MBP 14" - Anschluß an externen Monitor: USB-C oder HDMI?

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Hallo zusammen,

nächste Woche soll endlich mein neues MBP (14") geliefert werden und ich möchte es gerne - wie mein "altes" MBP auch - an einem externen Monitor betreiben. Aktuell nutze ich hierfür noch einen Dell U2414H, ich spiele aber mit dem Gedanken, mir zeitnah auch einen neuen Monitor zu gönnen. Die Entscheidung, welcher das sein wird, steht aber noch nicht fest. Ich schwanke grundsätzlich noch etwas zwischen EIZO und LG.
Welche Anschlussart sollte ich denn wählen: USB-C oder HDMI? Gibt es bei dem Kabel irgend etwas zu beachten? (Habt ihr vielleicht besondere Empfehlungen?)

Ich gebe zu, zunächst hatte ich mich auf HDMI eingeschossen, weil ich die USB-C Ports für einen Ethernet-Adapter, für den Anschluß einer externen Platte und ggfs. für Tastatur und Maus (wenn deren Batterien bzw. Akkus gerade platt sein sollten) frei halten wollte. Daran soll es aber nicht scheitern.

Danke,
THEIN
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
2.777
Punkte Reaktionen
1.484
Da HDMI öfter mal Probleme macht (auch diesem Forum zu entnehmen), immer USB-C vorziehen, und zwar mit einem passenden und qualitativ guten Kabel.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ich würde es erstmal mit HDMI probieren, da du mit dem Anschluss ja nichts anderes anfangen kannst. Klar, HDMI macht gerne mal Probleme, aber immerhin hat der Mac ja einen entsprechenden Anschluss.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.764
Punkte Reaktionen
1.398
Probier mal aus und entscheide Dich dann danach, was besser geht; wenn beides gleich, dann wurscht.

Statt die USB-Cs freizuhalten würd ich mir ein Thunderbolt-Dock besorgen und da alles ranklemmen.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.990
Punkte Reaktionen
4.264
HDMI ist doch genau dafür da und am MBP 14 Zoll vorhanden. Also sollte man das auch benutzen. Wenn es Probleme gibt dann kann man ja eine andere Lösung finden.

USB-C ist übrigens ein Steckerformat.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Wenn es keine qualitativen Gründe gibt, die gegen HDMI sprechen, dann probiere ich das gerne mal aus. Und um das Dock komme ich so erst recht rum, zumindest noch. ;) Danke für eure Hinweise!
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.759
Punkte Reaktionen
14.366
Kommt drauf an was du wie ansprechen willst :noplan:
Und grade LG bietet genug Monitore, welche einen kleinen Hub integriert haben.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Den integrierten Hub ziehe dann gerne - wenn es mal soweit ist - in die Bewertung des jeweiligen Monitors mit ein. Guter Hinweis! :thumbsup:

Für das HDMI-Kabel habe ich mich jetzt mal für die Variante HDMI 2.1 entscheiden, auch wenn die neuen MBPs "nur" HDMI 2.0 unterstützen. GGf. kann ich das Kabel aber später noch für was anderes verwenden.

Ich bin aber noch etwas unsicher, welches der beiden Kabel, die in der engeren Wahl stehen, ich nehmen soll. Denn irgendwie scheinen die, wenn man die detaillierte Produktbeschreibung betrachtet - identisch zu sein, sind sie aber angeblich doch nicht.
Ich finde aber den Unterschied nicht zwischen Kabel #1 und Kabel #2. Findet ihr etwas?
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.252
Punkte Reaktionen
809
Bei den Eizo EV-Monitoren mit PD sollte ein geeignetes USB-C-Kabel beigepackt sein (so bei meinem 3285 vor 15 Monaten).
Deshalb würde ich den Monitor auch genau darüber verbinden und mir das Netzteil und zwei weitere Kabel sparen.
Ich würde auch den LG so anbinden, ob er ein Kabel dabei hat, ist mir nicht bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

xplor3

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2009
Beiträge
1.313
Punkte Reaktionen
501
USB-C natürlich, HDMI ist für Desktop-Monitore nicht geeignet
 

xplor3

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2009
Beiträge
1.313
Punkte Reaktionen
501
- ein Kabel weniger mit USB-C
- besseres Bild mit USB-C
- keine direkte Audio-Ausgabe Steuerung
- die Technologie ist aktueller
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.189
Punkte Reaktionen
10.967
- Wieso ein Kabel weniger?
- Wieso sollte das Bild besser sein? HDMI ist auch digital
- keine Ahnung was du mit direkter Ausgabe Steuerung meinst. HDMI überträgt auch Ton
- naja. Kein wirklicher Grund

Ich sehe als keinen Grund warum HDMI ungeeignet sei. USB-C hat natürlich durchaus Vorteile. Aber das kommt auf den Monitor und die geplante Nutzung an. Pauschal lässt sich das nicht sagen.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Der noch aktuelle Monitor hat sowieso keine Lautsprecher. Für die unmittelbare Nutzung fällt das Audio-Argument somit flach. "Ein Kabel weniger" würde aktuell auch nicht relevant sein, denn entweder ich nutze 'HDMI auf HDMI' oder eben 'USB-C auf HDMI'. Ich hoffe ja auch, dass bei einem neuen Monitor, der dann z.B. USB-C präferieren würde, ein entsprechendes Kabel mit dabei liegt. Die Stromversorgung des MBP über den Monitor hängt dann ja sicher auch von der Leistungsaufnahme dieser Buche am Monitor ab, ist dann also vermutlich auch nicht trivial.
 
Oben Unten