MB Pro 2011 ohne Festplatte

lowhans

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2021
Beiträge
6
Grüß euch, bevor jemand meint das Thema gab es schon: Ja, aber eine Lösung hab ich trotzdem nicht gefunden

Ich habe letzte Woche ein MB Pro mc700d/a ohne Festplatte erworben. Da ich noch eine Snow Leopard DVD rumliegen hatte, habe ich mir nicht groß Gedanken gemacht wie ich an OS X komme ohne einen zweiten Mac. Jedoch nimmt das MB die CD/DVD nicht an und piept nur rum sobald das Lade-Symbol zu sehen ist (3x mal piepen, bedeutet also laut Internet ältere OS X Version als bei Auslieferung) komischerweise steht bei Apple im Datenblatt dass das MC700D/A mit Snow Leopard ausgeliefert wurde? 🤔
Wie dem auch sei, dachte ich probiere es mit einer Lion Version aus dem Internet, mit PowerISO auf einen 8GB Stick gezogen, hat ihn auch erkannt und lädt ca. zwei Minuten bis das Fehlersymbol auftaucht. Dann eben mit der Internet Recovery Methode probiert, wie ich jedoch gelesen habe, muss dafür OS X bereits installiert sein? Naja hat sowieso nicht funktioniert, erst immer den Fehler gehabt „Zusätzliche Komponenten konnten nicht geladen werden“, dann in Terminal das Datum auf Dez. 2011 geändert, „Informationen konnten nicht geladen werden“, bei Dez. 2010 dasselbe. Zwischendurch auch die Festplatte formatiert, was nichts gebracht hat.

Was gäbe es noch für Varianten? Ich schätze mal mit dem Datum ändern hab ich’s nicht besser gemacht. Was genau steckt noch hinter der Meldung „Zusätzliche Komponenten konnten nicht geladen werden“? Kann es auch mit der Hardware vom MB zusammen hängen? Ich habe im Moment kein Display dran und dadurch auch keine WLAN/Bluetooth Karte. Zurzeit hängt das MB per HDMI-Adapter am externen Bildschirm.
Dazu muss ich sagen dass das mein erster Mac ist, und ich dementsprechend wenig Erfahrung habe, ich hoffe man kann mir dies verzeihen 🙈
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.746
Was hast du denn da für eine DVD? Eine graue?

Irgendwoher ein ISO aus dem Netz geladen? Das ist jetzt nicht wirklich eine schlaue Idee bzw. da sind natürlich Fehlerquellen ohne Ende. Und warum willst du überhaupt so ein altes OS da drauf machen? Nimm doch was halbwegs aktuelles.

Kennst du nicht irgendwen mit einem Mac der dir einen sauberen, sicher funktionierenden Stick erstellen kann?
 

lowhans

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2021
Beiträge
6
2x2 GB, was mich dann wundern würde ist dass das Recovery Menü einwandfrei funktioniert
 

lowhans

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2021
Beiträge
6
Was hast du denn da für eine DVD? Eine graue?

Irgendwoher ein ISO aus dem Netz geladen? Das ist jetzt nicht wirklich eine schlaue Idee bzw. da sind natürlich Fehlerquellen ohne Ende. Und warum willst du überhaupt so ein altes OS da drauf machen? Nimm doch was halbwegs aktuelles.

Kennst du nicht irgendwen mit einem Mac der dir einen sauberen, sicher funktionierenden Stick erstellen kann?

Naja ich dachte dass ich erstmal Snow Leopard installieren muss um ein neueres OS installieren zu können, kann man das doch umgehen?
 

lowhans

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2021
Beiträge
6
Was hast du denn da für eine DVD? Eine graue?

Irgendwoher ein ISO aus dem Netz geladen? Das ist jetzt nicht wirklich eine schlaue Idee bzw. da sind natürlich Fehlerquellen ohne Ende. Und warum willst du überhaupt so ein altes OS da drauf machen? Nimm doch was halbwegs aktuelles.

Kennst du nicht irgendwen mit einem Mac der dir einen sauberen, sicher funktionierenden Stick erstellen kann?
Die SL DVD ist Version 10.6.3, keine Graue
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.746
Die SL DVD ist Version 10.6.3, keine Graue
Die ist zu alt. Dein Gerät wurde mit mindesten 10.6.6 ausgeliefert.
Bildschirmfoto 2021-01-24 um 18.09.25.png
 

lowhans

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2021
Beiträge
6
Die ist zu alt. Dein Gerät wurde mit mindesten 10.6.6 ausgeliefert.
Anhang anzeigen 317819
Oh okay, mein Fehler 🤦‍♂️ Hab nicht auf die genaue Version geachtet.

https://support.apple.com/de-de/HT211683

Sind die dmg's die passenden für einen Boot-Stick? Habe vorhin schon das ganze mit der Yosemite-Datei probiert, anscheinend ist das aber kein richtiges Boot-Image, zumindest wurde der Stick nicht erkannt im Boot-Menü. Oder kann ich die erwähnte pkg. Datei z.B. über das Recovery-Menü öffnen?
 

lostreality

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2001
Beiträge
9.766
Wenn du die älteren Versionen ab Lion gekauft hast und diese schon eine höhere Version als SL auf dem Book lief, sollte es mit der Internet Wiederherstellung klappen. Aber erstmal solltest du dich um das RAM Problem kümmern. Eine nicht laufende SL Version sollte der entweder mit Fragezeichen oder mit Kernelpanic quittieren.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2008
Beiträge
15.600
Willkommen im MU ;)

Die SL DVD ist Version 10.6.3, keine Graue

immer diese unpräzisen Angaben, manchen Usern muss man ALLES einzeln aus der Nase ziehen :kopfkratz:
warum schreibst Du nicht gleich, dass es eine weisse mit dem Schneeleoparden ist :noplan:

Bevor Du nun überhaupt ewas weiter machen kannst, muss du dir neuen/gebrauchten RAM besorgen, der ist vermutlich zu 95% defekt.
Du kannst aber auch den Deckel hinten mal abschrauben und probieren, den Ram vorsichtig zu entfernen, untereinander die Ramriegel in den Bänken tauschen und vorher nachsehen,
ob die Kontakte soweit OK sind, vielleicht hast Du glück und er läuft dann wieder, auch einen PRAM-Reset solltest du danach noch versuchen = P+R+CMD+ALT beim Neustart gedrückt halten und den Mac min. 4x gongen lassen, sollte das alles nicht helfen ist der Ram vermutlich defekt, oder mit viel Pech die Rambänke auf dem LB, dann war es das.--ENDE
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2008
Beiträge
15.600
Zwischendurch auch die Festplatte formatiert, was nichts gebracht hat.

hoffentlich hast Du dich beim Einbau der "neuen HD" auch gut geerdet, oder zumindest vorher "entladen", den 1. ist das HD SATA Kabel höchst empfindlich,
2. ebenso auch der Ram, wenn sich statische Ladung nur durch dein einfaches berühren entlädt, dann hat der Ram auch sein Leben beendet ;)

das könnte evtl. auch den Totalausfall des RAM erklären,

Info, falls es Dir nicht bekannt ist:
Die HD muss auch noch entsprechend für OSX formatiert werden, Guidpartitionsschema und MacOS Extended, sonst klappt das nicht mit einer vernünftigen Installlation
 

lowhans

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2021
Beiträge
6
So, ich bin gerade auf einem guten Weg, zumindest wird im Moment High Sierra installiert ohne eine Fehlermeldung! Ich bin zwar neu in der Mac-Welt, was aber nicht heißt dass ich null Erfahrung habe 😉 dass der RAM Defekt wäre macht für mich keinen Sinn, sonst wäre ich gar nicht ins Recovery gekommen. Zumindest sehe ich keinen Sinn darin, dass das Recovery funktioniert trotz defektem RAM, aber die OS X Installation nicht...
aber jetzt mal zur meiner Lösung, die vielleicht so manchen hilft die auch nur von Windows-Usern umgeben sind:
Ich habe mir cVad‘s Boot Disk Utility heruntergeladen um einen Recovery-Stick mit einer neueren OS X Version zu erstellen. Zuerst dachte ich mit Yosemite wäre ich am sichersten, jedoch hat diese gerade nicht funktioniert. Meine Vermutung wie bei anderen im Internet waren die abgelaufenen Sicherheitszertifikate, trotz ändern des Datums kam ich nicht weiter. Hab dann den Stick nochmal formatiert und High Sierra drauf gespielt und siehe da: ohne Datumsänderung o.ä. hat es direkt funktioniert. Danke für die Tipps 🙂
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.326
Wenn der Ram defekt ist, merkst du das spätestens, wenn das System einfriert. Trifft das System beim Auslagern in den RAM einen defekten Speicherblock, war's das meistens.
 
Oben