mailinglisten, junkmail, naja....

S

sevY

hallo zusammen,

lange nix mehr gepostet hier;-)

ich würde mich mal gerne über die ganzen "anti-spam-filter" auslassen... keiner von denen, die ich bis jetzt probiert habe funktionieren auch wirklich.
täglich bietet man mir per mail an, johnlongsilver mit pillen zu verlängern, gled von zuhause aus mit nichtstun zu verdienen oder fragt mich einfach, ob ich nicht mal wieder "horny" bin und lust auf eine "freeXXXpage" habe...

NEIN DANKE!

ich möchte doch nur in ruhe meine geschäftlichen mails lesen....

ich benutze outlook express 5 auf mac os 9.2.2. dort habe ich mailinglistenmanager, junkmailfilter und regeln entdeckt.

ist es möglich, emails von bekannten adressen (kundenadressen) direkt in meine entsprechenden ordner zu verschieben? dann wäre diese direkt sortiert, ich könnte die ordner einzeln zum lesen durchgehen und müsste im posteingang auch nicht mehr soviele mails kontrollieren.

mein pop3-fach liegt bei strato und hat leider keinen spam-filter vorgeschaltet.


vielen dank für eure tipps schon mal im vorraus ;-)

liebe grüße yves
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Hi Kaffeemacher,
der beste Spamfilter ist der, seine e-mail-Adresse nicht an zweifelhaften Orten rumliegen zu lassen. Ich bekomme auch n ganzen Packen e-mails am Tag, mittlerweile hauptsächlich den ganzen Spam von MacUser.de *grins*, aber auch ne Menge anderes Zeug. Da ist aber kaum was unerwünschtes dabei.

In mein GMX-Postfach traue ich mich aber schon seit Monaten nicht mehr reinzugucken, weil da wahrscheinlich alles vollgeballert ist mit Finanzangeboten aus Südafrika, Mobiltelefonimport aus Rußland oder intime Gespräche mit mir völlig unbekannten Frauen aus Südamerika.

Immer, wenn irgendwo eine e-mail-Adresse anzugeben war, habe ich erst mal gmx eingetragen, bis ich mir sicher war, daß mit meinen Daten kein Schindluder getrieben wird. In den meisten Fällen wurde doch, aber was solls, nur bei gmx... :D

Der beste Spam-Schutz ist eine gewisse e-mail-Disziplin, das habe ich mittlerweile gelernt, und es funktioniert auch.


Jörg
PS: Hilft übrigens auch gegen Viren, wenn man nicht überall eine Datenspur hinterläßt und nicht alles runterläd, was in e-mails angedient wird ;)
 
S

sevY

ich lasse meine adresse nirgends an zweifelhaften orten herumliegen...

ich surfe weder XXX-seiten, warezpages, free-service-offers, noch aboniere ich newsletter.

das einzige wo meine adresse zu finde ist:

-websites/aufträge unter IMPRESSUM/COPYRIGHT
-Macuser-Forum
-Flashuser Forum
-Adobe Kundencenter
-Macromedia Kundencenter
-Apple Store
-Emagic Kundencenter
-Guestbooks


Aber da ich ja ne Menge Schund nun gemailt bekomme, und das "unsubscribing" dieses spams auch nix bringt, stehe ich immer noch da, wo cih vor meinen ersten Posting stand.
EIN POSTFACH RANDVOLL MIT MÜLL! TÄGLICH BIS ZU 50 MAILS!



Liebe Grüße KafFe3m4cH3R



-er trinkt am tag einen becher kaffee wie die u.s. cops früh am morgen gegen 5.30uhr, macht dann seinen mac an und rettet sich mit ROIBOS VANILLE TEE über den tag. am besten schmeckt der von BÜNTING TEE oder OVAMBO TEE!-
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Original geschrieben von 409coffeemaker
... "unsubscribing" dieses spams auch nix bringt...
 

Doch es bringt was! Nämlich, daß Deine Adresse doppelt eingetragen wird :D

Viele Spammer schicken an alle plausiblen und unplausiblen Adressen aller bekannten Provider oder URLs. Gibts eine Rückantwort (zB ein unsubscribing ;)) , wars ein Treffer. Prinzip Schiffeversenken!

Das mit dem Rotbuschtee ist gut, mach ich genauso, nur ohne den Kaffee vorneweg :D


Jörg
 
S

sevY

ich hab´s mir schon gedacht mit dem unsubscribing....motz

von wegen "ein bißchen spam muß sein, dann ist im internet sonnenschein"


rotbuschtee ist sehr lecker... mit dem kaffee versuche ich auch zu lassen da ich davon immer üble kreislaufprobleme bekomme. und ich trinke schon koffeeinfrei und magenschonend. naja, sensibelchen ;-)

liebe grüße yves
 

kurare

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2003
Beiträge
1.176
Ich würde auch die Finger von den Guestbooks lassen. Die Spamer scannen auch diese netten GBs nach Email-Adressen. Egal wo auch immer deine Email-Adresse auftaucht, wenn sich nicht verschlüsselt wird/ist, so wirst du 100%ig zum Spamopfer!

Und niemals auf irgendwelche "unscribe"-Links klicken, damit bestätigst Du den Spamern nur das die Email-Adresse existiert und die Emails gelesen werden.

Am besten du löscht deine versuchte Email-Adresse oder behälst sie nur noch um den Spam dorthin zu leiten und schaffst dir eine neue Email-Adresse an, mit deren Verbreitung im www solltest Du dann aber sehr sorgsam umgehen... ;)
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Curare, Dein erstes Posting! Glückwunsch!

Bei öffentlich hinterlassenen Adressen gibt es auch immer den Trick, die URL des Providers zu verfremden, um Scanner ins Leere laufen zu lassen. ZB kaffeemacher@t-offline.de. Jeder, der zu Dir Kontakt aufnehmen will, wird das natürlich berichtigen und Dich erreichen, aber Spam-Maschinen schicken dumpf an t-offline.de.

Wobei Spammer natürlich immer gerissener werden und auch für solche schüchternen Versuche bald was finden... :(


Jörg
 

GermanUK

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2003
Beiträge
2.099
Original geschrieben von 409coffeemaker
ich benutze outlook express 5 auf mac os 9.2.2. dort habe ich mailinglistenmanager, junkmailfilter und regeln entdeckt.

ist es möglich, emails von bekannten adressen (kundenadressen) direkt in meine entsprechenden ordner zu verschieben? dann wäre diese direkt sortiert, ich könnte die ordner einzeln zum lesen durchgehen und müsste im posteingang auch nicht mehr soviele mails kontrollieren.
 

Moin!

Also, da ich noch keinen Mac habe kann ich nicht sagen, ob Outlook Express bei Mac genauso aufgebaut ist wie bei PCs. Aber egal, Du kannst das von Dir beschriebene mit OE gut machen. Einfach ein paar Ordner fuer Deine Kunden erstellen, und dann bei Tools > Message Rules > Mail (Ich hoffe, dass die Begriffe auf Mac bzw. in Deutsch aehnlich sind. Regeln = Rules, etc.) die Weiterleitung der betroffenen Adressen in die jeweiligen Ordner einstellen. Funktioniert bei mir prima. Somit macht OE eine Vorauswahl. Du kannst dort auch Schlagwoerter eingeben, die z.B. eine Mail direkt in den Deleted Items Ordner befoerdert (Geloeschte ...?).

Hoffe, das hilft.


In mein GMX-Postfach traue ich mich aber schon seit Monaten nicht mehr reinzugucken, weil da wahrscheinlich alles vollgeballert ist mit Finanzangeboten aus Südafrika, Mobiltelefonimport aus Rußland oder intime Gespräche mit mir völlig unbekannten Frauen aus Südamerika.
Also der neue GMX Spamfilter ist bei mir der einzige, der zu 90% Spammails ausfiltert. Er ist einfach genial! Inzwischen laufen alle meine nicht-GMX Adressen ueber den GMX-Filter ein, so dass deutlich weniger Spam ankommt. GMX schickt jeden Morgen eine E-mail wo drin steht welche Mails als Spam erkannt wurden, so dass man checken kann, ob vielleicht doch eine ordentliche Mail dabei ist. Ansonsten loescht GMX den Spamordner alle 24 Stunden oder so...

Hoffe, das hier hilft auch.

Mit Gruessen,

der GermanUK
 
S

sevY

alles klar, ich check das gleich mal.

eben noch n update für einen kunden machen.


vielen dank.
 

Grady

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2.345
Wenn man im HTML-Quelltext seine eMail-Adresse schützen will, bietet sich eine Verschlüsselung in ASCIi an. Dabei wird für jedes Zeichen ein &#-Code erstellt. Der Browser zeigt sie dann wieder richtig an und der SpamBot findet nichts (jedenfalls zur Zeit).
=> http://www.macphil.de/sonst/emailcode.html

Meistens mache ich mir den Spass und schreibe sowas wie "macfreak a-t freenet do t de" :D
Heraus kommt hoffentlich für den Leser: macfreak@freenet.de

Bei Mailinglists und im Usenet ist das seit Auftauchen der Robots schon länger Praxis.


Die SpamBot-Prgrammierer lernen ja auch dazu und bald wird es nur noch Spam geben. Allerdings würde sich dann dieses Problem von alleine regeln. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
In mein GMX-Postfach traue ich mich aber schon seit Monaten nicht mehr reinzugucken, weil da wahrscheinlich alles vollgeballert ist mit Finanzangeboten aus Südafrika, Mobiltelefonimport aus Rußland oder intime Gespräche mit mir völlig unbekannten Frauen aus Südamerika.
das solltest du aber tun :)

Seit GMX ihren neuen Spamfilter hat wird wirklich fast der ganze Spam rausgefiltert. Bei mir kommt fast nichts mehr durch und ich habe die Emailadresse überalle benutzt. Auf meiner Webseite, in Foren, in Newsgrousp .... schon blöd halt :D

mfg
Mauki