MBA: Könnte man den Speicherriegel einfach austauschen?

Cinober

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.01.2012
Beiträge
1.240
Punkte Reaktionen
165
Mein MacBookAir (MBA) ist hinüber. Ich habe es beim Tastaturwechsel jetzt geschrottet. Es gingen zwei winzig kleine Stecker für Lautsprecher und Microfon einfach kaputt. Kann sie nicht mehr aufs Board stecken. Habe dann das Gerät trotzdem wieder zusammengeschraubt, ohne die Tastatur selber angetastet zu haben. Jetzt kann ich es nicht mehr starten, weil jetzt nicht mehr nur die "QWERTTUIO"-Reihe rebelliert, sondern auch einige anderen Tasten, u.a. auch die Löschtaste (Pfeil nach links). Dadurch kann ich mein Passwort nicht mehr eingeben beim Booten. Denn da muss ich was löschen können.

Ich habe noch ein zweites MBA aus der 2011 - 2012 Epoche, das noch gute Tasten hat. Wäre es denn möglich, dass ich den Speicherriegel (der einfach auszubauen ist) vom jetzt kaputten MBA in das noch funktionierende einbaue. Das hätte den Zusatznutzen, dass alle meine Programme wieder benutzbar wären. Jetzt sind ja alle meine Programme im alten MBA begraben.

Weiß jemand, ob solch eine Aktion überhaupt klappen würde? Oder zerreißt es dann den Rechner aus irgendwelchen Gründen?

Es sind ja SSD-Riegel.

Cinober
 

Mihahn

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.10.2017
Beiträge
1.088
Punkte Reaktionen
916
Kommt darauf an, welche Geräte es jeweils genau sind. Kannst du das noch dazu schreiben?

Grundsätzlich kann man die Festplatte ausbauen und woanders einbauen (wenn kompatibel) / in einem externen Gehäuse betreiben.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.568
Punkte Reaktionen
1.177
Es hängt ganz stark vom exakten Modell ab, ob man da etwas ohne große Lötaktion tauschen kann.
 

Cinober

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.01.2012
Beiträge
1.240
Punkte Reaktionen
165
Auf dem Unterteil des Chassis steht außen drauf:

MBA 1: Baujahr 2010, Modell 1369, EMC 2392, IC 4324-BROM1052
MBA2: Baujahr 2011, Modell 1369, EMC 2469, IC 4324-BROM1052

Es gibt also nur einen Unterschied bei EMC .... (was immer das auch sein mag).

Cinober
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
2.337
Punkte Reaktionen
346
Der Unterschied ist noch gravierender: das Modell mit EMC 2392 hat noch einen Core2Duo Prozessor, das von 2011 schon eine I5. Ob die blade SSD identisch sind, kannst du in den specs oder bei iFixit checken.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.568
Punkte Reaktionen
1.177

Cinober

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.01.2012
Beiträge
1.240
Punkte Reaktionen
165
Danke, MiketheBird. Habe den Artikel gelesen. Rein technisch gesehen, ist also ein Austausch möglich. - Ich bin nicht Fachmann genug zu wissen, ob ein Wechsel mit einem benutzten SSD-Riegel wirklich möglich ist, weil ja alle Daten, alle Veränderungen, alle Programme auf dem neuen (aber dennoch alten) Riegel völlig anders sind. Ich habe etwas Angst, dass beim ersten Start das Betriebssystem Dinge in den Riegel geschrieben werden, die es dann unmöglich machen, dass ich wieder den vorherigen in das MBA zurück setze und wieder benutze. Dann hätte ich zwei (!) MBA geschrottet. Teurer Spaß.

Ich kann mir irgendwie nicht ganz vorstellen, dass die gesamte Speicher-Architektur nur auf dem SSD drauf ist. Da sind ja neben dem SSD noch andere Bauteile auf der großen Hauptplatine des Computers, die in das Speicheregeschehen eingreifen könnten. Und die wüssten ja nichts von den Veränderungen. Die denken, dass alles wie früher ist.

Nur zum sagen: das 2011-er MBA ist klinisch tot. Da kann ich nicht mehr reinschauen. Die Tastatur ist hin.

Cinober
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.984
Punkte Reaktionen
4.260
Als erstes mal ein Backup machen wenn es geht und noch nicht erfolgt ist.

Wenn die Hardware (SSD) kompatibel ist dann muss nur noch das macOS zum MacBook kompatibel sein. Dann kann man immer von einer internen oder externen SSD booten, das ist egal und an jedem kompatiblen Mac nutzbar.

Ach ja, passieren kann immer etwas.
 
Oben Unten