Mandrakelinux 10.1: cd wird nicht gebootet!!

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von blablab, 18.03.2005.

  1. blablab

    blablab Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Bin seit ca. 48 Stunden stolzer User eines ibooks G4 OS X(mac newbie also) und seit ungefähr 12 Stunden versuche ich mandrake zu installieren. Wenn ich c beim starten drücke wird die boot-cd einfach ignoriert und OS X geladen; habe auch schon mit der tastenkombi apfel+alt+0+f versucht - funzt auch nicht (es passiert einfach nix)....mit bootx von der Mandrake-cd und OS9-emulation (Classic oder sowas) auf OS X funktioniert es auch nicht....Weiss jemand woran das liegen könnte (kaputte boot-CD schliesse ich mal einfach aus). Für eure Antworen danke ich schon im Voraus.

    P. S. ist überhaupt jemandem gelungen, die 10.1er version auf einem ibook G4 zu installieren???
     
  2. shivers

    shivers MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    ist das überhaupt eine ppc version?
     
  3. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    Wie gefällt dir denn OS X so?

    ;)
     
  4. blablab

    blablab Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    ja, es ist eine.....
     
  5. blablab

    blablab Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    das, was ich bisher gesehen hab ist mehr als cool. hab mich aber noch nicht so richtig zurecht gefunden; paar fehlende kommandos in der bash und die kaum vorhandene oder nicht gerade umfangreiche kontextmenüs sind nicht so schön....der rest ist aber genial und benutzerfreundlich gelöst!!! :) insgesamt gefällt mir das bs sehr gut.
     
  6. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    770
    Ich würde sie übersichtlich und nicht überladen nennen! :) Da ich das Meiste ohnehin mit Tastenkürzel erledige, bin ich gerade nicht so informiert was die Kontextmenüs betrifft, aber ich denke man kann diese auch noch erweitern... (Software wie StuffIt macht das z.B. auf Wunsch.)
     
  7. blablab

    blablab Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    :) überladen sind sie nun wirklich nicht...


    die Kürzeln hab ich noch nicht drauf....ich denke mal, es ist reine Gewöhnungssache. Wahrscheinlich wird mich das magere "Angebot" an Kontextmenüs in paar wochen garnicht mehr stören....
    danke für den Tipp (Stuffit).
     
  8. JAGass

    JAGass MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Hab das gleiche Problem auf meinem iMac G5 mit der Ubuntu-CD. Nach dem Hochfahren mit gedrückter C-Taste tut sich nichts, es wird einfach OS X geladen...
     
  9. mkninc

    mkninc MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Bei der Tastenkombination, das ist keine Null, sondern ein O wie Open.
    Wenn du dann in der Open Firmware bist kannst du mit folgendem Kommando von CD booten, wenn sie denn bootfähig ist:
    Code:
    boot cd:2,\\:tbxi
    Die Nummer in dem Befehl ist meistens 2, es kann aber auch eine andere sein. Wenn obiges nicht von CD bootet, probier einfach mal 1-4 durch.
     
  10. JAGass

    JAGass MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tip. Er bootet zwar jetzt von CD aber beim ersten mal zeigte er folgendes an:

    Code:
    Invalid memory access at %SRRO: 00000000 %SRR: 10000000.00083030
    Beim zweiten (habe die richtige bootoption für Ubuntu angegeben):

    Code:
    DO-QUIESCE finishedreturning 0x01400000 from prom_init
    Was bedeutet das?