MBP-Kauf in USA - Probleme/Sorgen

hypernotus

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2007
Beiträge
193
Hallo liebe MUs,

ich habe vor mir auf Grund des niedrigen Dollardkurses ein MBP von einem Bekannten aus den USA mit bringen zu lassen.

Welche Probleme könnten dabei auftreten?
Hat jemand Erfahrung damit?

Umtausch in nem deutschen Apple Store ? Ist sowas möglich, falls etwas mit dem Gerät nicht in Ordnung ist?

Die Software ist sowieso billingual ...

Der Zoll dürfte ja kein Problem sein, wenn man etwas für den "Eigenbedarf" kauft.

Vielen dank im Voraus!
 

Killabee24

Mitglied
Mitglied seit
28.10.2006
Beiträge
927
Nicht schon wieder... Es wird Zeit, dass der Dollar wieder rapide an Wert zulegt....

Die Suchfunktion nutzen - BITTE! :rolleyes:
 

Sigofrido

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2007
Beiträge
174
2 Fakten:

1) Weltweite Garantie (nötigenfalls mit Proteciton Plan ergänzen)
2) US-Tastaturlayout (Z und Y vertauscht plus a paar Kleinigkeiten) um ca. 100 - 150 Euro auf Deutsch umrüstbar.
 

atothej

Mitglied
Mitglied seit
07.11.2007
Beiträge
54
zoll ist kein problem, wenn du ihn zahlst. genauso wie einfuhrumsatzsteuer...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Killabee24 und below

below

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.564
zoll ist kein problem, wenn du ihn zahlst. genauso wie einfuhrumsatzsteuer...
Dein Bekannter sollte die Rechnung am besten griffbereit haben.
Falls Du in der Nähe des Flughafen (z.B. Frankfurt) wohnst, kann Dein Bekannter den Rechner auch einfach beim Zoll lassen, und Du holst ihn dann später selbst ab. Das spart Deinem Kumpel die Formalitäten.

Beachten solltest Du bei Deiner Rechnung noch, dass die US Sales Tax (variiert je nach Stadt und Staat) NICHT rückerstattbar ist.

Alex
 

jimithing

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2005
Beiträge
286
zu den kosten für ne neue tastatur kommen noch die kosten für ein europäisches netzteil.

alex
 

below

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.564
kosten für ein europäisches netzteil.
Nein, das Netzteil ist universal. Man braucht nur einen Adapterstecker, oder macht einen Euro "Figure 8" Stecker rein. Man kann das auch von Apple kaufen, ist dann aber natürlich nicht ganz billig.

Beim MacBook Pro finde ich im Übrigen den Preisunterschied persönlich nicht lohnenswert.

Alex
 
Oben