Mail - Schlagworte

2:3

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.04.2006
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
14
Hallo, ich suche nach einer Möglichkeit mails mit Tags oder Schlagworten zu versehen.
Damit sind bei mir Projekte gekennzeichnet und lassen sich damit dann auch suchen oder sortieren.
In Thunderbird klappte das eigentlich seit Jahren, aber seit einiger Zeit eben nicht mehr so richtig.

Deshalb habe ich mir probeweise MailSuite 2021 für mail von SmallCubed geladen und daraus MailTags installiert.
Wie es scheint, kann ich damit in Mail Schlagworte oder Projekte mit eigener Bezeichnung erstellen (bspw. Köln 2020 oder München 2021 o. ä.)

Jetzt kriege ich es aber nicht hin, dass die auf dem einen Rechner erstellten Schlagworte (IMAP Konto) dann auch auf den anderen Rechner übertragen werden? Genau das wäre für mich aber wichtig. Und was ist der Unterschied zwischen Projekten und Schlagworten?

Arbeitet jemand damit? Und könnte mir dazu etwas sagen? Danke!
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Tagging ist eines der größeren Features von MailMate. Der Vorteil bei MailMate ist, daß es Tags auf IMAP-Keywords abbildet. Bei Gmail-Accounts bildet es die Tags auch auf die Labels ab (diese dritte Spalte fehlt hier, da kein Gmail-Account vorhanden):
Bildschirm­foto 2022-10-18 um 15.36.32.png

Ich hab einen intelligenten Ordner mit intelligenten Unterordnern u.a. für die Tags. Sobald ein Tag in Benutzung ist, taucht es hier in der Seitenleiste auf, so daß ich immer den Überblick habe:

Bildschirm­foto 2022-10-18 um 15.38.50.png


Während man bei MailMate die Tags auf frei wählbare IMAP-Keywords abbilden kann, Kann man bei Thunderbird nur den Tag-Namen frei wählen. Das dazugehörige IMAP-Keyword ist vorgegeben. Wenn ich nicht irre, dann sowas wie $label1, $label2 $label3 – grob so in der Art.

Bei dem Apple-Mail-Addon werden die Tags, wenn ich es recht erinnere, als Header-Attribute in den Mail-Header geschrieben, was ich persönlich eher nicht mag. MailMate macht es definitiv am korrektesten, ABER: es gibt Mail-Server, die unterstützen nur wenige Custom-IMAP-Keywords oder sogar gar keine. Die, die aber was taugen, sollten mehr Custom-Keywords erlauben, als man "normalerweise" benötigt.

Die Varianten von MailMate und Thunderbird sind zueinander kompatibel. Man muß bei MailMate dann halt das entsprechende IMAP-Keyword wählen, wie Thunderbird es angelegt hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2:3

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Ach, und wenn man via DavMail (ein lokaler Exchange-auf-IMAP/SMTP*DAV/LDAP-Proxy) auf Exchange-Accounts zugreift, funktioniert sogar das Tagging mit dem Exchange-Server. Das betreibe ich schon seit ein paar Jahren ohne Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2:3

2:3

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.04.2006
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
14
Vielen Dank @agrajag für die umfangreiche Antwort! (ich hatte schon fast aufgegeben, weil ich Thunderbird reparieren konnte, indem ich das Konto auf dem Server kurzerhand komplett gelöscht und neu angelegt habe, vorher 1000de mails verschoben hatte, aber auch, weil apple mail ansonsten ja eher dürftig ist) Umso interessanter, was Du schreibst!

MailMate hört sich bzgl Tags und Keywords genau nach dem an, was ich suche. In Deinem screenshot sieht es außerdem sehr übersichtlich aus und ebenso die Möglichkeit keys zu vergeben sieht gut aus.
Ich muss allerdings zugeben, das ich den Unterschied zw. Tag und Keyword doch nicht ganz verstehe. Aus dem MailMate Manual verstehe ich, dass Tags wohl intern vergeben werden und Keywords "... are synchronized with the IMAP server if possible."

Und weiter Heist es: "The use of tags in MailMate can be limited by the support of IMAP keywords by the IMAP server." Das hattest Du ja auch geschrieben. Aber wenn mein Server (das sind Strato und 1&1) meine bisherigen über 50 in Thunderbird vergebenen Schlagworte akzeptieren, sollte ich doch davon ausgehen können, dass das funktioniert, oder?

Aber was bedeutet: "...Während man bei MailMate die Tags auf frei wählbare IMAP-Keywords abbilden kann ..."?
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Tags sind das, was du als Nutzer im UI angezeigt bekommst. Die Keywords sind sozusagen die IMAP-Flags. Du kannst z.B. auch die Standard-Flags, wie z.B. \seen auf ein Tag abbilden, wenn du möchtest. Ich hab in meinem Fall einfach die Tags genauso benannt wie die IMAP-Keywords.

Aber was bedeutet: "...Während man bei MailMate die Tags auf frei wählbare IMAP-Keywords abbilden kann ..."?
Du kannst bei MailMate frei definieren wie das Keywort heissen soll. Das kannst du an meinem Screenshot gut sehen. Bei Thunderbird kannst du nur die (im UI angezeigten) Tags definieren. Die dazugehörigen IMAP-Keywords werden automatisch nach einem bestimmten Schema gebildet. Das funktioniert genauso gut, aber man kann so nicht mehr vom IMAP-Keyword auf das Tag rückschliessen. Das geht aber bei der MailMate-Variante.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2:3

2:3

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.04.2006
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
14
o.k., so in etwa hatte ich es mir gedacht, aber toll erklärt - 1000 Dank!
MailMate sieht wirklich gut aus und auch der Entwickler macht einen sehr sympathischen Eindruck. So könnte Apple Mail doch noch zu etwas zu gebrauchen sein ...
Ich lade mir das mal runter und hebe mir die 30 Tage trial für die Zeit zwischen den Jahren auf (es werden ja sogar nur die Tage gezählt, die man aktiv damit arbeitet).
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
MM ist wirklich ein toller Mail-Client. Es lohnt sich das Manual durchzugehen, da viele der coolen Features eher subtil daher kommen. Es gibt auch eine recht aktive Mailingliste.

Ich empfehle die Testbuilds zu nehmen (Aktualisierungen suchen mit gedrückter ALT-Taste). Die Schlagzahl ist hier deutlich größer. Solltre mal eine Test-Version nicht so gut sein, kann man immer auf eine ältere zurück gehen. Ich hab aber in grob 10 Jahren keine nennenswerten schlechtenErfahrungen gemacht. Eines der Hauptaugenmerke vom Entwickler ist, daß keine Daten korrumpiert werden oder Verluste auftreten. Das erklärt auch sein extrem zögerliches Verhalten, wann er etwas als Beta oder als Final veröffentlicht. Seine Testreleases stehen IMHO den Final-Releases von anderen in nichts nach. :)

Falls du Fragen hast, kannst du mir sie jederzeit stellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2:3

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Ach, noch schnell ein paar nette Features:

Menü > View > Distortion Mode:
Bildschirmfoto 2022-10-18 um 18.56.59.png

Smart folder "Tags" am Beispiel von meinem privaten Account. Gleiches hab ich nochmal für den beruflichen Account:
  • Mailboxes
    • Privat
  • Conditions
    • Tags exists
  • Submailboxes
    • for each unique value of "Tags"
    • mailbox format name: "${##tags.tag.#shortname} ${##tags.tag.#name}"
Smart folder "Inbox & Send"
  • Mailboxes
    • Privat > INBOX
    • Privat > Sent Items
  • Rules
    • Archive mails older then 4 months
      • date is not within last 4 months
        • move to mailbox privat > archive
Smart Folder "Zuletzt gelesen"
  • Mailboxes
    • All messages > Privat
  • Conditions
    • Date-last-viewed is within last 3 days

Regelsystem

Das Regelsystem von Mailmate unterscheidet sich an einer Stelle entscheidend: während üblicherweise die Regeln global definiert werden und nur auf INBOX angewendet werden, werden Regeln bei MailMate an die (intelligenten) Ordner angehängt und wirken folglich auf diese. Das ermöglicht coole Möglichkeiten. Zudem bietet das Regelsystem extrem viele Attibute (mehrere hundert, wenn man virtuelle Attribute mitzählt).

Andere sehr nette Features:
  • das Suchfeld bietet Suchkürzel, wie z.B. f für from, b für unquoted body usw.
  • MM repariert kaputte Betreffs (z.B. AW: Re: AW: Re: …)
  • Wenn man auf eine Mail antwortet und den Betreff ändert, fragt MM, ob man wirklich den Betreff ändern möchte, oder lieber eine neue Mail erzeugen will (dann entfernt es die Referenz auf die Mail, auf die man antworten gewählt hat)
  • MM zeigt an, wenn jemand versucht eine andere Mailadresse vorzuteuschen (Mail adress spoofing), indem es a) das @ durch ein gelbes Warndreieck ersetzt und b) einen entsprechenden Banner in der Mailansicht anzeigt.
  • MM kann Markdown und generiert daraus ggf. einen HTML-Part. Seit neuestem kann MM auch Mermaid-Diagramme
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2:3

2:3

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.04.2006
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
14
sehr schöne Möglichkeiten! Ich freu mich drauf, das zu testen.
Vielleichte eine Frage noch, aber nur, wenn Du es sowieso weist, ansonsten frag ich selber mal nach:
gibt es eine Möglichkeit eMails als Textdatei zu exportieren? So etwas wie ImportExport Tools bei Thunderbird?
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Einen Export als Text… nicht, daß ich wüsste. Als EML geht. Falls es darum geht, Mail-Texte in andere Anwendungen zu bekommen, wie z.B. 2Do, Things, DevonThink etc., dafür gibt es diverse Bundles (zu aktivieren unter Einstellungen > Bundles).
 

tubo

Mitglied
Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
189
Ach, noch schnell ein paar nette Features:
Smart folder "Tags"
...
Regelsystem

...
Andere sehr nette Features:
  • das Suchfeld bietet Suchkürzel, wie z.B. f für from, b für unquoted body usw.
  • MM repariert kaputte Betreffs (z.B. AW: Re: AW: Re: …)
  • Wenn man auf eine Mail antwortet und den Betreff ändert, fragt MM, ob man wirklich den Betreff ändern möchte, oder lieber eine neue Mail erzeugen will (dann entfernt es die Referenz auf die Mail, auf die man antworten gewählt hat)
  • MM zeigt an, wenn jemand versucht eine andere Mailadresse vorzuteuschen (Mail adress spoofing), indem es a) das @ durch ein gelbes Warndreieck ersetzt und b) einen entsprechenden Banner in der Mailansicht anzeigt.
  • MM kann Markdown und generiert daraus ggf. einen HTML-Part. Seit neuestem kann MM auch Mermaid-Diagramme
Danke für die sehr interessante Empfehlung – sieht sehr sehr gut aus.
War auch schon im Manual zu MailMate.
Aber worin besteht Deiner Meinung nach der Vorteil der Mail-Komposition nur in MarkDown (mit automatischer HTML-Generierung anschließend) gegenüber einer WYSIWYG-Komposition?
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Aber worin besteht Deiner Meinung nach der Vorteil der Mail-Komposition nur in MarkDown (mit automatischer HTML-Generierung anschließend) gegenüber einer WYSIWYG-Komposition?
Das sind gleich mehrere Gründe:
  • Markdown gibt dir als Verwasser die nötigen Mittel zur Hand den Text zu Strukturieren, Stile anzuwenden, aber OHNE dem Empfänger eine konkrete Darstellung aufzudrängen
  • Nahezu alle Mail-Clients generieren den Plain-Text-Teil aus dem HTML-Part, was in den allermeisten Fällen ein eher schlechtes Ergebnis ergibt.
  • MailMate hingegen generiert aus dem Mardown den HTML-Part
  • MailMate kann auch ohne HTML-Part aus dem Plain-Text, wenn dieser die Information im Header hat, daß es Markdown enthält, den Inhalt rendern
  • Markdown kann man idR. flotter wegschreiben
  • Markdown unterstützt Formelsatz
  • Markdown unterstützt Code-Segmente mit Syntax Coloring
  • Seit neuestem kann man in MailMate über Mermaid auch Diagramme zeichnen.
Könnten endlich alle Mail-Clients endlich Markdown, könnte man HTML-Mails vielleicht endlich mal beerdigen. Und kaum einer müsste auf etwas verzichten.

Es wäre schön, wenn der Composer von MailMate WYSIWYG könnte, so wie Typora, wäre es natürlich klasse. Aber so ist es mir bedeutend lieber als ein HTML-Editor.
 
Oben