MBP Hitzeproblem gelöst

  1. Sovok

    Sovok Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Grad auf sämtlichen Newsseiten: http://forums.somethingawful.com/showthread.php?s=&threadid=1864582

    Anscheinend hat Apple zuviel Wärmeleitpaste auf die Chips gekippt. Wer sich traut, die Kiste aufzuschrauben, die Paste mit Alkohol zu entfernen und gut dosiert neue aufzutragen, könnte mit ~15°C niedrigeren Temperaturen belohnt werden.

    Bleibt nur noch das fiepen :D
     
    Sovok, 02.05.2006
    #1
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.160
    Zustimmungen:
    3.885
    das wurde doch auch schon gelöst mit anderen einstellungen, war auch auf sämtlichen news seiten (und hier auch ;))
     
    oneOeight, 02.05.2006
    #2
  3. Sovok

    Sovok Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Naja, man tauscht Fiepen gegen schlechtere Akkulaufzeit, ideal ist das nicht. Aber stimmt, für Netzbetrieb reichts.
     
    Sovok, 02.05.2006
    #3
  4. crazycash

    crazycash MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    36
    Am besten eine Silberleitpaste nehmen.
    Z.B.: die hier klick
    Warum die meisten Hersteller diese billige Siliconschmiere benutzen, ist für mich Unverständlich.

    mfg
    simon
     
    crazycash, 02.05.2006
    #4
  5. weber

    weber MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    27
    wahrscheinlich weil es ausreichend leitet..
     
    weber, 02.05.2006
    #5
  6. svn

    svn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    38
    weil sie vllt einen Kupferkühler haben.

    Silber für Alukühler
    Silicon bei Kupferkühler...


    Zumindest war das mein letzter Stand
     
    svn, 02.05.2006
    #6
  7. -jez-

    -jez- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Warum? Entstehen da Säuren, oxidiert das Silber das Kupfer? Wär cool wenn das jemand weiß, interessiert mich :)
     
    -jez-, 02.05.2006
    #7
  8. weber

    weber MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    27
    Ich habe meinen Schein in Werkstoffkunde bestanden, allerdings kann ich auch nur tippen:

    Der Wärmeleitwiderstand wird bei diesen Verbindungen einfachen geringer sein. Ist allerdings auch nur eine Vermutung
     
    weber, 02.05.2006
    #8
  9. crazycash

    crazycash MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    36
    Weil es einfach billig ist, ich habe da noch einwenig Erfahrung aus der Dosen Zeit.

    mfg
    simon
     
    crazycash, 02.05.2006
    #9
  10. svn

    svn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    38
    1. billiger
    2. sind die silberteilchen wohl zu grob für das kupfer (wenn dieser gut verarbeitet ist)

    Aber zu bemerken ist das ich gearde mit halbwissen um mich werfe und das sich bei den 3 grad die geister streiten

    in der industrie wird einfach der kostenfaktor ausreichend sein für die wahl
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MBP Hitzeproblem gelöst
  1. madmarian
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    50
  2. Sephiroth0
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    113
    Sephiroth0
    10.07.2017
  3. fringedivision
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    425
    MPMutsch
    08.07.2017
  4. LostWolf
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    288
  5. Darius-jogi
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.163
    Kaupa
    16.12.2008