macOS Big Sur Mal eine Frage zu Software

ObiTobi

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.11.2009
Beiträge
1.398
Hallo,

ich bin am Überlegen wieder zu Mac zurückzukommen.. Die Idee war einen M1 Mini zu kaufen.
Da gibt es 2 Problemfälle für mich.
1 - die Windows Emulation wegen Haussteuerung (Anderer Thread). Umgehungslösung wäre aber da
2.- Performance bei Nutzung von z.B Capture One.

So damit könnte ich den letzten Intel Mini kaufen und mit eGPU betreiben. So weit so gut. Das Problem/ Risiko was ich hier sehe ist: für den M1 Chip gibt es Rosetta2. Damit können noch nicht auf ARM portierte Programme ausgeführt werden.
Schuss ins Blaue - wenn eine Software auf ARM portiert wird, wird es auch keine neue Version für die x64 Architektur mehr geben. Somit wäre ich kein Stück besser, zumindest dann nicht, wenn ich davon ausgehe, dass Capture One und Adobe deren Programme dieses Jahr auf ARM portieren.
Mache ich einen Denkfehler oder stimmt Ihr dem so weit zu? (Ja ein wenig Glaskugel aber doppelte oder gar 3-fache Entwicklung will ja niemand machen)
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
865
Was genau ist jetzt die Frage? Ob Softwarehersteller, die auf ARM portieren, die Weiterentwicklung der Intel-Versionen einstellen? Würde ich nicht annehmen, zumal ja noch gar nicht für alle Szenarios neue Macs da sind und bis dann die Basis z.B. in Agenturen ausgetauscht ist, dauert es auch noch mal ein wenig.
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.11.2009
Beiträge
1.398
die auf ARM portieren, die Weiterentwicklung der Intel-Versionen einstellen? Würde ich nicht annehmen
Du nimmst also echt an, dass die Hersteller sich 3-fache Entwicklung leisten? (2x Mac, 1x Windows)
Ich hatte meinen ersten Mac 2009 gekauft, daher kann ich gar nicht sagen wie es damals bei dem Wechsel von PPC auf Intel ging. Hatten die Hersteller auch 2 Versionen gepflegt. Zumindest Zeitlang?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.438
Nein, allzu lang wird es nicht mehr beides geben, sobald alle Reihen umgestellt sind. Die Frage ist wann das ist.
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
865
Du nimmst also echt an, dass die Hersteller sich 3-fache Entwicklung leisten? (2x Mac, 1x Windows)
Ich hatte meinen ersten Mac 2009 gekauft, daher kann ich gar nicht sagen wie es damals bei dem Wechsel von PPC auf Intel ging. Hatten die Hersteller auch 2 Versionen gepflegt. Zumindest Zeitlang?
Ein gewisse Weile schon, weil ja an manchen Stellen der „Unterbau“ noch gar nicht existiert bzw. verbreitet ist. Adobe kann nicht einfach mal den Agenturen die Arbeitsgrundlage entziehen, um mal eines Deiner Beispiele aufzunehmen. Wie lang das ist? Keine Ahnung.
Ich hatte den Eindruck (auch aus Deinen anderen Threads), dir ginge es um die nächste Zukunft, Du hast ja schon selbst die berühmte „Glaskugel“ ins Rennen geworfen.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.052
Nein, allzu lang wird es nicht mehr beides geben, sobald alle Reihen umgestellt sind. Die Frage ist wann das ist.

Unwahrscheinlich ... den Mac Pro wird es auf Dauer erst mal weiter mit Intel Prozess geben ... Aufrüsten kann man die Mx-Dingern nicht.
 

thorstenhirsch

Mitglied
Registriert
17.03.2015
Beiträge
885
Man benötigt nicht doppelt so viele Entwickler um x86 und ARM zu unterstützen. Adobe wird schon ein paar benötigen, die optimieren ja einiges (denke ich mal). Viele Softwareprojekte werden aber nur ihre Build-Pipeline anpassen müssen. Es fällt jetzt also 1x etwas Aufwand an um neben x86 auch ARM zu supporten, aber die allermeisten Entwickler arbeiten so weit weg von der Hardware, dass sie gar nichts davon mitbekommen. Die können BigSur wie jedes andere major release behandeln.

Irgendwann fängt's aber an wie bei jeder alten Hardware: es gibt neue Frameworks von Apple, die auf moderneren Befehlssätzen aufsetzen als es die alten GPUs oder CPUs anbieten, was erst mal nicht schlimm ist, denn bestehende Software basiert ja auf alten Frameworks. Aber neue Software wird mit dem neuen Framework geschrieben und spätestens wenn Apple die alten Frameworks fallen lässt, müssen Softwarehersteller ihre Software migrieren. Es dauert dann zwar noch 2 Jahre bis die letzte macOS-Version mit dem alten Framework keine Updates mehr bekommt, aber dann kann man mit den x86ern wirklich nicht mehr viel anfangen. Dauert bestimmt noch 4 oder 5 Jahre bis es soweit ist.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.118
wenn eine Software auf ARM portiert wird, wird es auch keine neue Version für die x64 Architektur mehr geben. Somit wäre ich kein Stück besser, zumindest dann nicht, wenn ich davon ausgehe, dass Capture One und Adobe deren Programme dieses Jahr auf ARM portieren.
Mache ich einen Denkfehler oder stimmt Ihr dem so weit zu?
Denkfehler, an sich muss man nur das Target in Xcode dazu packen und es sollte laufen.
Xcode hat auch einen Analysator, der einen auf Probleme hinweist.
Testen ist natürlich was anderes.
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.11.2009
Beiträge
1.398
dir ginge es um die nächste Zukunft, Du hast ja schon selbst die berühmte „Glaskugel“ ins Rennen geworfen.
Jupp, ich denke, wenn ich heute den letzten Intel mini kaufe, GPU habe ich, RAM musste ich kaufen, dann sind es ~ 4 Jahre um die es mir erst mal geht.
Und ja - wissen tut keiner von uns etwas wirklich festes, daher ist doch Glaskugel und wenn viele verschiedene Ansichten dabei kommen, so kann ich mir mein eigenes Bild machen und Entscheidung treffen. Ob die am Ende richtig oder falsch wird, liegt immer noch bei mir ;)
Und der von mir eingeschätzte Zeitrahmen von ~4 Jahren erscheint gar nicht so falsch. Vielleicht sogar noch länger - wie der @gishmo mit dem Mac Pro ins Spiel brachte.
Dabei zeigt sich auch mein Fehler vom letzten Sommer - statt neue Windows Kiste zu bauen, hätte ich da wie zuerst geplant den Intel mini kaufen sollen. Da hatte ich aber warum auch immer geschätzt, dass das ganze höchstens 2 Jahre dauern wird und das war mir definitiv zu kurz.
 

Tommac187

Mitglied
Registriert
04.06.2016
Beiträge
471
2.- Performance bei Nutzung von z.B Capture One.
Die ist auch über Rosetta2 sehr sehr gut.
den Mac Pro wird es auf Dauer erst mal weiter mit Intel Prozess geben
Gerade im bezug auf Capture One glaube ich auch nicht das der Support bzw neue Versionen für Intel Macs noch sehr lange geben wird, die brauchen ja jetzt schon ewig um was zu entwickeln... glaube auch nicht das Capture One User unbedingt mit Mac Pro‘s arbeiten
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.11.2009
Beiträge
1.398
Die ist auch über Rosetta2 sehr sehr gut.
Auch wenn das immer sehr subjektiv ist - was verstehst Du darunter und womit vergleichst Du? Bei der aktueller Version muss man die GPU Unterstützung abschalten, weil sonst die Ebenen nicht im exportierte Datei miteinbezogen werden.
laube auch nicht das Capture One User unbedingt mit Mac Pro‘s arbeiten
Das ist vermutlich schwer zu sagen - es wird Leute geben die mit allen möglichen Apple Rechnern mit C1 arbeiten. Die Frage hier wäre vermutlich womit arbeiten z.B mit der Software die "Großen/ Größeren" Agenturen? An einem mini, glaube ich nicht. iMac auch eher nicht, da bleibt nur der Mac Pro und für Mobile Projekte MBP.. - Aber auch das - nur meine Spektulation
 

Tommac187

Mitglied
Registriert
04.06.2016
Beiträge
471
was verstehst Du darunter und womit vergleichst Du?
Das es absolut flüssig läuft, Tethern funktioniert problemlos. Von welchen Ebenen sprichst du, aus C1?
vergleiche mit meinem 2017 iMac den ich bis vor kurzem noch genutzt habe

edit: nutze noch die V20
 

Tommac187

Mitglied
Registriert
04.06.2016
Beiträge
471
Ich habe jetzt ein MBA M1.

also wenn ich Ebenen innerhalb von Capture One nutze und das Bild exportiere sind diese Änderungen definitiv auch in dem Exportierten Bild.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.052
Gerade im bezug auf Capture One glaube ich auch nicht das der Support bzw neue Versionen für Intel Macs noch sehr lange geben wird, die brauchen ja jetzt schon ewig um was zu entwickeln... glaube auch nicht das Capture One User unbedingt mit Mac Pro‘s arbeiten
Es nutzen nicht nur Pixel-Schubser Computer ... ;-)
 
Oben