MBP Einfingerbedienung optimale Einstellung

R

rakader

Hallo,

die Einfingerbedienung am MBP Late 2008 mit SL ist frickelig. Ordner poppen auf, wenn der Ordnername gewünscht ist, Programme führen Funktionen aus, wenn eine andere gewünscht ist. Störfaktor ist der Trackpad, sobald der Handballen darauf liegt. Nur eine gehobene Handhaltung schützt vor unbeabsichtigtem Verhalten.

Zwei Fragen daher:
1) Gibt es optimale Einstellungswerte für die Einfingerbedienung, was Reaktionszeiten etc. anlangt? (Am besten mit Screenshot.)
2) Lassen sich Programme von der Einfingerbedienung ausnehmen?

Vielen Dank vorab,
Radulph
 

yogibaer14

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
28
In den Systemeinstellungen, Trackpad solltest Du bei Klicken durch Tippen evt. den Haken entfernen.
Ansonsten Hand weg vom Trackpad. Wenn Du das nicht kannst, das interne Trackpad deaktivieren und durch eine Maus oder ein externes Trackpad ersetzen.
Gehe davon aus, daß Du auf die Eingabehilfe angewiesen bist. Die optimalen Einstellungen hängen von Deiner noch vorhandenen Fingerfertigkeit ab, die mußt Du selbst herausfinden.
 
R

rakader

Nun ja, meine Frage bezieht sich nachgerade auf dieses Klicken durch Tippen. Meine vorhandene Fingerfertigkeit bewegt sich bei 400 Anschlägen die Minute - daran liegt es wohl nicht.
 

yogibaer14

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
28
Die Eingabehilfe ist nur für Leute mit verminderter Fingerfertigkeit interessant.
Da Dich das Klicken durch Tippen nervt, kannst Du ja einfach diese Eigenschaft des Trackpad deaktivieren.
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
am besten nimmst Du ein externes Trackpad und deaktivierst das interne.
 
R

rakader

Nun - ich habe nicht von der Eingabehilfe gesprochen. Die Anfrage habe ich gestellt, weil ich die Einfingerbedienung nutzen möchte. Und dazu habe ich auch konkret die Frage gestellt, wie optimal Einstellungen aussehen können.

Nachdem das geklärt ist, konkretisiere ich und hoffe, dass Profis antworten mögen:
Gibt es ein Tool, um die Einstellungen des Trackpad erweitert zu manipulieren? Oder ist dies per Terminal möglich? Wenn ja, wie heißt das dazugehörige Kommandozeilenprogramm?
Ich konnte feststellen, das mit der Erhöhung des Doppelklick-Intervalls das gewünschte Verhalten in sichtbare Nähe kommt. Nunmehr ist dies aber ausgereizt.

NB: Ein externes Trackpad ist evt. eine Möglichkeit, doch bevor ich mir das zulege, möchte ich sichergehen.
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Nun - ich habe nicht von der Eingabehilfe gesprochen. Die Anfrage habe ich gestellt, weil ich die Einfingerbedienung nutzen möchte. Und dazu habe ich auch konkret die Frage gestellt, wie optimal Einstellungen aussehen können.

Nachdem das geklärt ist, konkretisiere ich und hoffe, dass Profis antworten mögen:
Gibt es ein Tool, um die Einstellungen des Trackpad erweitert zu manipulieren? Oder ist dies per Terminal möglich? Wenn ja, wie heißt das dazugehörige Kommandozeilenprogramm?
Ich konnte feststellen, das mit der Erhöhung des Doppelklick-Intervalls das gewünschte Verhalten in sichtbare Nähe kommt. Nunmehr ist dies aber ausgereizt.

NB: Ein externes Trackpad ist evt. eine Möglichkeit, doch bevor ich mir das zulege, möchte ich sichergehen.
Soso, wir sind dir also nicht Profi genug, vllt liegt es auch an deinen ungenauen Beschreibungen.

Vllt kannst Du mit diesem Tool die Einstellungen weiter verfeinern, ist aber eigentlich für Multitouch Trackpads bzw eher mehr als weniger Funktionen. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert.

http://www.freeformac.de/entry/419/bettertouchtool-erweiterte-gestensteuerung-fuer-apple-magic-mous

PS: bei mir poppt nichts falsch auf, vielleicht bist Du ja doch etwas ungeschickt, dann brauchst Du auch nicht beleidigt sein, wenn jemand annimmt, dass Du vielleicht körperlich etwas eingeschränkt bist, was an und für sich nichts schlimmes wär.
 
R

rakader

Nun - möglich. Einfingerbedienung ist zweideutig. Die gibt es auch in der Eingabehilfe. Aber ich bezog mich auf die Systemeinstellung Trackpad. Dort heißt die Funktion ganz genau "Ein Finger" - also mit einem Finger Aktion auslösen statt mit Klick. Vielleicht liegt's einfach am genauen lesen? Allenthalben Dank für den Link. Mal schauen ob das was bringt. Ungeschickt mag sein - meine Handballen liegen halt auf und der Daumen ist permanent an der Klicktaste. Ich möchte halt nur die Fehlerquote beim Tippen senken, die beim MBP höher ist. Tritt bei den anderen Macs hier nämlich nicht auf.

Edit: Das Tool ist genau das was ich suchte: Gesten lassen sich einzelnen Programmen zuweisen, Einfinger lässt sich auf Bereiche des Pads anwenden, die Sensitivität lässt sich genauer regeln. Super! Herzlichen Dank.
…und offenkundig ist das Tool auch in der Lage in die Prefs reinzuschreiben statt seine eigenen zu verwenden. Anyway: Nunmehr poppen Ordner nicht mehr auf, wenn ich nur den Ordnernamen verändern möchte, zeigen Programme nicht mehr unerwünschte kontextsensitive Aktionen beim bewegen des Cursors; das Trackpad verhält sich wie gewünscht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Udo2009

unregistriert
Mitglied seit
17.05.2010
Beiträge
7.823
Vielleicht hilft ja schon die Einstellung "Versehentliche Trackpad Eingaben igronieren" unter "Tastatur und Maus" - oder gibt's diese Einstellung beim MBP nicht mehr?

Udo
 
R

rakader

Vielleicht hilft ja schon die Einstellung "Versehentliche Trackpad Eingaben igronieren" unter "Tastatur und Maus" - oder gibt's diese Einstellung beim MBP nicht mehr?

Udo
Nicht das ich wüsste. Tastatur und Maus sind auf dem MBP in den Systemeinstellungen getrennt. Aber wie gesagt - das Tool von littleedbi ist die Lösung.
 

yogibaer14

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
28
@ ittleedbi

Soso, wir sind dir also nicht Profi genug, vllt liegt es auch an deinen ungenauen Beschreibungen. ...

PS: bei mir poppt nichts falsch auf, vielleicht bist Du ja doch etwas ungeschickt, dann brauchst Du auch nicht beleidigt sein, wenn jemand annimmt, dass Du vielleicht körperlich etwas eingeschränkt bist, was an und für sich nichts schlimmes wär.
Danke für Deine freundlichen Worte.


@ rakader

Du sprichst von Anfang an von Einfingerbedienung. Diese ist expressis verbis in der Eingabehilfe unter Tastatur zu finden.

Ich möchte mich dafür entschuldigen, daß ich nicht sofort erkannt habe, daß Du die Einstellung des Trackpads für "Ein Finger" gemeint hast.

Ich muß gestehen das Seminar "Hellsehen IV" habe ich leider nicht erfolgreich beendet.
 

zeit.geist

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.05.2006
Beiträge
2.158
Nun - möglich. Einfingerbedienung ist zweideutig. Die gibt es auch in der Eingabehilfe. Aber ich bezog mich auf die Systemeinstellung Trackpad. Dort heißt die Funktion ganz genau "Ein Finger" - also mit einem Finger Aktion auslösen statt mit Klick. Vielleicht liegt's einfach am genauen lesen? Allenthalben Dank für den Link. Mal schauen ob das was bringt. Ungeschickt mag sein - meine Handballen liegen halt auf und der Daumen ist permanent an der Klicktaste. Ich möchte halt nur die Fehlerquote beim Tippen senken, die beim MBP höher ist. Tritt bei den anderen Macs hier nämlich nicht auf.

[…]

Zur Klärung des Sachverhalts:
Bei den Trackpad-Einstellungen unter der Überschrift „Ein Finger“ handelt es sich nicht um eine oder mehrere Funktionen. Die Überschrift beschreibt lediglich, dass die folgenden Einstellungen mit einem Finger ausgeführt werden, so wie im nächsten Abschnitt die Einstellungen der Trackpadbedienung sich auf Zwei-Finger-Gesten beziehen etc.
 
R

rakader

Du sprichst von Anfang an von Einfingerbedienung. Diese ist expressis verbis in der Eingabehilfe unter Tastatur zu finden.
Ich möchte mich dafür entschuldigen, daß ich nicht sofort erkannt habe, daß Du die Einstellung des Trackpads für "Ein Finger" gemeint hast.
Ich muß gestehen das Seminar "Hellsehen IV" habe ich leider nicht erfolgreich beendet.
Du gehörst zu den genau zu diesen "professionellen" Foristen, die entweder a) zu Beginn ob Unwissens die Diskussion in eine andere Richtung lenken oder b) sich hinterher an Nebensächlichkeiten ob Begrifflichkeiten delektieren, um zu verschleiern, dass sie auf den ersichtlichen Zusammenhang keine Antwort wussten. Dumm nur, dass solche Schwadroniererei bei der Google-Suche gute Antworten zu einer Nadel im Heuhaufen machen. *PLONK*
 

Udo2009

unregistriert
Mitglied seit
17.05.2010
Beiträge
7.823
Du gehörst zu den genau zu diesen "professionellen" Foristen, die entweder a) zu Beginn ob Unwissens die Diskussion in eine andere Richtung lenken oder b) sich hinterher an Nebensächlichkeiten ob Begrifflichkeiten delektieren, um zu verschleiern, dass sie auf den ersichtlichen Zusammenhang keine Antwort wussten. Dumm nur, dass solche Schwadroniererei bei der Google-Suche gute Antworten zu einer Nadel im Heuhaufen machen. *PLONK*
Was soll denn der Blödsinn? Die Frage nicht exakt formulieren können, aber sich dann beschweren, wenn nicht die Antworten kommen, die gewünscht sind...
Aus der Ferne - egal ob online oder Telefon - kann nur geholfen werden, wenn das Problem exakt beschrieben werden kann. Alles andere ist stochern im Nebel...

Udo
 
Oben