Und grade diese beiden Punkte sind meine Hauptprioritäten bei einem Notebook. Mir kommt es unterwegs nicht auf ein großes Display oder hohe Grafikleistung an.

    Somit werde ich mir für zu Hause einen iMac hinstellen und für unterwegs ein MB anschaffen sobald diese auch mit C2D ausgerüstet werden.
     
    AcidDemon, 28.10.2006
  5. Elportato

    ElportatoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.12.2004
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    36


    Siehste der sieht es genau wie ich! :)
     
    Elportato, 28.10.2006
  6. raschel

    raschelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    52
    Ich hatte eine Zeit lang auch die Kombination von iMac und iBook.
    Genau diese Datenabgleicherei ging mir auf den Wecker.
    Nach verschiedenen Kombinationen bin ich nun beim 15 " MBP gelandet und zufrieden.
    Ich benötige das MBP aber nicht beruflich für Grafik / Design etc.
    Ansonsten müsstest du evtl. zusätzlich noch einen externen Bilschirm anschließen, sollten die 15 " Arbeitsfläche nicht ausreichen.

    Grüße,

    raschel

    edit:
    Bezüglich oben genannten Argumenten:
    Das 15 " MBP ist schon noch portabel, so viel größer und unhandlicher als das MB ist es nicht.
    Wenn jetzt der Vergleich zum 12 " Powerbook gekommen wäre, hätte ich zugestimmt.

    Was für mich ein weiterer Grund war: Obwohl ich den 20 " iMac im Arbeitszimmer hatte, habe ich die meisten Aufgaben irgendwo in der Wohnung (Küche / Wohnzimmer) mit dem portablen Rechner erledigt.
    Und für die paar restlichen Sachen war es zu schade, den 20er meistens ungenutzt rumstehen zu haben.
    Da solltest du dein Nutzungsverhalten nochmals durchleuchten.
     
    raschel, 28.10.2006
  7. AcidDemon

    AcidDemonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    3
    Der Datenabgleich würde sich ja mithilfe eines kurzen Scripts+Cronjob auch komplett automatisieren lassen. Somit ist dieser Punkt zu vernachlässigen.
     
    AcidDemon, 28.10.2006
  8. Elportato

    ElportatoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.12.2004
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    36
    Ich hatte auch mal ein MBP, das war schon sehr nett ausser den bekanntlichen Fehlern der Teile hat es mich genervt, ich weiss nicht warum.

    Für unterwegs langt ein MB allemal aus.

    Es heisst ja nicht umsonst, das die MBP doe Profi Lösung sind!
     
    Elportato, 28.10.2006
  9. Nik13

    Nik13MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    163
    Kompliziert wirds nur, wenn man mit dem MacBook einem Kunden z.B. Designentwürfe farbecht zeigen möchte.
    Ich stehe vor der Entscheidung: iMac oder MBP ?
     
    Nik13, 28.10.2006
  10. hoppeSP

    hoppeSPMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich hatte auch die Kombination iMac+MacBook und habe es getauscht gegen ein MBPro. Es war natürlich sehr angenehm - wie du schon gesagt hast - im Haus immer einen Rechner zu haben, der immer gleich einsatzbereit ist. Auch das "Kabelziehen" konnte man sich sparen. Aber es gab immer wieder Probleme mit verschiedenen Dateiversionen, da ich mal hier und mal da gearbeitet habe. Oft fehlten mir die aktuellsten Daten. Mein "großes" Problem war halt, dass beide Geräte subjektiv gleich schnell waren und daher keinen favorisierten Arbeitssrechner hatte. Mit der vorherigen Kombination iMac+Powerbook 12" kam ich besser zurecht. Ein weiterer Vorteil dieser Kombination war natürlich, dass man eigentlich immer, ohne was zu tun, ein Backup hatte.

    Auf jedenfall war es mir irgendwann zu blöd und ich habe mir ein MBPro zugelegt. Externen Monitor zu Hause spare ich mir, mit iCurve kann man auch bequem arbeiten. Ansonsten bislang sehr zufrieden. Und "ready to go" bin ich auch damit ;) Kein Steckerziehen, da kabellose Tastatur und Maus. Internet per WLAN. Also zu Hause wirklich nur auf das iCurve stellen.

    Gruß,
    hoppe
     
    hoppeSP, 28.10.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MBP oder iMac
  1. falschlufter
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    589
  2. AcidDemon
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    678
  3. Krischaan
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.114
  4. freddy710_0
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    467
  5. raffiii
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.875
    3gpowermac
    16.07.2011