Kaufberatung Maus für Gaming

neopax

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2010
Beiträge
580
Dann fragt man aber nicht nach expliziter Gaming Peripherie, sondern steckt irgendwas dran. Alles teures Marketing - sofern man nicht die #pcmasterrace-Hardware zu Hause hat... YMMD
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.920
Naja, die roten LEDs am RAM sind schon wichtig. Machen schneller.
Und auf blau schalten, wenns im Sommer kühler sein soll.
 

Ralle2007

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.807
In der Corona Zeit ist Spielen wohl das richtige um die Zeit zu vertreiben ;)
 

pk2061

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
1.205
Ich habe ne Logitech G402 und bin damit sehr zufrieden! :)
 

harlekin12

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
1.069
Gaming und Mac schließen sich ja bereits aus, wenn man schon nach Gaming Peripherie sucht...
Sehe ich nicht so - lediglich die MagicMouse ist für das was ich spiele nicht geeignet. Aber egal - der Tip mit der MX Master 3 war super, ich bin zufrieden und meinetwegen kann dieser Thread geschlossen werden.
 

terry123

Mitglied
Mitglied seit
04.03.2011
Beiträge
16
Hab letztens eine Maus für die Arbeit (CAD) gekauft, sollte Präzise und recht ergonomisch sein. Tolles Material (keine eklige Gummierung), hatte 25 Euro bezahlt, zum spielen auch top aufgrund von Präzision!

Logitech G203 Prodigy

Werde ich mir bald für Zuhause zum Zocken in der kabellosen Variante kaufen

Logitech G305 LIGHTSPEED
 

Tzunami

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.023
Also ich nutze für WoT und auch sonst eine Razer Taipan und die leistet schon über 5 Jahre ihren Dienst. Dazu sollte man aber auch grosses Mauspad nutzen, damit sich die zusätzliche Nylon-Ummantelung der Schnur nich an der Pad-Kante fusselig reibt.

Kabellose Mäuse für Gaming zu empfehlen ist auch so eine Sache, denn die bringen teilweise zusätzliche Latenzen mit sich. Auch wenn das bei vielen Mausen mittlerweile nicht mehr der Fall ist, einen Akkuwechsel in einem wichtigen Moment will kein Gamer den ich so kenne. Das bedeutet aber nicht, dass ich noch nie einen über leere Akkus fluchen gehört habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

xplor

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
892
Kabellose Mäuse für Gaming zu empfehlen ist auch so eine Sache, denn die bringen teilweise zusätzliche Latenzen mit sich.
aktuelle kabellose Gaming-Maeuse haben keine Latenz mehr

hab zur Zeit die ROG Chakram von Asus, selbst im BT Betrieb kein Unterschied zu kabelgebunden. zuvor die Logitech G602 gehabt, hier das selbe. bei der Akkulaufzeit gebe ich dir Recht, gibt immer noch Hersteller, die Murx veranstalten. z. B. Razer
 

neopax

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2010
Beiträge
580
Die haben heute keine Latenz mehr. Habe die g502 Lightspeed in Verbindung mit dem induktiven Ladepad. Akku ist irrelevant.
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.289
And why do you care?... :noplan:
Der TE ist zufrieden, also was soll das? Oder um es mit Dirty Harry zu sagen: "What's it to you, punk?"
 

Ralle2007

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.807
And why do you care?... :noplan:
Der TE ist zufrieden, also was soll das? Oder um es mit Dirty Harry zu sagen: "What's it to you, punk?"
Das wichtigste in dieser Zeit soll sein das jeder zufrieden ist, dann ist die Welt in Ordnung.;)