MBA M1: langsame USB-C Ports?

McBridge

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.010
Teste seit ein paar Tagen das neue MBA M1 (bewusst in der Minimalvariante), ob es ggf. für den Übergang bis zum Erscheinen des großen MBP mit M1 mein 2017 MBP 15" vollwertig ersetzen kann.
Soweit so gut. Eigentlich.

Was mir eklatant aufgefallen ist, im Speed-Test am USB-C Port (egal welcher der beiden) ist die Datenrate meiner externen SSDs am neuen MBA M1, sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben, deutlich geringer als am alten MBP 15 von 2017. :confused:

Wir reden hier von 520 zu 950 MB/s bei einer schnellen SSD (970 EVO) oder einer 08/15 schnellen wie einer Sandisk Extreme Portable von 320 zu 500 MB/s.

Ist das bei euch auch so?
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.769
Welcher Speedtest? Ist dieser mit dem MBA M1 und Big Sur kompatibel?
 

McBridge

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.010
Es ist Blackmagic Speed Test.
IMHO läuft das nativ auf Silicon Architektur.
 

bowman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.729
...kopier' doch einfach mal mehrere grössere Dateien und miß selbst mit der Stoppuhr. Gäbe es ein hardwarebedingtes Limit, müsste das bei unterschiedlichen Platten ja einheitlich auf den selben Wert limitieren. Ich vermute, es liegt an der nicht nativ laufenden Blackmagick-Software...
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
3.201
Es gibt da einen längeren Thread auf macrumors, wo etliche User das bestätigen, dass via USB-C angeschlossene SSD nicht mit 10 Gbits connecten, sondern nur mit 5 GBits. Somit kommt dann genau die hier beobachtete Transferrate zustande. Woran das liegt ist noch nicht ganz klar.

Edit: Da auch "langsamere" SSD einbrechen und auch Monitore via USB-C oftmals fehlerhaft oder unvollständig erkannt werden, tippe ich persönlich auf ein Software-Problem. Warten wir's ab.
 

McBridge

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.010
...kopier' doch einfach mal mehrere grössere Dateien und miß selbst mit der Stoppuhr.
Ja, auch manuell kopiert und mit Stoppuhr gemessen sind diese eklatanten Unterschiede vorhanden.
 

Tommac187

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2016
Beiträge
309
an meinem MBA M1 schafft meine Evo860 per USB 3 ca 340/385 MB/s. Mit dem gleichen TB Adapter an meinem 2017'er iMac hatte ich immer so 420/450 MB/s
 

Aikania

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2020
Beiträge
97
ich weiß nicht was du hast!
Weil bei 10 Gbit/s die theoretische Max Geschwindigkeit bei 1250 MBytes/s liegt. Dazu kommen Verluste am Controller usw. Wenn’s schneller sein soll hilft nur ein TB3 Gehäuse.
Das hängt zusätzlich an der Datengröße... Je kleiner um so langsamer und so...

Von daher sind deine Werte TOP!
 

Aikania

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2020
Beiträge
97
meinst du mich?
auch! und den TS

Interner Speedtest L/S 3200 / 2950 MB/s
Extern Speed L/S 790 / 760 MB/s

Das sind meine Werte mit der Evo 970
 

McBridge

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.010
und den TS
Das ist quatsch, denn meine o.g. gebenchmarkten und auch gemessenen Werte sind ja reproduzierbar. Und am 2017er MBP sind sie eben so wie sie sein sollten.
Am M1 eben leider deutlich langsamer (auf 5Gbps Niveau).
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.449
Von daher sind deine Werte TOP!
Naja. Kaum. Da geht mehr. Die Werte lassen auf eine 5Gbit Verbindung schließen.
Das externe Gehäuse muss halt schon einen 10er Controller drin haben um schneller zu sein.
 

Aikania

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2020
Beiträge
97
Naja das sind fast 100MB/s weniger...ist ok aber nicht top
das stimmt schon... Nur ist der Adapter M1 optimiert?? Auch da können zusätzlich Abweichungen entstehen!! Können muss aber nicht!!
 

Aikania

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2020
Beiträge
97
Ich hatte hier 5 verschiedene Hub´s gehabt. Jeder lieferte andere Werte.. Nur einer hat eben die besagten 790 MB geschafft. Auch direkt am usb Port angeschlossen... Die anderen Werte waren ebenfalls so wie von euch geschildert... Ich vermute hier wirklich das es am Controler liegt..
 

Aikania

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2020
Beiträge
97
Es gibt Adapter die M1 optimiert sind? Ok das wusste ich nicht.
noch nicht, wird aber bestimmt noch kommen! Hängt auch alles von der Quali der Adapter ab!!

https://www.amazon.de/ICY-BOX-Gehäuse-Kühlsystem-Aluminium/dp/B07NCMHG5H/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=15Q1BZZ7F21YT&dchild=1&keywords=m.2+gehäuse&qid=1610296924&sprefix=m.2+ge,aps,187&sr=8-9

mit diesem hier habe ich recht gute Werte erzielen können!!

https://www.amazon.de/dp/B07QFP7YJ1...jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==

mit der hier gerade mal 380 MB!!!
 

McBridge

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.010
Optimiert hieße für mich im Detail verbessert.
Hier bringt die angeschlossene Hardware aber im Verbund mit dem System nicht mal eine gewohnte Standardleistung nach Protokoll.

noch nicht, wird aber bestimmt noch kommen! Hängt auch alles von der Quali der Adapter ab!!

https://www.amazon.de/ICY-BOX-Gehäuse-Kühlsystem-Aluminium/dp/B07NCMHG5H/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=15Q1BZZ7F21YT&dchild=1&keywords=m.2+gehäuse&qid=1610296924&sprefix=m.2+ge,aps,187&sr=8-9

mit diesem hier habe ich recht gute Werte erzielen können!!
An einem Intel-System, nehme ich an?
Dieses ist bei mir mit der 970 EVO im Test gewesen. Werte s.o. : am Intel so wie es sein soll, am M1 enttäuschend.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.496
Hi,
das sieht nach einem Bug in BigSur aus.
Franz
 
Oben