MBP kuriert?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von DNAcracker, 14.05.2006.

  1. DNAcracker

    DNAcracker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.05.2006
    Also ich will hier nicht vorschnell irgendwelche BEhauptungen aufstellen, aber mein MBP lief immer sauber heiss und ich hatte das "Muhen", aber seitdem ich den "Yes-Command" (siehe post bzgl. Hitze) gefahren hab, hat sich die Temperierung absolut verbessert und das Muhen ist auch weg! Bin echt überrascht. Kann jemand von ähnlichen Beobachtungen berichten?
     
  2. nope..
     
  3. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Kannst du bitte in diesem Thread beschreiben was "Yes Command" ist?
    Und ich hänge meine Frage gleich dran: Sind die neuen jetzt fehlerfrei?
     
  4. DNAcracker

    DNAcracker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.05.2006
    @angebissen:
    Um den yes -command zu starten machst du ein Terminalfenster auf und gibst yes</dev/null ein. Dann machst du ein zweites Terminalfenster auf und startest nochmal einen command. Das führt dazu, dass die beiden Kerne zu 100% ausgelastet werden. In Verbindung mit dem Temp-Programm kannst du dann sehen, wie hoch deine Temperatur wird. Meine Lüfter sind hochgefahren und haben das MBP auf 75° gehalten. Ich habe das mal so 10 min laufen gelassen. Seitdem gab es kein muhen mehr und das MBP wird aussen auch nicht mehr so heiss im Normalbetrieb.
     
  5. aloah-from-hell

    aloah-from-hell MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.04.2006
    du meinst wohl:

    yes > /dev/null
     
  6. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    17.02.2006
    und was macht
    Code:
     yes > /dev/null
    im endeffekt nun?

    Hannes
     
  7. der_Kay

    der_Kay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    02.09.2004
    "yes" an sich schreibt ununterbrochen "y" ( oder einen anderen be-"ja"-henden) String in die Eingabeaufforderung und kann verwendet werden, um Terminal-Programme, die dauernd etwas fragen, auf das man gern mit "Ja" antworten möchte, zu automatisieren.

    "> /dev/null" leitet die Ausgabe ins "Nirvana" um. Das Kommando lastet einen CPU-Kern also mit der Aufgabe aus, bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag "JAAA!!" ins Weltall zu schreien... :rolleyes:
     
  8. DNAcracker

    DNAcracker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.05.2006
    Es schickt glaube ich ewig viele Anfragen durch und erzeugt somit Prozessorlast. Hab das in nem anderen Forum gelesen. Einfach mal googlen;-)
     
  9. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    17.02.2006
    oha

    das is ja interessant!

    PS.:meine Taktik, den processor auszulasten ist etwas einfacher: einfach den rechner gegen sich selbst schach spielen lassen! - das ist an so manchem morgen mein "kniewärmer", wenn mal wieder die heizungen nicht funktionieren...


    Hannes
     
  10. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    02.11.2003
    sehr geile erläuterung :rotfl:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen