MBA2012 riesen Schreck nach Austausch der SSD und wie es weiterging.

RIN67630

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.633
Punkte Reaktionen
1.101
Guten Morgen.
gestern habe ich mich drangemacht, auf mein MBA2012 die SSD gegen eine größere auszutauschen.
Ich habe die Anleitung von iFixit befolgt, und nachdem wiedereinschalten kam der riesen Schreck.
Mein Rechner begrüßte mich mit drei fröhlichen Bip Bip Bip!
Auch nach dem Rücktausch der Originale SSD, wollte der Rechner nicht starten.

Ich schaue auf der Website von Apple: dreimal Bip beim Einschalten bedeutet: RAM defekt. also:
Rechner hinüber!

Dann hab ich trotzdem noch versucht den SMC zurückzustellen: half nicht.
Naja: toll! Jetzt habe ich einen Apple Briefbeschwerer!

Ein Tag später komme habe ich es noch mal ausprobiert, gleiches Ergebnis.
Verärgert habe ich dreimal hintereinander die SMC-Rücksetz-Prozedur durchgeführt –siehe da!– mein Macbook startet wieder!

Leider nach dem nächsten Einschalten, fing das gleich wieder an: Bip, Bip, Bip...
Nochmal die SMC-Rücksetz-Prozedur und der Mac bootet.
Also habe ich jetzt ein Macbook mit defekten Anlasser, den ich nur noch mit der Kurbel starten kann?

Gottseidank nicht! Jetzt, nachdem er sich richtig warm gelaufen hat, funktioniert er wieder normal und startet, wie er soll.

Also Fazit: dreimal hintereinander Piepsen bedeutet noch lange nicht, dass der Mac tot ist.
 

Klausern

Mitglied
Dabei seit
21.09.2020
Beiträge
617
Punkte Reaktionen
227
Na ein bisschen kaputt geht doch garnicht. Entweder defekt 100% oder eben nicht.
Vielleicht ist irgend wo ein wackeliger Kontakt.
 

Chrissi1967

Mitglied
Dabei seit
08.10.2017
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
108
gab mal eine Zeit, da hat man aus dem Rechner defekte Grafikkarten ausgebaut .... und im Backofen "erhitzt"....
Danach liefen die auch wieder.... aber eben nicht lange........
Denke auch, dass sich durch die Wärme etwas ausdehnt und den Wackelkontakt oder die defekt Lötstelle kurzfristig überbrückt....
Auf Dauer wird das denke ich ohne Reparatur nichts mehr....
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.578
Punkte Reaktionen
9.016
Guten Morgen.
gestern habe ich mich drangemacht, auf mein MBA2012 die SSD gegen eine größere auszutauschen.
Ich habe die Anleitung von iFixit befolgt, und nachdem wiedereinschalten kam der riesen Schreck.
Mein Rechner begrüßte mich mit drei fröhlichen Bip Bip Bip!

In das MBA 2012 passte doch imho keine Standard SSD M2 hinein.
Hast Du eine alte gebrauchte von Apple genommen, oder einen Fremdadapter?

Da das MBA vorher lief, aber nach dem Umbau Probleme bereitet, besteht natürlich der Verdacht dass bei der
SSD Umrüstung irgendetwas beschädigt wurde oder ein Stecker nicht richtig sitzt.
Multilayerplatinen reagiren z.B. empfindlich auf Biegekräfte.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.633
Punkte Reaktionen
1.101
In das MBA 2012 passte doch imho keine Standard SSD M2 hinein.
Hast Du eine alte gebrauchte von Apple genommen, oder einen Fremdadapter?

Da das MBA vorher lief, aber nach dem Umbau Probleme bereitet, besteht natürlich der Verdacht dass bei der
SSD Umrüstung irgendetwas beschädigt wurde oder ein Stecker nicht richtig sitzt.
Multilayerplatinen reagiren z.B. empfindlich auf Biegekräfte.
Also, ich denke wäre die SSD-Verbindung defekt, würde sich der Mac mindestens bis zum Apfel / Parkverbot melden.
Immerhin funktioniert der jetzt normal, auch nach einer Abkühlung.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.869
Punkte Reaktionen
4.483
RAM überprüfen, ich habe recht viele iMacs auf SSD umgerüstet, 99% ohne Probleme, allerdings waren bei einem nach dem Umbau ein RAM-Baustein defekt. Hatte ich mich nicht geerdet? War noch Reststrom in den Kondensatoren des Rechners? Nachdem der RAM getestet und der defekte Riegel ausgetauscht war, lief wieder alles glatt. Ich hatte auch die Pieptöne, allerdings startete der Rechner vor dem RAM-Tausch ansonsten gar nicht mehr.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.633
Punkte Reaktionen
1.101
Äh.. ja.... Aber das ist nicht der RAM.
Genau! Man muss nicht immer blind glauben, was die Hersteller angeben.
Es erinnert mich an dem "defekten Fußraum Modul" bei meinem BMW, für dessen Austausch die BMW-Werkstatt 740 € verrechnen wollte, und ein gewiefter Kodierer mir für 20 € per Software wieder belebte.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.869
Punkte Reaktionen
4.483
…für dessen Austausch die BMW-Werkstatt 740 € verrechnen wollte, und ein gewiefter Kodierer mir für 20 € per Software wieder belebte.
Leider entdecken immer mehr Firmen in immer mehr Bereichen, dass sich Geld viel besser mit dem Service als mit dem Geräteverkauf verdienen lässt - insbesondere deswegen ist ihnen das “ right to repair" ein Dorn im Auge und sie schotten ihre Geräte immer weitgehender ab. (Nicht nur Apple, deren Erfolg lässt viele mitziehen)
 

Crazeej

Neues Mitglied
Dabei seit
10.07.2020
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
7
RAM/pch Fehler sind bei dieser Baureihe keine Seltenheit.
Von der Backofen Methode solltest du absehen da du das Board eher zerstörst.
 

Crazeej

Neues Mitglied
Dabei seit
10.07.2020
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
7
Leider entdecken immer mehr Firmen in immer mehr Bereichen, dass sich Geld viel besser mit dem Service als mit dem Geräteverkauf verdienen lässt - insbesondere deswegen ist ihnen das “ right to repair" ein Dorn im Auge und sie schotten ihre Geräte immer weitgehender ab. (Nicht nur Apple, deren Erfolg lässt viele mitziehen)
Das mag bei den PKWs/LKWs/Landmaschinen zutreffen, jedoch nicht bei Smartphones und Laptops. Die verkaufen immer nur neu oder refurbs.
Abzocke ist es so oder so :( schon traurig dass die mit sowas durchkommen. Und durch die Elektro Autos wird es nicht besser... -.-
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.633
Punkte Reaktionen
1.101
Das mag bei ...Landmaschinen zutreffen,
Oh ja! Ich habe gerade gelesen, wie John Deere, die Bauern mit seiner Hightech Traktoren abzockt.
Sie dürfen/können nämlich nur in lizenzierten Werkstätte gewartet werden. Mit jedes Mal Rechnungen im vierstelligen Bereich.
 

Crazeej

Neues Mitglied
Dabei seit
10.07.2020
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
7
Oh ja! Ich habe gerade gelesen, wie John Deere, die Bauern mit seiner Hightech Traktoren abzockt.
Sie dürfen/können nämlich nur in lizenzierten Werkstätte gewartet werden. Mit jedes Mal Rechnungen im vierstelligen Bereich.
Richtig, und meist ist das Servicecenter nicht direkt um die Ecke, Transport kosten aua hoch zehn -.-
 
Oben Unten