Mathematische Schriftzeichen...

cansel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.12.2001
Beiträge
83
Hallo!

Ich habe gerade ein aktuelles PROBLEM , daß ich
schnellstmöglich lösen sollte...

Muss für eine Präsentation
Berechnungen anschaulich darstellen.
Gibt es ausser Mathematica eine Mögtlichkeit
einfache Rechenwege darzustellen ?
 

Descartes

unregistriert
Mitglied seit
14.12.2002
Beiträge
190
Die Mac Version habe ich bislang noch nicht eingesetzt/ausprobiert, aber unter Linux, Solaris und Windows hat mit MuPAD schon gute Dienste geleistet:

MuPAD
http://www.mupad.org/
http://www.sciface.com/download.shtml
http://www.sciface.com/versions.shtml

Einen Pferdefuss gibts allerdings: Die Mac Version ist noch auf dem Stand von Version 1.4.x während alle anderen Plattformen bereits bei Version 2.5.x angelangt sind. Allerdings "MacMuPAD 2.5 for MacOS 7.x, 8.x, 9.x and MacOS X will be available soon."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Ich sag nur LaTeX, sollte genau tun was du verlangst.
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
LaTeX: Wobei dann manche anderen Sachen nicht mehr so simpel sind.

MathType: Ein Formeleditor den ich unter Windows in Verbindung mit Word verwendet habe. Es gibt jedoch ach eine Mac-Version mit der ich aber noch nicht gearbeitet habe. Unter Win war er vergleichbar mit dem eingebauten Office-Formeleditor nur schneller, leichter (und "flüssiger") zu bedienen und mit mehr Features.
 

Lazarus2k

Mitglied
Mitglied seit
28.12.2002
Beiträge
401
Versuch doch den Texteditor, in den du dann einfach die passenden Zeichen aus Unicode überträgst.
 

tasha

Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
Wenn der mathematische Zeichensatz gut aussehen soll, würde ich auch unbedingt zu LaTeX raten.

Falls du mit der eher grausigen Darstellung vom Microsoft Formel Editor zufrieden bist, probier doch mal den Gleichungseditor aus, der bei Apple Works dabei ist. Allerdings hab ich ihn selber noch nicht verwendet, sieht aber ähnlich aus wie der bei MS Office.
 

zora82

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
27
formeleditor

ich brauch auch dringend ein programm, mit welchem ich einfache mathematische formeln (mit bruch, wurzel und hochgestellt) schreiben kann. das soll einfach und schnell gehen. LATEX hab ich mir runtergeladen, ist mir aber zu kompliziert. den word equation findet mein word nicht... fragt ob ich da was gemacht habe...

jedenfalls wollte ich fragen, ob denn nicht jemand einen link oder so weis, wo ich NUR DEN MS WORD EQUATION EDITOR herbekomme. von mir aus auch jener aus apple works, wenn der mit ms word kompatibel is. ich hab mir vor kurzem ein powerbook gekauft, da war kein apple works dabei. und nur wegen nem formeleditor ein programm zu kaufen, ist für mich als student schon zu viel verlangt.

also helft mir bitte aus der patsche!

ps: ich muss auch grafen erstellen, welche ich auch noch beschriften muss, die aber keine genauen werte repräsentieren... nur zur veranschaulichung. ich habe bis jetzt versucht das mit dem adobe illustrator hinzukriegen... is aber mit meinem wissensstand SEHR MÜHSAM. weis einer ein besseres freeware programm, oder hat einer einen link zu ner anleitung parat?

thx
 

pomme

Mitglied
Mitglied seit
28.12.2003
Beiträge
18
LaTeX Equation Editor

Unter versiontracker.com einen LaTeX Equation Editor. Die getexte Formel einfach in das Word-Dokument ziehen.