Mails auf iPhone gelöscht - auch auf dem iMac weg :-(

rainerE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
94
Hallo zusammen,

ich bin so etwas wie ein Spätentwickler. Mit 57 Jahren habe ich mein erstes iPhone und iPad gekauft. Mit Macs arbeite ich aber schon seit dem G3.

Nun zu meinem Problem. Ich besitze verschiedene Mailaccounts, die alle als POP3 laufen. (JA, das soll so sein. Bei und kommt das Internet aus Bambusrohren aus der Wand und ab und zu gibt es gar keines. Bei einem POP-Account habe ich alles auf dem Rechner.) Gestern habe ich auf dem iPhone SEHR viele Mails gelöscht, weil ich dort nur das nötigste haben will. Ich dachte, ist ja noch alles auf dem iMac - wurde ja runtergeladen, wegen POP. Heute sehe ich, dass die Mails auch auf dem iMac weg sind. Wie kann das sein? Und vor allem - wie kann ich das in Zukunft vermeiden?
Grüße, Rainer
 

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.318
Klingt ganz danach, als ob du doch IMAP eingerichtet hast.
Überprüfe nochmal auf allen Geräten die Einstellungen.

Das ist kein definiertes Verhalten unter POP.
Und untereinander synchronisiert sich Mail nicht.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.201
Sicher dass du POP benutzt? Das Verhalten deutet ganz klar auf IMAP hin.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.137
Dann ist es wohl nicht POP, sondern IMAP.
Oder es gibt einen Sync via Cloud. Hast Du iCloud für email aktiviert?
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.201
Es gibt keinen iCloud Sync für Mails. Da gibt es nur den iCloud IMAP Mail Account.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
778
JA, das soll so sein. Bei und kommt das Internet aus Bambusrohren aus der Wand und ab und zu gibt es gar keines. Bei einem POP-Account habe ich alles auf dem Rechner.)
Ergänzend du den bereits genannten Antworten möchte ich dir sagen dass auf bei IMAP deine Emails auf die jeweiligen Geräte runtergeladen werden. Daher spricht wirklich nichts für POP, welches du anscheinend unwissentlich auch gar nicht nutzt.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.137
Ergänzend du den bereits genannten Antworten möchte ich dir sagen dass auf bei IMAP deine Emails auf die jeweiligen Geräte runtergeladen werden. Daher spricht wirklich nichts für POP, welches du anscheinend unwissentlich auch gar nicht nutzt.
Ergänzend muss ich Dir sagen, das wenn Du eine email auf einem Gerät löscht, diese bei IMAP auch auf den anderen Geräten gelöscht wird.
Je nach Einstellungen wird diese jedoch nicht auf dem Server gelöscht.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
778
Ergänzend muss ich Dir sagen, das wenn Du eine email auf einem Gerät löscht, diese bei IMAP auch auf den anderen Geräten gelöscht wird.
Das ist doch klar und auch so gewollt. Ich verstehe auch nicht warum man auf verschiedenen Geräten verschiedene Emails aufbewahrt bzw löscht. Wenn ich etwas lösche dann brauche ich es nicht und dann kann es auf allen Geräten weg.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.201
Na ja, ich habe die Accounts alle eingerichtet mit all den Angaben die notwendig sind - POP3-Server, SMTP-Server, Passwort usw.
Hier mal zwei screenshots.
Geh mal in Mail selbst in die Accounts und schau was dort unter den Server Einstellungen drin steht.
Bildschirmfoto 2020-05-18 um 23.11.42.png
 

rainerE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
94
Ergänzend muss ich Dir sagen, das wenn Du eine email auf einem Gerät löscht, diese bei IMAP auch auf den anderen Geräten gelöscht wird.
Je nach Einstellungen wird diese jedoch nicht auf dem Server gelöscht.
Ja, das ist mir klar. Ich habe aber POP3 Accounts und sehe keinen Grund das zu ändern. In meinen Email-Clients habe ich angegeben, dass die Mails nach dem Herunterladen noch für eine Zeit auf dem Server verbleiben sollen. Dadurch kann ich sie auf andere Geräte laden, oder im Fall, dass das Haus abbrennt und alle Geräte in Flammen aufgehen, die Mails der letzten zwei Wochen noch mal laden.
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
273
Na ja, ich habe die Accounts alle eingerichtet mit all den Angaben die notwendig sind - POP3-Server, SMTP-Server, Passwort usw.
Hier mal zwei screenshots.
In den Screenshots kann man die jeweiligen Namen der abgefragten Server sehen.
Dass sie vielleicht aus historischen Gründen POP3 usw. heißen, schließt absolut nicht aus, dass der Rest der Konfiguration IMAP ist.
Also Anwenderfehler…
Vielleicht mal auf dem Server nachsehen (via Browser), ob da noch Reste im Papierkorb sind?
 

rainerE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
94
IHR HATTET RECHT!!!!
Dieser eine Account ist ein IMAP - und ich habe keine Ahnung, weshalb. Ich wüsste nicht mal, wie man einen IMAP einrichtet.
Aber außer mir kann es ja niemand gewesen sein...
Herzlichen Dank an das Forum!!!

Viele Grüße
Rainer
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.201
Mail richtet das selbst ein wenn man den Assistent nutzt. Die Eingabe von einem Server mit pop oder so bringt nichts wenn der Server unter gleichem Namen auch IMAP anbietet.
Workaround: beim Einrichten ein falsches Passwort eingeben. Dann wird der Assistent beendet und man kann alles von Hand machen.
Das geht unter macOS wie auch unter iOS/iPadOS.
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
273
Ist wohl Standard bei der Einrichtung, habe mal gelesen, dass man die POP3-Auswahl bekäme, wenn man einen IMAP-Account mit falschem Passwort anlegen würde.
Aber sinnvoller wird das durch auch nicht.