Makroobjektiv für 350D

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich meine 350D nun ca. eine Woche habe, ist mir aufgefallen das mir die Makrofunktion total fehlt. :(

    Ich hab nen Sigma DC 18-50mm und 55-200mm Objektiv. Jetzt hab ich bei Sigma mal nach Makroobjektiven geschaut und bin mir nicht so sicher was für eins jetzt das richtige für mich ist..

    Sigma hat ja Festbrennweiten z.b. 50mm Makro aber auch Zoom Makro Objektive.. Was ist nun für mich wohl das besseres? Zu teuer sollte es ja auch nicht sein, da ich das ja nur Hobbymässig mache..

    Danke für eure Tips!
     
    Schattenmantel, 17.01.2006
  2. DergiMan

    DergiManMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    eine einfache lösung für dein problem wäre die verwendung eines zwischenrings. du könntest dann mit dem 55-200 zoom etwas näher fokussieren. das hat aber den nachteil, dass man nicht mehr auf unendlich fokussieren kann. sehr zu empfehlen ist das kenko zwischenring set für ca 130€.
     
    DergiMan, 17.01.2006
  3. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Du meinst einen 1.4 oder 2 fach Konverter von Kenko? So einen hat mir unser örtlicher Fotofachhändler bereits empfohlen um mehr Brennweite für das Tele zu bekommen.. Hab dann halt nur noch manuellen Focus.

    Wird sicherlich auch das nächste was ich mir kaufe. Aber ein Makroobjektiv wäre halt auch mal ne überlegung wert..
     
    Schattenmantel, 17.01.2006
  4. Bramix

    BramixMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    52
    Hallo,
    hab selber das 2,8/50 mm Sigma EX DG.
    Sehr solide, reeller Preis ( ca. 300 Euro), optisch sehr gut, auch gut manuell zu fokussieren.
    Allerdings ist der AF etwas langsam und manchmal auch etwas unsicher.
    Das Sigma hat den Vorteil, das man es auch an allen Vollformat-Kameras benutzen kann, egal ob Film oder Digital.

    Eine sehr gute Alternative ist das Canon 2,8/60 mm Makro (ca. 350,- + SoBl.)
    Nur wenig teurer aber mit einem schnellen USM-AF. Außerdem mit Innenfokussierung so daß sich das Objektiv bei extremen Nahaufnahmen nicht verlängert. Optisch scheint es noch ein wenig besser als das Sigma zu sein. Ärgerlich bei Canon: Man muß bei den preiswerteren Objektiven immer noch zusätzlich Geld für eine doch selbstverständliche Sonnenblende ausgeben.
    Dieses Objektiv ist allerdings nur für den APS-C Bildkreis ausgelegt, für Film oder Vollformat kann man es nicht verwenden.

    Wie auch immer, mit beiden Objektiven ist man gut bedient.

    Bei den 90/100 mm Makros kann man alle für das APS-C und Vollformat benutzen.
    Da würde ich das Canon 2,8/100 mm wegen des flotten USM-AF empfehlen.
    USM ist einfach eine sehr feine Sache, schnell und jederzeit ist der manuelle Eingriff möglich.
    Rein optisch sind fast alle sehr gut.
     
    Bramix, 17.01.2006
  5. virtua

    virtuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Ich bin auch schon eine ganze Weile am überlegen. Ich denke bei mir wird es das Tamron 90 2,8 Makro. Müsste so bei ca. 400 € liegen, wahrscheinlich (hoffentlich) etwas dadrunter.

    Ich habe mit Sigma und Canon verglichen. Die Sigmas sollen relativ viel Spiel am Tubus haben, das Canon soll am besten verarbeitet sein. In Punkto Schärfe ist das Tamron 90 dem Sigma 105 anscheinend auch etwas voraus, in etwa so gut wie das Canon (oder so). Ich denke deshalb, dass das Tamron ein guter Kompromiss zu Abbildungsqualität und Preis ist.

    Wenn es günstiger sein soll, kommen nur kürzere Objetkive in Frage, so die 50-60 mm Klasse. Das wäre mir aber zu wenig, obwohl man da nochmal gut 100 bis 150 € sparen kann.

    Bei Makro würde ich auf jeden Fall eine Festbrennweite nehmen, der Abbildungsqualität und der Lichtstärke wegen. Zoomen muss man eh nicht in dem Bereich (normalerweise). Das alles ist aber je nach Bedürfnis sehr verschieden. Am besten ist, du gehst mal in ein Fotofachgeschäft. Die lassen einen auch mal verschiedene Objektive antesten, manchmal kann man sogar eins leihen.
     
    virtua, 17.01.2006
  6. shortcut

    shortcutMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    habe seit 10 jahren das canon ef 1:2,8/100mm makro (die alte version) und kann es nur empfehlen. der höhere kaufpreis gegenüber nahlinsen, konvertern oder zwischenringen relativiert sich durch anhaltend hohe qualität über jahre hinweg.

    lieber etwas länger sparen, was gutes kaufen und lange daran freude haben, als irgend eine auf dauer unbefriedigende billiglösung.
     
    shortcut, 17.01.2006
  7. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Tips!

    Was für ne Brennweite ist empfehlenswert wenn man Blüten, Insenkten und anderes Kleinzeug mit Makro fotografieren möchte?
     
    Schattenmantel, 17.01.2006
  8. virtua

    virtuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Naja, je länger die Brennweite, desto weiter kannst du vom Objekt entfernt bleiben. Sprich: für deine Blüten und so kommst du mit nem 50er hin, bei lebenden Insekten brauchst du je nach Geschwindigkeit der Tiere 100er oder 180er. Stichwort Fluchtdistanz.
     
    virtua, 17.01.2006
  9. shortcut

    shortcutMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    insekten und andere tiere haben eine gewisse fluchtdistanz – wenn du dich zu sehr näherst, machen "sie die mücke".

    mit einem 50/60er schafft man im normalfall abbildungsmassstäbe von 1:2, mit einem 100er geht es sogar bis 1:1. brauchst du es noch grösser solltest du die anschaffung eines balgengerätes, gepaart mit einem guten vergrösserungsobjektiv oder einem so genannten lupenobjektiv ins auge fassen.
     
    shortcut, 17.01.2006
  10. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Danke soweit für die Hinweise! An die Fluchtdistanz hab ich bereits gedacht, bin ja schliesslich Biologielaborant mit Agroausbildung ( das heisst ich hatte mehr Entomologiestunden als mir lieb war *grins* ).

    Werd mich dann mal wohl so Richtung 100mm Makro umschauen. Wobei ich mir das wohl erst in ca. 2-3 Monaten leisten kann.
     
    Schattenmantel, 17.01.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Makroobjektiv 350D
  1. Mankind75
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    4.569
    monochrome-pictures
    07.09.2013
  2. 24/4Star
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    573
    Spuckie
    12.08.2011
  3. sleight
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.086
    sleight
    08.03.2009
  4. nysosym
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.304
    DerPicknicker
    11.11.2008