MBP (2014) scheint zu leben. "niedlicher Grafik-Fehler" NVIDIA

KleineKletterer

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Liebe MacUser Crew,

Ein schüchternes "Dankeschön" an Euch für die intressanten weiterbringenden Themen. ! ! !

"Michelle" ist mein Name, ein kleiner Outdoor-Freak mit Kamera.

Seit nun einem Jahr "ohne" Telefon (Handy) oder Mobiles-Smart-Device.

Hab nur meinen Pc und meine Kamera. .. So finde ich das schön! :)



Thema: "graue Horizontale & Vertikale Streifen flackern" auf dem Monitor..

Auf den ersten Blick eher ein Hardware-Thema, aber manches weist auf einen Virus hin.





Das vorsichtige lebende Wunder:

Ein MBP (Retina, 15`, Mitte 2014) 😸😸

> 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i7

> 16 GB 1600 MHz DDR3

> Intel Iris Pro 1536 MB
> NVIDIA GeForce GT 750M

Catalina 10.15.4

new Retina Monitor in 2018.



-Wie alles Andere, in der Küche der Arztpraxis, auch meinen MBP klinisch sterilisiert mit Ethanol, wie immer.
(stellt dies ein Problem mit "Xcode Swift" dar?)


->> Beim Anschalten hat sich dann erstmals etwas Verändert, vor zwei Wochen:




-> Eine horizontale Verdunkelung (bzw. Streifen), einer jeden vierten Pixel-Linie, über den gesammten Monitor.
Siehe Foto:

-> Im oberen Drittel des Monitors, wird der Screen ganz leicht heller und wieder dunkel,
so als würde der MacBook atmen.

-> Einmal bzw. zweimal am Tag, für 1 Minute bis hin zu 10 Minuten lang, passiert etwas leicht unlustiges.
Der ganze Retina verfärbt sich kurz, mit Vertikalen-Streifen, im langsamen Sekunden-Takt,
An und wieder Aus, An und wieder Aus. So, als würde dieser PC gemeinerweise Liebe machen.
Kurz vor dem Ende wird der Takt immer schneller, bis Mann wieder "fast" normal arbeiten kann.

-> Seit ein paar Monaten schon, öffnet sich kurz nach dem Einschalten und zwischendurch, für 1 bis 2 Sekunden, ein Mir beinahe unbekanntes Program. *Name: (Updater)* Sieht aus wie eine abgewandelte Form von (Xcode Swift), als würde da jemand vorsichtig und ganz Lieb an meinem System basteln.

*(Nach ein paar frechen Fehlern, bastel ich nicht mehr so gerne am System.)


> > Sicher ein Hardware-Problem der Grafik-Karte? Oder doch ein gemeiner "neuartiger" Virus?

- Im ( Shift + Start ) Gesicherten-Modus sind diese Horizontalen-Streifen noch immer zu bemerken.
( Auch beim Variieren der Monitor- Einstellungen keine Veränderung) (Die normalen Taps, im Safari-Browser, im Gesichtern-Modus, sind ganz verpixelt und nicht mehr wirklich erkennbar, das ist im Normalen-Modus nicht so)

- Noch keinen Externen-Monitor angeschlossen, da Mir ein HDMI Kabel momentan fehlt.

- Internes Monitorkabel neu angeschlossen. Da veränderte sich nichts, bis jetzt.

-Platine ist wie immer Staub und Schmutzfrei.

- Hab zwei bzw. drei Viren und Maleware Programme laufen lassen, aber die haben eher noch mehr Problematiken verursacht und nichts Richtiges gefunden. (Avira etc.) Das System wurde ganz langsam.

- NViDiA Grafik-Treiber Installiert. Da hat sich auch nichts verändert-

- Würde als nächstes das Betriebs-System neu installieren.

- Bin bei meinem GroßPapaa für ein paar Wochen im Studio, im Wallfahrtsort am Kalvarienberg. Habe leicht Angst, dass der PC möglicherweise ein Problem dargestellt hat, für die Umgebung und die betenden Menschen. Schwingungs & Geichsetzungs-Magie und so ist sehr intensiv. ∆ (\_/)


_WHY3161.jpeg

Dei punktuellen Verdunklungen sind kleine Fehler des Objektivs. (Sony A7)


- Ein Bisschen verzweifelt was ich nun tun sollte. Könntet ihr Mir lieberweise damit helfen?

- Würde mich ganz herzlich über jede Hilfestellung aus der Ferne freuen!

- Wenn ihr möglichweise noch einen Lösungs-Vorschlag habt, wäre dies sehr Lieb!


Liebe Grüße,
Yours faithfully & Kindest regards,

Michelle.
 

KleineKletterer

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Danke Euch für die Lösungs-Ideen! Den Träumern sei dank.

Danke Dir tocotronaut! Toucane sind gruselig!

Bei einem internen Video-Screenshot wird das Vertikale Flackern nicht mit aufgenommen.

Werde mich an Apple wenden.
Es wird wohl die Grafik-Karte oder der Display sein.

Dennoch ist es gruselig wenn es ein sich immer tiefer fressender Käfer ist, da manches auf eine System-Maske hinweißt.
Womöglich von der Regierung, Russland oder Amerika angefertigt!
Bei Ebay-Kleinanzeigen erscheint ein schwarzes großes T auf dem Display.

Erfolgreiche Troposphäre Dir!.
 

KleineKletterer

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hab
Mach mal einen Screenshot vom Fehler und betrachte das auf einem anderen Gerät. Wenn das Foto ok ist dann ist was mit dem Bildschirm. Wenn das Foto auch schlecht ist dann stimmt was mit der internen Grafik des MacBooks nicht.
https://de.malwarebytes.com/mac/ installieren und prüfen lassen!
edit: hast du schon, hatte ich überlesen....

Zuerst SMC Reset / PRAM Reset
Wenn das Problem noch besteht würde ich Dr.  mal um eine Diagnose bitten.

Ethanol gehört übrigens nicht zu den bevorzugten Reinigungsmitteln für deinen Mac...
https://support.apple.com/de-de/HT204172

Vielen Dank nochmals für die Antworten!

<3 Ciao, Das Logic-Board kurz ausgebaut und fein gereinigt.

Wie in diesem Video beschrieben:

>

Beim vorsichtigen Reinigen mit einem feinen Pinsel und etwas Isopropylalkohol,
hab ich auf der Unterseite des Logic-Board dies hier gefunden.

siehe Photo: (Durchgebrannter "grüner" Dimmer)


(Das Photo ist vor dem Saubermachen entstanden! 😅 )

Gerade wieder Alles sehr sauber zusammen gesetzt und trocknen lassen.

Diese Horizontalen-Steifen sind noch deutlich sichtbar.
Auch "atmet" der MBP 2,8 noch immer leicht.
Schreibe gerade über ihn, also funktioniert der MacBook Pro gerade noch so.

_WHY3162.jpeg
_WHY3164.jpeg
_WHY3165.jpeg

Was darf / sollte jetzt geschehen?






regards,
Michelle
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Hast du ein Foto von den Korrodierten Stellen nach der Reinigung?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Das sind smd bauteile. vermutlich Widerstände.

da sie in der nähe des Arbeitsspeichers? fehlen würde mich veranlassen, mal einen speichertest durchlaufen zu lassen.
 

KleineKletterer

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hast du das auch mit dem Innenleben des Macbooks gemacht?

Nein, eigentlich nicht. Es könnte passiert sein, dass etwas Isopropyl durch die Lautsprecher in das Innere eingedrungen ist.
Wobei das Logic-Board, durch eine schwarze Folie zur Tastatur hin, geschützt ist.

Hab aber vorsichtig ein sehr starkes elektromagnetisches Feld (EMP) bemerkt, daraufhin sind die Grafik-Probleme bemerkt worden.
Konnten uns nicht rechtzeitig im Faradayscher Käfig retten.

& Klar, das Innenleben nur dann sterilisieren wenn keine Stromquelle, wie z.B der Akku, angeschlossen ist.
Ein mit Isopropyl angefeuchteter Pinsel.
Staub und Kalkstein-Sandkörner dringen sehr einfach ein, bis in die Tiefe des Innenlebens.
Es ist doch schön, auch wenn die Garantie nicht mehr vorhanden ist, an einem sauberen und feinen Rechner zu arbeiten.
 

yew

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
8.088
Punkte Reaktionen
2.198
@KleineKletterer

so mir nichts dir nichts auf ein EMP gestoßen? Hat da jemand eine A-Bombe gezündet?
Solchen Umstände man natürlich kein elektronisches Gerät
.... und Faradaysche Käfige .... also bei stehen viele rum ;)

Gruß yew
 
Oben Unten