MB Pro lahmt, geht nicht mehr in den Ruhezustand und erstellt keine Backups mehr

Diskutiere das Thema MB Pro lahmt, geht nicht mehr in den Ruhezustand und erstellt keine Backups mehr im Forum MacBook.

  1. Noob0ne

    Noob0ne Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2009
    Hallo zusammen,

    wie der Titel schon verrät, läuft mein MacBook leider seit ein paar Tagen nicht mehr rund (technische Daten s. Signatur): Es hakt immer und wieder nach ein, zwei Minuten Benutzung (inkl. Beachball) für ca. 20-30 Sekunden. Auch lässt sich das MB nicht mehr in den Ruhezustand versetzen, weder durch Zuklappen noch durch Anklicken (neustarten oder ausschalten lässt er sich allerdings). Auch das Backup klappt nicht mehr: der Status bleibt auch nach mehreren Stunden (zuletzt fast 12) bei "wird vorbereitet...". Das letzte Backup wurde übrigens problemlos am 30. August erstellt. Auffällig ist auch, dass, wenn das MB im Akkubetrieb ausgegangen ist, nach dem Neustart das Datum/die Uhrzeit wieder auf den 01.01.2016 um 1:00 steht. Beim normalen Herunterfahren/Neustart ist das nicht der Fall...

    Hintergrund: Ich benutze mein MB eigentlich recht viel (mehrmals am Tag) und fahre es sehr selten runter. Nun war ich 4 Tage nicht zuhause und habe es ausnahmsweise mal wieder für die Zeit heruntergefahren. Nach dem Hochfahren fingen die Probleme an...
    Bis gestern war die Festplatte noch ziemlich voll (≈48 GB), die habe ich dann zumindest wieder auf ≈90 GB freigemacht. Zudem habe ich beim Benutzer die Anmeldeobjekte entfernt, den NVRAM zurückgesetzt und schlussendlich die "com.apple.PowerManagement.plist" aus der Library gelöscht. Danach ging es kurzzeitig wieder (MB lahmte nicht mehr, Ruhezustand klappte wieder), allerdings auch nur für vielleicht eine halbe Stunde.

    Freue mich über jegliche Tipps/Hilfe! :)
     
  2. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    1.180
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Wenn das der ist, der in deiner Unterschrift steht, würde ich mal sagen, Bau dir Mal ne SSD ein.

    Und las mal etrecheck laufen und poste mal das Resultat hier.
     
  3. Noob0ne

    Noob0ne Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2009
    Ja, ist er. Und klar, gerne, gibst du mal eben eine? ;)


    Hier der EtreCheck Report:

    EtreCheck version: 5.3.3 (5036)

    Report generated: 2019-09-08 13:00:49

    Download EtreCheck from https://etrecheck.com

    Runtime: 18:16

    Performance: Poor

    Sandbox: Enabled

    Full drive access: Disabled


    Problem: Beachballing


    Major Issues:

    Anything that appears on this list needs immediate attention.


    Failing hard drive - This machine has a hard drive that appears to be failing.

    Unsigned files - There are unsigned software files installed that could be adware and should be reviewed.


    Minor Issues:

    These issues do not need immediate attention but they may indicate future problems or opportunities for improvement.


    Upgradeable hard drive - This machine’s hard drive could be replaced with an SSD. This would dramatically improve your machine’s performance.

    High battery cycle count - Your battery may be losing capacity.

    Clean up - There are orphan files that could be removed.

    Limited drive access - More information may be available with Full Drive Access.


    Hardware Information:

    MacBook Pro (13-inch, Mid 2012)

    MacBook Pro Model: MacBookPro9,2

    1 2,5 GHz Intel Core i5 (i5-3210M) CPU: 2-core

    8 GB RAM - At maximum

    BANK 0/DIMM0 - 4 GB DDR3 1600 ok

    BANK 1/DIMM0 - 4 GB DDR3 1600 ok

    Battery: Health = Normal - Cycle count = 1323


    Video Information:

    Intel HD Graphics 4000 - VRAM: 1536 MB

    Color LCD 1280 x 800


    Drives:

    disk0 - TOSHIBA MK7559GSXF 750.16 GB (Mechanical - 5400 RPM)

    Internal SATA 3 Gigabit Serial ATA

    disk0s1 - EFI (MS-DOS FAT32) [EFI] 210 MB

    disk0s2 [Core Storage Container] 749.30 GB

    disk1 - OSX (Journaled HFS+) 748.93 GB (668.42 GB used)

    disk0s3 - Recovery HD (Journaled HFS+) [Recovery] 650 MB


    Mounted Volumes:

    disk1 - OSX

    748.93 GB (668.42 GB used - 80.24 GB free)

    Journaled HFS+

    Mount point: /


    Network:

    Interface en0: Ethernet

    Interface fw0: FireWire

    Interface en1: Wi-Fi

    802.11 a/b/g/n

    Interface en2: Bluetooth PAN

    Interface bridge0: Thunderbolt Bridge


    System Software:

    macOS Sierra 10.12 (16A323)

    Time since boot: About 2 hours


    Notifications:

    Notifications not available without Full Drive Access.


    Security:

    Gatekeeper: Enabled

    System Integrity Protection: Enabled


    Unsigned Files:

    Launchd: ~/Library/LaunchAgents/com.iobit.iosMonitor.plist

    Executable: ~/Library/Application Support/iFreeup/iFreeUp Monitor.app/Contents/MacOS/iFreeUp Monitor

    Details: Restrictive config permissions - possibly adware


    Launchd: /Library/LaunchDaemons/com.delantis.TCPBlock.plist

    Executable: /Library/PrivilegedHelperTools/com.delantis.TCPBlock

    Details: Exact match found in the whitelist - probably OK


    Launchd: /Library/LaunchDaemons/com.adobe.fpsaud.plist

    Executable: /Library/Application Support/Adobe/Flash Player Install Manager/fpsaud

    Details: Exact match found in the whitelist - probably OK


    Kernel Extensions:

    /System/Library/Extensions

    tcpblocknke.kext (2.2.6 - SDK 10.6)


    System Launch Agents:

    [Not Loaded] 7 Apple tasks

    [Loaded] 172 Apple tasks

    [Running] 92 Apple tasks


    System Launch Daemons:

    [Not Loaded] 43 Apple tasks

    [Loaded] 165 Apple tasks

    [Running] 94 Apple tasks

    [Other] 2 Apple tasks


    Launch Daemons:

    [Loaded] com.adobe.fpsaud.plist (? 2afb3af7 - installed 2017-04-27)

    [Loaded] com.apple.aelwriter.plist (Apple - installed 2013-08-31)

    [Running] com.apple.qmaster.qmasterd.plist (Apple - installed 2010-08-26)

    [Loaded] com.delantis.TCPBlock.plist (? 168d2575 - installed 2013-08-28)

    [Other] com.delantis.tcbblocknke_load_kext.plist (? aae84ad1 - installed 2010-10-31)

    [Other] com.radiosilenceapp.nke.PrivateEye.plist (Apple - installed 2016-09-14)


    User Launch Agents:

    [Running] com.iobit.iosMonitor.plist (? 0 - installed 2017-01-06)


    Internet Plug-ins:

    FlashPlayer-10.6: 25.0.0.171 (Adobe Systems, Inc. - installed 2017-06-09)

    Silverlight: 5.1.41212.0 (? - installed 2016-06-22)

    Flash Player: 25.0.0.171 (Adobe Systems, Inc. - installed 2017-06-09)


    Audio Plug-ins:

    BluetoothAudioPlugIn: 5.0.0 (Apple - installed 2016-09-14)

    DVCPROHDAudio: 1.3.2 (Apple - installed 2013-08-31)

    AirPlay: 2.0 (Apple - installed 2016-09-14)

    iSightAudio: 7.7.3 (Apple - installed 2016-09-14)

    AppleAVBAudio: 500.19 (Apple - installed 2016-09-14)

    AppleTimeSyncAudioClock: 1.0 (Apple - installed 2016-09-14)


    Time Machine:

    Time Machine information not available without Full Drive Access.


    Performance:

    System Load: 1.54 (1 min ago) 1.29 (5 min ago) 1.36 (15 min ago)

    Nominal I/O speed: 0.56 MB/s

    File system: 121.92 seconds (timed out)

    Write speed: 80 MB/s

    Read speed: 67 MB/s


    CPU Usage Snapshot:

    Type Overall

    System 1 %

    User 3 %

    Idle 95 %


    Top Processes Snapshot by CPU:

    Process (count) CPU (Source - Location)

    EtreCheck 13.66 % (App Store)

    Other processes 4.62 % (?)

    firefox 0.64 % (Mozilla Corporation)

    Dock 0.02 % (Apple)

    ContactsAgent 0.01 % (Apple)


    Top Processes Snapshot by Memory:

    Process (count) RAM usage (Source - Location)

    EtreCheck 471 MB (App Store)

    firefox 353 MB (Mozilla Corporation)

    Finder 157 MB (Apple)

    iconservicesagent 107 MB (Apple)

    com.apple.appkit.xpc.openAndSavePanelService 71 MB (Apple)


    Top Processes Snapshot by Network Use:

    Process Input / Output (Source - Location)

    Other processes 52 KB / 38 KB (?)

    firefox 4 KB / 2 KB (Mozilla Corporation)

    SystemUIServer 0 B / 128 B (Apple)

    diagnostics_agent 0 B / 0 B (Apple)

    loginwindow 0 B / 0 B (Apple)


    Virtual Memory Information:

    Physical RAM: 8 GB


    Free RAM: 690 MB

    Used RAM: 5.29 GB

    Cached files: 2.03 GB


    Available RAM: 2.71 GB

    Swap Used: 7 MB


    Software Installs (past 30 days):

    Install Date Name (Version)

    2019-08-16 MRTConfigData (1.48)

    2019-08-28 Gatekeeper Configuration Data (181)

    2019-09-08 EtreCheck (5.3.3)


    Clean up:

    /Library/LaunchDaemons/com.delantis.tcbblocknke_load_kext.plist

    /usr/local/bin/tcpblocknke

    Executable not found



    Diagnostics Information (past 7 days):

    Directory /Library/Logs/DiagnosticReports is not accessible.

    Enable Full Drive Access to see more information.


    End of report
     
  4. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.433
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.028
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    >
    Failing hard drive - This machine has a hard drive that appears to be failing.
     
  5. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    1.180
    Mitglied seit:
    02.10.2006
  6. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    299
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Gut angelegte 109€. Die bestehende Platte ist durch.
     
  7. Pinky69

    Pinky69 Mitglied

    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    193
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Die SSD's sind doch nicht mehr so teuer und sollten heutzutage Standard sein. ;)
    Investier die SSD und du hast noch lange Freude mit deinem iMac. Ist echt top schnell nach der OP.
     
  8. Noob0ne

    Noob0ne Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2009
    Es geht um das MacBook, der iMac hat leider ausgedient. ;)


    Okay, das geht preislich ja tatsächlich. Wird spannend, das Ding aus-/einzubauen. :kopfkratz:
    Backup geht ja leider nicht mehr, wie auch schon im Titel/Text erwähnt... :(
     
  9. Noob0ne

    Noob0ne Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2009
    Ach, eine Sache noch: die betroffene, scheinbar kaputte Festplatte habe ich erst vor ziemlich genau 23 Monaten von einem kleinen Reparatur-Unternehmen einbauen lassen. Gibt es da noch irgendeine Möglichkeit, die Gewährleistung in Anspruch zu nehmen?
     
  10. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.930
    Zustimmungen:
    6.323
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Unter Umstaenden ist gar nicht die Festplatte kaputt, sondern das Flachbandkabel, was diese mit dem Board verbindet. Kann man sich bei iFixit bestellen. Man muss nur sehr vorsichtig beim Einbauen sein.
     
  11. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    1.180
    Mitglied seit:
    02.10.2006
  12. WeDoTheRest

    WeDoTheRest Mitglied

    Beiträge:
    5.001
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.246
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Ich vermute das Problem ebenfalls beim Kabel. Das ist eine bekannte Schwachstelle dieser Baureihe.
    Ersatz ist günstig und schnell eingebaut.
     
  13. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.374
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    aber vor dem Einbau des Flachkabels, die Auflagefläche des Gehäuses mit einem hochwertigem Klebeband versehen, dort wurde sehr rauh Gefräst und deshalb geht an dieser Stelle das Flachband Kabel kaput.

    Franz
     
  14. Ciccio

    Ciccio Mitglied

    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    730
    Mitglied seit:
    29.08.2007
    #NoobOne,

    also zusammenfassend:

    a) failing HDD = SSD einbauen. Denk dran, die neue SSD vorher passend zu formatieren (siehe unten...)
    b) Kabel erneuern, weil das Book eh "offen" ist...

    Datensicherung: welches Backup geht nicht? Time Machine? dann halt auf die neue , von di.r für Mac formatierte SSD einen Klon machen
    (via Festplatten-Dienstprogramm, Carbon Copy Cloner oder ähnlichem.
    Ein Gehäuse, um die neue SSD als externe Platte nu verwenden, damit du die interne drauf klonen kannst) kostet fast nix...
    .
    Vorm, Einbau der SSD ins Book mit der neuen SSD als externes Startvolumen starten, um zu prüfen, ob das Klonen erfolgreich war!

    Gruss, Ciccio
     
  15. Noob0ne

    Noob0ne Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.04.2009
    Okay, vielen Dank erstmal für die ganzen Tipps und Hinweise! :)

    Ich habe mich bisher noch nie ans Innere meines MacBooks getraut und weiß auch nicht, ob ich das ohne jegliche Vorerfahrung wirklich tun sollte..

    Und noch eine ganz dumme Frage: ist ein neues SATA-Kabel bei einer Neues SSD-Festplatte dabei oder müsste man das in jedem Fall separat kaufen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...