MBA M1 nach zwei Monaten...was ist gut, was nicht

culpati

Mitglied
Registriert
06.01.2011
Beiträge
439
So jetzt gebe ich auch noch was zum Besten. Ich hatte zuvor das Vorgänger Air mit i7, 1,2 GHZ, 16GB RAM und 512 GB SSD.

Was soll ich sagen, ich bereue es nicht das Air an meine Tochter weitergegeben zu haben. Das M1 läuft perfekt, leise und ich hatte bis dato noch keine Probleme. Ich warte aber auf eine MS Office Version für den M1, da bin ich einfach von der Arbeit aus darauf angewiesen. Der Edge als M1 Variante läuft auch perfekt. Das einzige was Akku zieht wie Bolle, ist die Zwift App, aber das tut sie auch auf dem iPad.

Von mir eine klare Kaufempfehlung!
 

JochenN

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2002
Beiträge
1.463
Also habe einen ganz guten Vergleich. Mein Dienst-Macbook war bisher ein Macbook Air 2020 Intel (schon mit der neuen Tastatur), seit ca. 1 Monat habe ich das M1 MBA in Standardausstattung (8 GB RAM, 256 GB SSD).
Ganz generell nutzen wir die Software von Microsoft (Office 365, OneDrive, Teams). Office läuft in der Regel sehr gut, OneDrive und Teams sind eine Katastrophe, was die Prozessorlast angeht. Auf dem Intel MBA waren OneDrive und Teams super nervig wegen des ständig laufenden Lüfters, auf dem M1 ist das eine Wohltat, weil kein Lüfter mehr. Als ich das Intel MBA hatte, habe ich Teams praktisch nur mit iPad genutzt, weil der Lüfter unerträglich war.

Insgesamt bin ich sehr angetan vom M1 MBA, läuft alles sehr gut und "snappy". Wirklich kein Vergleich mit der Intel-Variante. Da wir alles auf Cloud (Microsoft) umgestellt haben, kann ich "leider" zur Stabilität von Netzwerkanbindungen wie NAS oder lokalem Fileserver keine Aussage machen.
 

JochenN

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2002
Beiträge
1.463
Ich warte aber auf eine MS Office Version für den M1, da bin ich einfach von der Arbeit aus darauf angewiesen.
Da musst du nicht mehr warten, Office, zumindest in der 365-Variante, ist bereits Universal, siehe Anlage. Ich nutze das, und läuft 1a. Durch den Wechsel auf M1 ist auch das Lüftergeräusch bei Teams und OneDrive kein Thema mehr.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-19 um 11.24.02.png
    Bildschirmfoto 2021-03-19 um 11.24.02.png
    393,6 KB · Aufrufe: 23

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
428
Irgendwie ist bei dir die aktuelle Excel 16.47 Version nicht installiert, die anderen Programme des Office Pakets sind allerdings upgedated auf 16.47.

Seit 16.46 sind die Versionen meiner Meinung nach schon Universal Binaries.
 

culpati

Mitglied
Registriert
06.01.2011
Beiträge
439
Ich möchte kein Office 365. Ich möchte nach Möglichkeit eine normale, installierbare non ABO-Variante.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.687
Schlechter Zeitpunkt...

Das Office 2019 lohnt jetzt nicht mehr zu kaufen. :nono:
Da zahlst du bis zum Supportende mehr als ein abo kosten würde.

Office 2022 als Einzelplatz-Variante kommt in ein paar Monaten. (vermutlich um den August herum)
Wenn man die bei erscheinen Kauft bekommt man für das gleiche geld irgendwas um 3 jahre länger Updates.

edit:
irgendwo habe ich august aufgeschnappt...
finde jetzt aber nur 2. Halbjahr '21
https://www.software-express.de/hersteller/microsoft/office-2022/
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.736
Ich warte aber auf eine MS Office Version für den M1,
... die gibt's doch schon. Auch als native Version für Apple Silicon.

Edit:
Sorry, du willst ja kein Abo. Warum eigentlich? Geld? MS 365 gibt's regelmäßig für +/- 50 EUR als Jahresabo. Und da hast du 1 TB Cloudspeicher mit dabei. Der eigent sich dann perfekt als off-site-Backup.
 

JochenN

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2002
Beiträge
1.463
Verstehe ich auch nicht. Ich bin prinzipiell kein Abo-Freund und schon gar kein Microsoft-Freund, aber das Angebot "ganze Familie für 1 Jahr Office installierbar plus 6x 1 TB Cloud Speicher" für knapp über 50 € ist wirklich gut. Selbst die Business-Versionen, die wir nutzen (10,40 € pro Monat für installierbare Office Apps, Exchange plus OneDrive Cloud-Speicher satt) sind kaum zu toppen. Ich glaube, manche sollten den Beißreflex in Sachen Microsoft mal überdenken.
 
Oben